Eigentlich wollte ich nur Schreiben

Lyrik von Heidrun Böhm

Aktuelles Autoren
Billardtische Sport Fun
Bildung Cartoons
Fantasy Horoskop
Fotos kostenlos
Gesundheit Kalender
Kinderecke Krafttiere
Kultur Legenden
Leseproben Leserbriefe
Mobiles Lesen
Literatur Personen
Publikationen
Ratgeber Reisen
Sagen Sudoku
PDF lesen Serien
Tarot Wissen
Unternehmen Wirtschaft
Wunschzettel

Eigentlich wollte ich nur Schreiben

Ich sitze hier an meinem Tisch 
Und denk an viel und doch an Nichts. 
Ich bin von bangen Zweifeln voll 
Und weiß nicht, was ich schreiben soll. 
So sitz ich denn vor einem Blatt, 
das keiner je beschrieben hat. 

Denn draußen dröhnt die Waschanlage, 
für die Nachbarn eine Plage. 
Die Menschen hasten hin und her, 
Musik kreischt laut, ich hör nichts mehr. 
Die Scheiben bringt sie zum vibrieren, 
ich möcht den Faden nicht verlieren... 

Die Autos brausen hin und her, 
der Lärm macht meinen Schädel schwer. 
Die Waschanlage dröhnt nun weiter, 
Manche Menschen stimmt das heiter. 
Ein saubres Auto, das ist wichtig, 
wenns blitzt und blinkt, dann ist man tüchtig. 

Die Waschanlage schließt um acht, 
sie hat mich um Ideen gebracht. 
Doch ich bin ein Dichter vor dem Herrn, 
verdammt noch mal, ich dichte gern! 
An manchen Tagen fehlt Humor 
Und Höllenspaß kommt auch nicht vor! 

Als ich mich aus dem Büro schleiche, 
mit Müh das Kanapee erreiche, 
denk ich, nun hab ich endlich Ruh. 
zum Schreiben... na was denkst denn du? 
Wer liegt da ohne Leben - schnarcht, 
dass die Wände beben? 

Das ist mein Mann, so ist er eben. 
Er sägte die Sahara leer, 
nun gibt's da keine Bäume mehr. 
Oh heilige Ruh der Dichter 
Wohin bist du entschwunden? 
Ich hab sie wirklich nicht gefunden. 
Denn eigentlich wollte ich nur schreiben 
Für heute lasse ich es bleiben. 

© Text mit freundlicher Genehmigung von Heidrun Böhm

Zur Autorenseite von Heidrun BöhmHeidrun Böhm bei Amazon.

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es bei AmazonBücher von Pressenet oder auch direkt über uns.