Die Luft - das Element der Leichtigkeit

(Aus der Reihe: Die Elemente in der Esoterik)

Spaziergang in der Sonne

Spaziergang in der Sonne (© B. Mauch)

"Ein Gewitter reinigt die Luft" - dieser gängige Ausspruch bezieht sich selten auf die Meteorologie, er hat vielmehr mit der menschlichen Wetterlage zu tun. Das Knistern im Raum, wenn es zu Spannungen gekommen ist, welche die Atmosphäre belasten, und die Entladung, die sich oft als hitzige Diskussion oder handfester Streit zeigt, ist jedem bekannt. Danach ist alles geklärt und das seelische Wetter hat sich aufgeklart. Jedenfalls sollte das so sein, denn andauernder Groll ist schädlich.

Wie auch immer, das Element Luft steht unter anderem für die Verständigung zwischen den Menschen und für alles, was mit Leichtigkeit zusammenhängt. "Er ist ein rechter Luftikus" sagte man früher, und damit meinte man einen Menschen, der sich nicht festlegen ließ und nichts allzu ernst nahm - auch nicht die zwischenmenschlichen Beziehungen. Luftig und leicht, das trifft wohl auf solch eine Person zu.

Menschen, die unter den astrologischen Luftzeichen Wassermann, Jungfrau und Waage geboren sind, bestechen oft durch ihren Ideenreichtum und ihre beneidenswert leichte Art, sich mit Menschen anzufreunden. Sie sind für alles offen und lieben spontane Ideen und neue Erfahrungen. Mit dieser Gabe kann natürlich auch eine gewisse Oberflächlichkeit einhergehen, aber tatsächlich ist niemand nur auf ein Element "ausgelegt". Das wäre in diesem Fall auch nicht sehr positiv, denn irgendwann müssen Ideen auch Gestalt annehmen, Kontakte gepflegt und ein Ziel erreicht werden.

Gruppenarbeiten oder große Bewegungen im Sinne von neuen gesellschaftlichen Trends gehören zur Luft, ebenso wie Erfindungen und neue Wege, denn die Luft ist nicht nur das Element der Leichtigkeit, sondern auch des Geistes und des Intellekts. Im Tarot wird das Schwert zum Symbol der Luft: die trennende Klinge des Verstandes ist hier gemeint. Dazu gehören auch das Schreiben, die Kunst, die Intuition, die Sprache, die Musik und das Vermitteln von Wissen ebenso wie das Lernen. Wenn Feuer die Begeisterung und die Kraft für eine Idee ist, das Wasser die emotionale Wiege, dann ist die Luft die Organisation und die Formel.

Wenn irgendetwas zum Stillstand kommt, dann ist das Bild hierfür eine Atmosphäre ohne Lufthauch, ohne geistige Bewegung. Das Wort "da muss frischer Wind hinein" beschreibt am besten, wie das Luftelement wieder Leben in die Stagnation bringen kann. Und in wessen Leben das belebende Element zu schwach vertreten ist, der läuft Gefahr, zu vereinsamen, in auf Dauer lähmend wirkender Starre des Geistes. Ein solcher Mensch wird große Schwierigkeiten haben, mit anderen zu kommunizieren, sich auf Neues einzulassen. Wer glaubt, darauf verzichten zu können, der sollte sich einmal vor Augen halten, wie wichtig Luft eigentlich ist.

Tarot-Buch als Taschenbuch

Ein Mensch kann viele Tage oder Wochen ohne Nahrung auskommen, bevor sein Organismus aufgibt. Ohne Wasser dauert es schon weit weniger lang. Aber ohne Luft könnten wir nur wenige Sekunden überleben. Wer also glaubt, dass "ein frischer Lufthauch" in seinem Leben fehlt, wer denkt, dass seine Intelligenz brachliegt oder wer sich schlicht und einfach langweilt, der sollte sich mit diesem Element besonders befassen. Und das ist sehr einfach - denn man braucht nur das Haus zu verlassen, zu laufen oder einfach nur spazieren zu gehen. Vielleicht in Richtung Osten, denn diese Sphäre gehört zur Luft.

"Stell Dich auf einen Hügel, strecke die Hände aus und höre das Rascheln der Blätter, die sich im sanften Wind bewegen - spüre und genieße den Wind, der dein Gesicht streift. Betrachte die ziehenden Wolken, höre auf die Geräusche um dich herum, lass los, um zu haben. Lass zu, dass dein Geist sich frei bewegt wie die Blätter im Wind, lass es zu, dass Altes von dir geht und Neues kommt."

Traditionell ist das Instrument, das der Luft zugeordnet wird, die Flöte. Musik dieser Art wird das Luftelement in der Wohnung kräftigen, ebenso wie frisches Gelb oder Orange, was die Farben betrifft. Wer besseren Kontakt mit einem Element anstrebt, sollte sich mit Dingen umgeben, die diesem zugeordnet sind. Solange der Kontakt zur Erde nicht verloren geht, kann es eigentlich kaum "luftig" genug sein, vor allen nicht dann, wenn unsere Intelligenz gefragt ist.

© "Die Luft - das Element der Leichtigkeit" - ein Textbeitrag von , 2011. Abbildung: Gemälde "Spaziergang in der Sonne" von Margret Hofheinz-Döring, 1968 (Mit freundlicher Genehmigung der Galerie Brigitte Mauch)

Die weiteren Beiträge zu dieser Serie: Der Leitartikel | Das Feuer | Das Wasser | Die Erde

Lesen Sie unsere Serie zu den zwölf Tierkreiszeichen: Stier (21. April bis 21. Mai)

Lesen Sie auch Anna von den Engeln

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt