Familiengeschichte: "Liebe, die nie zerbricht"

Leseprobe aus dem Liebesroman von Anna Maria Kuppe

Anna Maria Kuppe: Liebe, die nie zerbricht

Über diesen Liebesroman:

"Liebe, die nie zerbricht" ist eine herzergreifende Familiengeschichte vor den Toren der französischen Atlantikküste: Die jüngste Tochter der Lecontes verliebt sich in ihren viel älteren Lehrer. Was die junge Schülerin nicht ahnt: Ihr Auserwählter ist verheiratet! Der 38-jährige schwankt jedoch zwischen der Liebe zu dem jungen Mädchen und der gesellschaftlichen Stellung, die seine reiche Ehefrau ihm ermöglicht.

Die betrogene Gattin ist selbst kein Kind von Traurigkeit, eine Nebenbuhlerin kann sie allerdings nicht akzeptieren. Von nun an sorgen Intrigen und Verleumdungen für großen Aufruhr in der Familie Leconte und dem schönen Örtchen Le Verdon-sur-Mer.

Der Liebesroman "Liebe, die nie zerbricht" ist via BoD Ende 2017 erschienen; das Taschenbuch der Autorin Anna Maria Kuppe umfasst 232 Seiten. Als E-Book ist diese Familiengeschichte ebenfalls erhältlich.

Leseprobe aus "Liebe, die nie zerbricht":

Obwohl sich Valentina viele Gedanken um die geliebte Schwester machte, kämpfte die junge Frau gerade mit den eigenen traurigen Ereignissen. Als sie in ihrem Zimmer war, weinte auch sie viele Tränen. Doch was sollte sie machen? Ihr Herz gehörte dem angeblichen Geliebten, der offenbar mit seiner Angetrauten gut lebte und diese eventuell liebte.

Ständig beschäftigten Valentina die Fragen: Liebt er diese Frau? Oder liebt er nur mich? Warum hatte ich keine Ahnung von seinem Doppelleben? An diesem Abend war Valentina sehr durcheinander. Sie musste gerade eine schmerzhafte Erfahrung in ihrem Leben machen.

Wie im Flug vergingen zwei Wochen. Valentina ging ihrem geliebten Melchiorre in der Schule aus dem Weg. Obwohl sie gerne auf alle ihre ungeklärten Fragen Antworten gehabt hätte, war sie noch zu verletzt. Wie konnte er ihr das nur antun? Sie war enttäuscht, sehr enttäuscht. Der unsichere Melchiorre saß mal wieder zwischen zwei Stühlen. Auf der einen Seite liebte er seine Valentina wirklich sehr, auf der anderen Seite bot ihm seine Ehefrau so viel, was er sich schon als Kind gewünscht hatte. Es bereitete ihm sichtlich Kopfzerbrechen, welche Entscheidung er treffen sollte.

Ein Wechselbad der Gefühle machte sich breit! Es zehrte an Valentinas Nerven, dass sie ihren Verflossenen, oder was er auch immer gerade sein mochte, nicht mehr außerhalb der Schule sah. Die etwas unschöne Begegnung auf dem Fest schwirrte ihr durch den Kopf. Aber was sollte sie tun? Ihn ansprechen, ihm nachlaufen? Nein, er hatte sie wahrscheinlich sowieso nur benutzt. Wie konnte er ihr das nur antun!

Melchiorre gefiel diese Situation selbst nicht, aber er war zu feige, um etwas daran zu ändern. Die Nebenbuhlerin sah wieder perfekt gestylt aus. Feurig-rotes Outfit, dazu passende High Heels. Ohne Zweifel war Melchiorres Frau eine sehr attraktive Erscheinung. Das eingeschüchterte Mädchen verspürte nur ein mulmiges, eher grausiges Gefühl im Bauch. Ihr wurde richtig übel. Vor allem wollte Valentina einfach nur weg. Wehmütig blickte sie auf das Schulgebäude, in dem alles mit ihrem geliebten Melchiorre begann. Nun war der letzte Schultag gekommen und eine neue Ära in ihrem Leben wurde eingeläutet.

Melchiorres Ehefrau war sehr eifersüchtig, obwohl sie absolut kein Recht dazu hatte, denn sie betrog selbst seit Jahren ihren Vorzeigegatten. Ständig versuchte sie ihn als eine Art Spielball zu benutzen und er wurde spielend zu ihrer Marionette. Liebe, ja Liebe, da wussten beide wohl nicht wirklich, was das war. Es kam auf das Auge des Betrachters an! So lebten sie zusammen und glaubten, dass sie vielleicht doch etwas füreinander empfinden konnten. Was immer das auch sein mochte?

Irgendwann stellte Melchiorre fest, dass ihre "Liebe" nicht echt sein konnte, sonst hätte sein angetrautes Weib ihn in aller Öffentlichkeit anders behandelt. Doch was hielt ihn? Warum nur blieb er bei ihr? ...

© "Liebe, die nie zerbricht": Herzlichen Dank an die Autorin Anna Maria Kuppe für die Leseprobe aus der Familiengeschichte und die Abbildung des Buchcovers, 01/2019.

Sie schreiben anspruchsvolle Romane und Erzählungen? Wir suchen neue Autorinnen und Autoren. Melden Sie sich!

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Erfahren Sie mehr über unsere Bücher!
Kurz-Infos und kostenlose Leseproben

Nach oben Sitemap
Impressum Datenschutz

Hinweis: Diese Webseite kann Werbeanzeigen und Werbeeinblendungen oder eingebundene Links von Diensten und Inhalten Dritter enthalten. Beachten Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.