"Der Pflegefall": Der bösartige Herr Brunt

Leseprobe aus dem Kriminalroman der Autorin Olivia Monti

Kriminalroman von Olivia Monti: Der Pflegefall

Das Buch:

Anna Zerbst tritt eine Stelle als Pflegerin an. Sie soll den alten Herrn Brunt betreuen. In der Villa Brunt herrscht von Anfang an eine beklemmende Stimmung. Herr Brunt selbst ist schwer zu ertragen. Er ist mürrisch, greift die Menschen in seiner Umgebung an, beleidigt sie. Anna findet heraus, dass ihn nicht nur Altersbeschwerden, Hilflosigkeit und das lange Warten auf den Tod erbittern, Brunt war immer schon ein problematischer Charakter und in seiner Vergangenheit liegt so einiges im Argen.

Das Hausmeisterehepaar, Nella und Markus Schmitts, erzählen Anna schließlich, dass sich Brunt an ihrer behinderten minderjährigen Tochter vergangen hat und er seinen einzigen Sohn, Tobias, ständig quälte. Auch soll es beim Tod von Tobias Mutter nicht mit rechten Dingen zugegangen sein. Herr Brunt hingegen erzählt eine ganz andere Geschichte.

Als Anna mitbekommt, dass Nella, Markus und Tobias den alten Herrn schleichend vergiften, ringt sie mit sich, ob sie zur Polizei gehen soll. Hat es ein Monstrum nicht verdient, vergiftet zu werden? Wenn nun aber Herr Brunt doch kein Monstrum ist? Wem soll sie nur glauben?

Die Autorin Olivia Monti ist bekannt für ihre farbige Sprache und den spannenden Schreibstil. Ihr neuer Kriminalroman "Der Pflegefall" (244 Seiten) ist im Online-Buchhandel erhältlich.

Leseprobe aus "Der Pflegefall":

"Wissen Sie, was der Mann alles verbrochen hat?"
"N-nein."

Nellas Augen werden groß. "Er hat alleinstehenden alten Witwen, die niemanden hatten, der sich um sie kümmert, ihre Wohnungen und Häuser abgekauft. Für 'nen Appel und 'n Ei. Die Leutchen waren auch noch froh, dass er sie im Altersheim unterbrachte und sich um alles kümmerte. Eine der Villen im Zentrum war drei Millionen wert, und er hat der Alten vierhunderttausend gegeben."

"Woher wissen Sie das?"

"Er hat vor mir damit geprahlt! Ich hab mich dann spontan entrüstet. Ich kannte das Haus und mir rutschte raus: 'Das ist doch viel zu wenig!' Wissen Sie, was er geantwortet hat?"

"N-nein?"
"Für die Frau ist das viel. Die braucht nicht mehr."
Ich blicke auf die Hörnchen und will keines mehr nehmen.

Nella ist jetzt richtig in Fahrt: "Und das ist noch das Geringste. Wenn ich Ihnen erzähle, wie er ..."

Herr Brunt brüllt aus dem Salon. Ich eile hinüber. Er sieht mich an, als erkenne er mich nicht. "Noch mehr Kaffee!" Dann wendet er sich gleich wieder der Nachrichtensprecherin zu. "Du dummes Biest! Kannst doch keinen Satz ohne dieses dämliche Grinsen sprechen. Fotze! ..." Er wird immer lauter. Bis sein Gesicht in einer, mir fällt das Wort teuflisch ein, in einer teuflischen Verzerrung zuckt.

Ich eile verwirrt Richtung Küche und stolpere fast über Nella, die mir gefolgt ist.

"Sehen Sie. So ist er wirklich."
"Dr. Jekyll und Mr. Hyde?"
"Was?"
"Hat er eine psychische Störung?"
"Was für eine soll das sein?"

"Er ist wie zwei Personen mit gegensätzlichen Charakteren, und die eine weiß nicht, was die andere tut."

"Quatsch. Er ist immer derselbe. Er verstellt sich nur!"

Ich nicke und stelle erst jetzt fest, dass ich weniger Angst vor Nella habe. Warum habe ich weniger Angst vor ihr? Weil sie Herrn Brunt vielleicht zu Recht vergiftet? Macht das einen Unterschied? - Ich setze mich seufzend wieder an den Kaffeetisch und tunke ein Hörnchen in den kalten Kaffee. Ich habe plötzlich Hunger. - Für mich anscheinend schon.

Als ich Herrn Brunt dusche, weiß ich nicht, wie ich mich verhalten soll. Obwohl ich die Wassertemperatur genau wie gestern eingestellt habe, mault er, es sei zu kalt. Ich stelle aus Angst nur geringfügig wärmer, schon schreit er: "Zu heiß!" Ich drehe genauso wenig wieder zurück. Jetzt beklagt er sich nicht mehr.

Kennen Sie von Olivia Monti Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier?

Als ich ihn zum Anziehen und Eincremen auf seinem Bett sitzen habe, flüstert er: "Machen Sie die Tür zu."

Ich zucke im ersten Moment zusammen, denke, jetzt beschimpft er mich. Dann begreife ich und eile zur Tür.

Wir sind alleine im Zimmer, und er sagt leise: "Ich tu nur so."
"Wie?"
"Wenn ich schimpfe, dann ist das gespielt."
"A-aber warum?"
"Die Schmitts sollen mich für bösartig halten."

Ich sehe Herrn Brunt an. Ich verstehe nicht, auf was er hinauswill.

"Denken Sie, ich will, dass die Schmitts freundlich zu mir sind? Das könnte ich schwer ertragen." ...

"Der Pflegefall", ein spannender Kriminalroman von Olivia Monti, ist derzeit erhältlich als E-Book; bald auch als Taschenbuch.

© "Der Pflegefall: Der bösartige Herr Brunt": Leseprobe aus dem Kriminalroman und Abbildung des Buchcovers von Autorin Olivia Monti, 04/2018.

Wir suchen neue Autorinnen und Autoren für spannende Kriminalromane

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Erfahren Sie mehr über unsere Bücher!
Kurz-Infos und kostenlose Leseproben

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt