Kein Anrecht auf eigene Fakten

Der Tollhauseffekt: "The book Donald Trump does not want you to read"

Ende 2016 veröffentlichte der Klimaforscher Stefan Rahmstorf erstmals eine Kritik zu dem Buch "The Madhouse Effect" von Michael E. Mann und Tom Toles. Er schrieb dort unter anderem: "Diese verrückte Welt lässt sich manchmal nur mit Humor aushalten, und so erlauben sich Toles und Mann in ihrem Buch einen großartigen (und doch auch ernsten) Spaß mit den verbiesterten Abstreitern der Realität, die massiv von Interessengruppen finanziert werden, aber sich nicht selten gar als moderne Galileos inszenieren."

Der verstorbene US-Senator Daniel P. Moynihan äußerte sich einmal so: "Sie haben Anrecht auf ihre eigenen Meinungen, aber nicht auf ihre eigenen Fakten." Leider fühlen sich heute viele Menschen berufen, eigene Fakten zu besitzen, vor allem dann, wenn diese "alternativen Fakten" die eigene Agenda stützen.

Schluss mit lustig

Ja, mit Humor lässt sich vieles besser ertragen! Deshalb ist er oft auch ein letztes Mittel für Kritik an Despoten und Unrechtsregimen. Aber um Kritik als solches geht es den Autoren des Buches "The Madhouse Effect", das jetzt auch in einer deutschen Version - inklusive eines neuen Kapitels - vorliegt, weniger. Vielmehr geht es um die Verarbeitung der Erfahrungen, die der Klimaforscher und seine Forscherkollegen im Spannungsfeld zwischen Politik und Wissenschaft gemacht haben. Speziell die klimaforschende Wissenschaft ist bekanntlich schon seit langer Zeit Angriffsziel von Schmutzkampagnen.

Michael Mann wird von Klimawandelleugnern massiv angegangen, genießt aber in der Fachwelt, nicht zuletzt durch seine "Hockeyschlägerkurve", gleichzeitig ein hohes Ansehen. Das Buch zeichnet sich durch seine klare und unkomplizierte Sprache in Kombination mit einem satirischen Unterton aus. Seine besondere Qualität erhält es durch zahlreiche bissige Zeichnungen des politischen Karikaturisten Tom Toles: Michael Mann analysiert die alternativen Wahrheiten und ihre Drahtzieher, und Toles illustriert die abstruse Show.

Eine perfekte Mischung aus Klimawissenschaft und Klimapolitik. Nur leider auf Englisch.

Warum leider? Sicherlich, so könnte man meinen, wird in Deutschland die englische Sprache weitgehend gut verstanden. Das schon, aber offenkundig bestehen dennoch große Hemmschwellen, sich ein englischsprachiges Werk zuzulegen. Das heißt nicht, dass sich die meisten der Fremdsprache verweigern, aber freiwillig tut sich das fast niemand an. Wenn das Thema dann auch noch einen akademischen Charakter zu haben scheint, geht die Akzeptanz gegen Null. Das ist besonders schade, da der Wissenschaftler Mann mit diesem Buch eines nicht sein will, nämlich streng wissenschaftlich. Genau deshalb hat er sich schließlich mit einem, wie er selbst schreibt "entspannten, künstlerischen, gefühlsbetonten, politischen Karikaturisten und Satiriker" zusammengetan.

Das Buch: "Der Tollhauseffekt"

"The Madhouse Effect" (Michael E. Mann und Tom Toles), in der deutschen Übersetzung von Matthias Hüttmann und Herbert Eppel (272 Seiten, ISBN 978-3933634467).

Weiterführende Informationen mit Leseprobe, Beispielcartoons, Rezensionen und vieles mehr. Auch können Sie das Buch dort direkt beim Herausgeber bestellen (das ist genauso schnell wie im Online-Buchhandel und auch nicht teurer).

Die Autoren

Matthias Hüttmann ist freier Journalist, Verfasser von Fachbeiträgen, Chefredakteur der Zeitschrift SONNENENERGIE. Er twittert als @_solarpapst.
Herbert Eppel betreibt seit 1995 sein Übersetzungsbüro HE Translations. Sein Team twittert unter @HETranslations.

© "Kein Anrecht auf eigene Fakten: Der Tollhauseffekt": Herzlichen Dank dem Autor Matthias Hüttmann für diese Leseprobe und die Abbildung des Buchcovers, 09/2018.

Hinweis: Wir suchen Sie als Autorin oder Autor zum Thema Klimapolitik

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Erfahren Sie mehr über unsere Bücher!
Kurz-Infos und kostenlose Leseproben

Nach oben Sitemap
Impressum Datenschutz

Hinweis: Diese Webseite kann Werbeanzeigen und Werbeeinblendungen oder eingebundene Links von Diensten und Inhalten Dritter enthalten. Beachten Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.