Manuella Muerner Marioni stellt in Rom aus

Ein Beitrag zur 150-Jahr-Feier Italiens (150 anni dell'Unità d'Italia)

Manuella Muerner Marioni

Die Einheit der Kunst, Kunst der Einheit - Zeichen im Wandel der Gegenwart

(August 2011)   Diese Ausstellung wird von verschiedenen kulturellen Institutionen sowie vom Ministerium für Kultur und Erbgut Italiens gefördert, die für den hohen kulturellen Wert der Veranstaltung stehen und ist Teil des Kulturprojektes 5 Sterne von ITALIA ARTE und des Kulturvereins Galleria Folco.

Das Ziel der Ausstellung ist, einen Weg durch die Veränderungen und Tendenzen in der Kunst zu schaffen, um der zeitgenössischen Kunst zielgerecht einen wichtigen Aspekt zu setzen, sowie den symbolischen Wert der alten Gebäude (Dioskuren del Quirinale in Rom) zu integrieren. Werke, die Fragen zum Thema der Einheit und sozialer Wandel in Italien aufwerfen, sollen so zur ästhetischen Sensibilität sowie als Experiment für jedermann beitragen.

Manuella Muerner Marioni wirft mit ihrem Kunstwerk "In Testa Musica Italiana" einen symbolischen Wert auf und macht damit indirekt Anspielungen auf Giuseppe Verdi, der einen wichtigen Beitrag zur italienischen Union beigetragen hat. Die Musik entsteht zuerst im Kopf und wird mit dem zeitgenössischen Musikträger CD (Frisur auf dem Kopf der Skulptur) dargestellt. Verdi war der Reformator der italienischen Oper: Rigoletto (1851), Il trovatore (Der Troubadour, 1853) und La traviata (1853) gelten als Höhepunkte in Verdis Schaffen - und sie gehören noch heute weltweit zu den beliebtesten Opern.

Hinweis: Die oben genannte Ausstellung fand bereits vom 2. bis 12. September 2011 in Rom statt.

Lesen Sie auch unseren Beitrag Spiegelskulpturen von Manuella Muerner Marioni

+ + +

Allgemeine Info zur 150-Jahr-Feier Italiens

Bereits ab dem 17. März 2011 wurden die Regionalhauptstadt und das Piemonte zur Bühne für die Großveranstaltung "Esperienza Italia" (Erlebnis Italien). Noch bis zum 20. November 2011 soll das Beste dessen präsentiert werden, was Italien der Welt zu bieten hat, und zwar aus den Bereichen Kunst und Kultur, Kreativität, Innovation, Mode, Lebensqualität, Geschichte und Kulinarisches.

Ausstellungen, Sportveranstaltungen, Konzerte, Tagungen u.v.m. bieten die Möglichkeit, über den Prozess der Einigung einerseits, aber auch über die zukünftige Identität Italiens nachzudenken.

Die beiden Hauptorte des Projektes "Esperienza Italia" sind die Officine Grandi Riparazioni (OGR), ein Meisterwerk industrieller Architektur in Turin selbst, und La Venaria Reale, die berühmte königliche Palastanlage wenige Kilometer außerhalb der Stadt. Während die Besucher in den OGR auf eine Art Werkstatt treffen, in der sie die Vergangenheit rekonstruieren und sich die Zukunft ausmalen können, verwandelt sich das Königsschloss in Venaria in eine Bühne für die unterschiedlichsten Qualitätsprodukte "Made in Italy".

© "Manuella Muerner Marioni stellt in Rom aus" - Text und Foto mit freundlicher Genehmigung von Manuella Muerner Marioni, 2011

Lesen Sie auch Mentha Piperita

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt