Literatur: Buchvorstellungen

Mit Rezensionen und Tipps vom Büchermarkt

"Das Weinen der Kinder". Thriller von Arne M. Boehler

Der Debütroman des Autors Arne M. Boehler erzählt in einzigartiger Weise vom exzentrischen Maler Sörensen, der seinen Zyklus von Kinderporträts in einem Provinzmuseum für moderne Kunst ausstellen will. Dass diese Porträts ein blutiges Geheimnis in sich tragen, ahnt die Galeristin allerdings nicht. In seinem Thriller verbindet der Autor Elemente des klassischen Ermittlerkrimis mit denen des Psychothrillers.

"Rotten Roads": Endzeit-Abenteuer in der Außenwelt

Ein gut durchdachtes Untergangsszenario mit markanten Figuren ist der Roman "Rotten Roads – Zerbrechliche Fassade". Die Autorin Anke Kaminsky versetzt den Leser in ihrem dystopischen Serien-Auftakt in eine ferne Zukunft, in der die Menschheit nur noch hinter einem Schutzwall sicher leben kann. Doch was ist, wenn man gezwungen ist, die sicheren Mauern zu verlassen und in die Außenwelt zu gehen?

Dark Fantasy von Peter Lancester: "Dämonentränen"

"Dämonentränen", der dritte Band der 5-teiligen Anderwelten-Chroniken, ist ein Buch der Extreme: spannende Abenteuer und Dark Fantasy verschmelzen zu einem farbig-düsteren Universum, das den Leser nicht mehr loslassen wird. Die Geschichte handelt von Mona, die versucht, in unserer Welt ein normales Leben zu führen. Dazu gehört auch die Verdrängung ihrer Vergangenheit. Doch eben diese holt sie ein, als sie entführt wird.

"Max Mustermann". Lyrik der Autorin Franziska Bauer

Der Münchener Apollon Tempel Verlag hat ein feines Gespür für gute, anspruchsvolle Literatur. So ein Buch ist auch die Lektüre "Max Mustermann und Lieschen Müller". Der illustrierte Gedichtband von Franziska Bauer enthält fünfzig bemerkenswerte Reimgeschichten, die mit viel Wortwitz und Sprachgefühl über ein liebenswertes Ehepaar berichten. Ein Lyrikband für Jung und Alt, der zum Nachdenken und Diskutieren anregt.

Entdecken Sie weitere Themen in mehr als 3.500 Beiträgen! Nutzen Sie die Suchfunktion:

Horror von Malte S. Sembten: "Blind Date"

Hier stellen wir euch eine Horrorgeschichte aus dem ersten Band der beliebten Anthologiereihe "Zwielicht Classic" vor: Die düstere Kurzgeschichte, die sich um Jack the Ripper dreht, liegt in der fernen Zukunft. Eine Frau soll den Serienmörder per Zeitreise aufsuchen und verführen, denn ein Auftraggeber möchte Nachwuchs von dem Ripper höchstpersönlich. Doch dann gibt es Probleme.

Ein Mensch auf der Suche nach seinen Gefühlen

Tagtäglich erlebt der Mensch Gefühle wie Freude, Liebe, Trauer oder Schrecken. Der Autor Tassilo Leitherer geht in seinem Roman "MenschSein" der Frage nach, ob es möglich wäre, dass Menschen unfähig sein können, die kleinsten Emotionen zu empfinden. In genau dieser Situation befindet sich der Protagonist: Gefühle sind ihm völlig fremd, er ist beherrscht von kalter Logik.

Die 78 Karten des Rider-Waite-Tarot: Das Buch

Die Serie zu unserem Tarot-Buch "Die 78 Karten des Rider-Waite-Tarot": Für Anfänger wird meist zum traditionellen Rider-Waite-Tarotdeck geraten, da die klaren Bilder einen leichten Zugang ermöglichen. Hat man die Sprache der ansprechenden Karten erst einmal erlernt, kommt man anschließend mit fast jedem guten Tarot-Deck zurecht. Beachten Sie auch die Rezensionen zum Tarot-Buch.

Science-Fiction von Aileen O'Grian: "Abels Vermächtnis"

Der 240-seitige SciFi-Thriller von Aileen O'Grian (Rowan, der Magier) spielt im Jahre 2080 in Europa. Die südlichen Länder haben sich in eine Wüstenregion verwandelt, während sich der Norden abriegelt. Zudem beherrscht eine korrupte Gentechnik-Firma den Markt, die Medikamente gegen Leukämie und Diabetes entwickelt. Zu diesem Zweck werden Familien wie Sklaven ausgebeutet.

Eva Wahrburg: "Rabenschwarze Liebe"

Ein bedeutendes Buch, das man immer wieder gerne liest, ist der Roman der Autorin Eva Wahrburg: "Rabenschwarze Liebe" handelt über die Liebe und über Freundschaft. Es geht um das Annehmen des Selbst und das Annehmen des Anderen, ein wahrlich lehrreiches Buch über das wahre Leben. Manche Beziehung kann nicht gutgehen, aber manch eine Trennung tut es auch nicht.

Fantasy von Roman Reischl: "Cassiopeia – Die Botschafter"

So weit das Auge reichte: Sand und abermals Sand. Im zweiten Teil der spannenden Fantasy-Geschichte befindet sich Peter auf dem Wasserplaneten Yulissa, auf dem das Wasser teilweise unterirdisch fließt. Nach der Mission auf Atlantis muss Peter nun zusammen mit vier Freunden auf verschiedenen Planeten für Recht und Ordnung zu sorgen.

Dieter Aurass und sein dystopischer Kriminalroman

Wie hätte sich die Welt ab 1986 verändert, wenn damals nicht nur das Kernkraftwerk im ukrainischen Tschernobyl in die Luft geflogen wäre? Und wie verändern sich Menschen, wenn ihre Welt zusammenbricht? Kämpfen sie ums Überleben? Diesen Fragen geht der erfahrene Autor Dieter Aurass in seinem brisanten Kriminalroman "Frankfurter Schattenjagd" nach.

Der historische Roman: "Das V der Kraniche"

In der Nachkriegszeit des Ersten Weltkriegs spielt der spannende Roman des Mainzer Autors Thomas Persdorf: Quintus, ein junger Journalist, reist als Berichterstatter 1920 in das von Polen umkämpfte Krisengebiet Oberschlesien. Seine Verlobte Amelie reist ihm nach und verschwindet in den Kriegswirren. Beste Unterhaltung, Bildung und Spannung.

           

Krimi Leseprobe: "Die Seeburg-Verschwörung"

Mord oder Selbstmord? Oft steht die Polizei vor einem Rätsel, gelegentlich wird auch falsch entschieden. Genau in so einen Fall gerät der ehemalige Kommissar Werner Böhme, der den Tod eines jungen Mannes in seiner Zeit als Pensionär nachträglich untersucht. Aber was als recht entspanntes Fragespiel beginnt, kann lebensgefährlich enden.

Ein Roman wie ein Sog: "Wintertöchter – Die Gabe"

Buchvorstellung zum Roman der Autorin Mignon Kleinbek: Österreich 1940 im eiskalten Winter. Die junge Marie bringt irgendwo in der kargen Bergwelt ihre Tochter Anna zur Welt. Sobald sie ihr Baby in den Armen hält, wird ihr eines sofort klar: Dies ist ein ganz besonderes Kind, denn Anna besitzt eine außergewöhnliche Fähigkeit. Eine Begabung, die zugleich Fluch und Segen ist.

Juan Meyerholz Vivanco: "Ein Chilene zu viel..."

Lateinamerikanische Literatur des Autors Juan Meyerholz Vivanco: Chile und Deutschland sind seine Heimatländer. In beeindruckenden Worten erzählt er präzise über Erlebnisse und Begegnungen aus seiner Kindheit und Jugend, sowie über seine Erfahrungen in der Arbeitswelt. Die Pinochet-Diktatur bewog Meyerholz Vivanco schließlich, seine deutschen Wurzeln zu erforschen.

Science-Fiction: Ein Mensch aus einer anderen Zeit

"The Last State of Grace" ist der Titel dieses Jugendromans der Autorin Leonie Jungen, der in der Zukunft spielt. Die Wissenschaftlerin Samantha soll mit einer Zeitmaschine die Menschheit vor der Apokalypse retten. Bei einem Testlauf wird ein Mann namens Arthur Fisher aus dem 17. Jahrhundert in die Gegenwart gebracht. Der junge Gefangene soll an die moderne Zeit angepasst werden.

Neue Buchtipps, Leseproben und Rezensionen
Zur Kurzübersicht der aktuellen Beiträge

Werden Sie Autor / Autorin bei Pressenet, dem Literatur Online Magazin! Schreiben Sie zu den Themen Literatur Buchvorstellungen oder Rezensionen

Sponsoren und Investoren

Wenn Sie die Informationen auf diesen Seiten interessant fanden, freuen wir uns über einen Förderbeitrag. Empfehlen Sie uns auch gerne in Ihren Netzwerken. Herzlichen Dank!

Zu den Archiven (Auswahl): 2019 I | Krimi Thriller | 2017 I | Sagen III | 2013 I | Ratgeber II | 2012 I | 2011 VIII | 2009 IV

Nach oben Sitemap
Impressum Datenschutz

Hinweis: Diese Webseite kann Werbeanzeigen und Werbeeinblendungen oder eingebundene Links von Diensten und Inhalten Dritter enthalten. Beachten Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.