"Skyline Deluxe" - Eine romantische Novelle für Erwachsene

Leseprobe aus dem Buch von Marianne Le Soleil Levant

Marianne Le Soleil Levant: Skyline Deluxe

Das Buch:

"Skyline Deluxe" ist "eine romantische Novelle über das Abenteuer eines erotischen Experiments in der Wissenschaft der Liebe", so die Autorin Marianne Le Soleil Levant. Ein fotorealistisches Märchen für Erwachsene. Ein Buch wie ein Gedicht.

Dem träumerischen Freigeist und Musiker Tom erscheint auf Geschäftsreise beim Hotelfrühstück in Bangkok eine Japanerin am übernächsten Tisch. Er findet sich fasziniert von ihrer unerklärlichen Anziehungskraft auf ihn. Seine hilflosen Versuche, einen Kontakt herzustellen, verhindern ihren selbstbewussten Auftritt nicht. Der wundersame Gleichklang als Paar zweier Individuen unterschiedlichsten Hintergrunds in einer speziellen Konstellation mündet aus dem konsequent liebevollen Vortasten in eine intensive Liaison auf allen Ebenen.

Einfühlsame, persönliche Gespräche wechseln mit philosophisch, weltanschaulichen Diskursen ab, zärtliche Übersteigerung schmückt profane Alltagshandlungen des Kennenlernens und die erotische Erkundung ihrer körperlichen Vereinigungen kommt in deren Heftigkeit nicht zu kurz. Sie haben viel Spaß und nicht wenige komödiantische Szenen garnieren den Verlauf. Die so plötzlich Vertrauten sind auf ihre jeweils eigene Art sanft und frech, unbeholfen und lustig. Das Glück hat einen Haken. Beide kennen ihn. Es war ihre Idee. Er war einverstanden.

"Skyline Deluxe" ist eine metaphysische Liebesgeschichte, deren Handlung in Echtzeit verläuft. Irre sexy. Extrem klug. Super interessant. So sehr romantisch. Und ganz schön lustig.

Die amüsante Novelle von Marianne Le Soleil Levant wurde als Taschenbuch (680 Seiten) und gebundene Ausgabe veröffentlicht. Und als E-Book ist es hier zu finden.

Leseprobe aus "Skyline Deluxe":

Chi fühlte sich bestens.

"Ich möchte duschen", sagte sie zu ihm und warf das Tuch, das ihr als Schleier gedient hatte, über einen der Stühle.

Duschen? Gute Idee, dachte Thomas und schloss den Kühlschrank.

Chi lächelte ihn an, legte ihre Arme wieder um seinen Hals und sagte mit tiefen Blick in seine Augen: "Ich möchte, dass du zu duschen anfängst, während ich mich gleichzeitig im Bad abschminke."

Zu Befehl, dachte Thomas und ließ es unausgesprochen. Natürlich war es ein Befehl. Von der angenehmsten Art derer, die niemals verweigert werden.

Die selbstverständliche Natürlichkeit mit welcher sich Thomas gleich begann, vor ihr auszuziehen, verblüffte Chi doch. Er zog sich einfach aus. Die Klamotten aufs Sofa. Wie wenn sie ihn nicht beobachten würde, denn das tat sie mit Lust. Thomas hatte mit Nacktheit kein Problem. Nicht vor Leuten die er mag. Nicht an sich. So wie Gott uns schuf, kann man sich immer in Würde zeigen. Er wusste, dass er gut gebaut war. Nackt ist normal. Chi gefiel das. Japaner sind da weniger locker. Thomas ging in die Dusche, es war ja sein Zimmer. "Kommst du?"

Chi schnappte sich ihr Schminktäschchen und stellte sich vor den Spiegel, kramte etwas heraus und legte es auf den Waschbeckenrand. Thomas blickte aus der Dusche verschmitzt zu ihr und hüpfte beim Einstellen der Temperatur kurz vom Wasser weg. Sie schaute ihn genussvoll an. Er war schon leicht erregt. Chi schüttelte süß den Kopf als müsste sie Haare aus dem Gesicht werfen, musterte ihr gläsernes Ebenbild und das Make Up kritisch und fing an mit Tissue die obersten Schichten abzuwischen, nur um gleich wieder zu unterbrechen und langsam ihr Oberteil zu öffnen. Sie sah nicht zu Thomas, sondern tat, und zwar sehr, konzentriert. Ein wichtiges Teil über den Spiegel im Blick behaltend. Sie streifte das Oberteil lautlos ab. Sie lächelte als sie beim Aufhängen in seine Augen sah.

"Nimm die Erdbeerseife", sagte sie.

Danach schwiegen beide.

Sie trug einen edlen Seiden-BH mit malvebläulichen Applikationen in Honig-Creme, einem hellen Metallic-Beige nebst Rosé-Stich.

Die Körbchen reichten nur gerade knapp über die Brustwarzen und waren so geschwungen, dass das Dekolleté zur Mitte hin offener lag.

Chi wandte sich nun mit geeigneten Emulsionen wieder der Aufgabe zu, die Farbe aus ihrem Gesicht zu bekommen und schloss ihre Augen, um sie des Lidschattens zu entledigen. Thomas bewunderte ihre durchscheinende Alabasterhaut. Es war wirklich so. Die kleinsten Äderchen bildeten Muster. Ansonsten war die Oberfläche ganz glatt. Schlank und weich fließende Taillé mit einem süßen nach innen gehenden Nabel. Die Schultern bestätigten, dass sie trainierte. Ihr Hals war lang, die Arme trotz der Muskeln dünn. Seine Erregung nahm deutlich zu. Sie stand praktisch auf acht Uhr. Chi nahm es im Spiegel mit absichtlich verborgener Genugtuung auf. ...

"Skyline Deluxe", die romantische Novelle von Marianne Le Soleil Levant, ist in verschiedenen Formaten im Internet-Buchhandel erhältlich: als Taschenbuch oder gebundene Ausgabe und auch als E-Book.

© Texte zu "Skyline Deluxe" sowie Abbildung des Buchcovers empyreal music, bernhard faaß, 04/2018.

Einfühlsame, berührende Erzählungen: Wir suchen neue Autorinnen und Autoren!

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Erfahren Sie mehr über unsere Bücher!
Kurz-Infos und kostenlose Leseproben

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt