Horoskop-Bilder von Arne Vierlinger:
Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar)

Horoskop-Bilder von Arne Vierlinger

Das Medizinrad hat sich gedreht bis zur letzten Speiche, und der Kreislauf des Jahres findet wieder zum Anfang zurück. Das Bild des Künstlers Arne Vierlinger zeigt eine in Ruhe oder Starre befindliche Natur, die dem Blick nur einen winzigen Streifen des Himmels übrig lässt. Im dichten, wenn auch unbelaubten Wald liegt ein mächtiger Bison, neben ihm sieht man die Schildkröte - und als Drittes zeigt sich eine Gans. Um diese letzte Speiche des heiligen Rades geht es hier - sie schließt den Zyklus ab.

Das Bild der Gans entspricht dem Steinbock, beide stehen sie für Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit. Man sagt den Menschen dieses Zeichens eine gewisse Nüchternheit nach, eine Zielorientiertheit, die an Ausschließlichkeit grenzen kann. Das mag so scheinen, es handelt sich aber um eine Klarheit des Willens, die Bewunderung abnötigt. Ein Steinbock geht den Weg zur Zielgeraden mit Entschlossenheit, lässt sich selten ablenken und weiß, was er will. Geduldig können sie sein - diejenigen, die unter diesem Zeichen geboren sind - und auch besonnen. Sie sind oftmals die Warner, wenn es um eine Sache geht, die in Angriff genommen werden soll.

Ein Steinbock ist sich seines Tuns meist sehr bewusst und schließt die Augen nicht vor den Risiken. Geht er sie ein, dann hat er sich damit befasst und weiß, was er tut. Karrieremenschen sind oftmals dieser Speiche zugeordnet - das sollte nicht wundern, denn der Steinbock ist ein Erdzeichen. Realitätssinn und gesunder Materialismus gehen hier eine glückliche Beziehung ein und sorgen dafür, dass die gesteckten Ziele erreicht werden. Was störend wirken kann, ist der Hang zum Perfektionismus - der Drang zum "Besten". In solch einem Fall ist die Frustration besonders groß, wird das Ziel nicht so schnell erreicht wie geplant.

Horoskop-Bilder von Arne Vierlinger

Durch die Verbundenheit mit der Erde kann ein Steinbock kühl oder sogar arrogant wirken, das liegt an der Vorsicht gegenüber emotionalen Dingen. Überschwang kann erst einmal nicht erwartet werden - dafür aber auch meist keine Oberflächlichkeit. Hier lohnt sich das Warten, denn wer die Geduld aufbringt, kann einen überaus treuen und verlässlichen, wenn auch kritischen Freund gewinnen.

Das Richtungstotem der Gans ist der Büffel - der große Erneuerer und auch Ernährer. Er hat unerschöpfliche Kraftreserven und ist selbst ein Symbol des Überflusses und vor allem der nährenden Kraft. Seine Nähe zur Erde, seine tiefen Wurzeln im Ursprung des Lebens machten ihn zu einem heiligen und verehrten Tier der Indianer. Die spirituelle Kraft und Klarheit ist ein guter Führer für die zielstrebige Gans. Sie gehört auch zum Schildkröten-Clan - verbindet sich somit wiederum mit der Erde. Hier geht es um Methodik und die Weisheit, den eigenen Rhythmus als Vorgabe für den Weg zum Ziel zu nehmen.

Schildkröten haben ihre eigene Art, mit Hindernissen umzugehen - können sie ein solches nicht umgehen, überwinden sie es letztendlich mit Beharrlichkeit und ihrer beträchtlichen Kraft. Aggression liegt ihnen nicht - aber wenn sie einen Kampf aufnehmen müssen, sind sie ausdauernd und zäh. Ebenso legen sie in Partnerschaften Wert auf Treue und Verlässlichkeit - dafür sorgt ihr Hang zum Steten und Bewährten. 12 Tierkreiszeichen

Zum nächsten der zwölf Tierkreiszeichen: Wassermann (21. Januar bis 19. Februar)

© "Horoskop Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar)" - ein Textbeitrag von , 2011. Horoskop-Bilder (Steinbock): Arne Vierlinger

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt