iPlakat: Die App für den großen Auftritt

Plakatwerbung einfach online buchen

Fantasy-Buch

Tierbuch

Graue Wölfe

iPlakat

Wer mit Außenwerbung seine Botschaft unter die Leute bringt, bekundet vor allem eines: Größe. Mit iPlakat bringt die Agentur Complac Medienservice die erste und bislang einzige App auf den Markt, durch die sich das planungstechnisch vielschichtige Medium Plakat ganz einfach mit dem iPhone handhaben lässt.

Innerhalb einer guten Woche erreicht ein Großflächen-Plakat in seinem Umfeld einen Bekanntheitsgrad von über siebzig Prozent, soviel wie bei weitem kein anderes Medium. Über 180.000 Großflächen-Standorte gibt es in Deutschland, und wer nicht gerade vom Fach ist, musste sich bisher erst einmal ordentlich in die Materie hineinknien, um zu durchschauen, wie das Plakat überhaupt an die Wand kommt. Deshalb galt Plakatwerbung bis vor kurzem auch als ein Medium, das nur größeren Unternehmen vorbehalten war.

Wie funktioniert Außenwerbung eigentlich? Wer die Geburt des jüngsten Sprösslings bekanntmachen wollte, rief bisher die lokale Zeitung an, um eine Familienanzeige zu schalten. Und wer seinen alten Fernseher loswerden will, setzt ihn ins Internet. Aber wie buche ich die Plakatfläche direkt neben dem Rathaus, an der täglich hunderte von Menschen vorbeikommen?

Antwort darauf gibt iPlakat, ab sofort im App-Store kostenlos verfügbar. Entwickelt wurde die Software von Roman Grasse, der sonst mit seiner Agentur Complac Medienservice Außenwerbe-Kampagnen für größere Unternehmen plant und durchführt. Und das funktioniert so:

Nehmen wir einmal an, das Autohaus Müller will in seiner Umgebung die neue Sommerreifen-Aktion publik machen. Aus nahezu sämtlichen Großflächen bundesweit sucht Complac mittels einer ausgefeilten Datenbank genau die Werbestandorte heraus, die für Firma Müller am besten geeignet sind, die in demselben Umfeld liegen wie die meisten zu erwartenden Kunden, und die sich an Standorten befinden, an denen täglich jede Menge Autofahrer vorbeikommen. Und die natürlich auch im gewünschten Kampagnen-Zeitraum verfügbar sind, weil sie nicht gerade mit einer anderen Werbung beklebt sind.

Mit iPlakat auf dem Handy steckt man die Media-Agentur jetzt buchstäblich in die Tasche. Mittels GPS lokalisiert die Software den aktuellen Standort des Anwenders und schlägt ihm die nächstgelegenen Plakatflächen vor. In einer Detailansicht kann man sich Standortfotos, Lagepläne, Verfügbarkeiten und Preise ansehen. Wenn alles passt, lässt sich die Fläche sofort mit dem Handy buchen.

Der Clou ist, dass sich auch die Plakat-Gestaltung direkt mit dem Handy bestimmen lässt. Aus einer vorgegebenen Auswahl sucht man sich das passende Bildmotiv aus und gibt dazu den gewünschten Text ein. Dann braucht man sich nur noch darauf zu freuen, dass das Plakat termingerecht aushängt. Gleich noch einen Blumenstrauß hinterherschicken? Ein Glück, dass Roman Grasses Ehefrau Marlies ein Floristik-Geschäft betreibt. So wurde die Möglichkeit, bunte Blütengrüße zu ordern, einfach in die App mit eingebaut.

"Die Idee ist, dass das Medium Plakat im Grunde jedem zugänglich gemacht werden soll", sagt Roman Grasse. Wenn also ein verliebter Jan seine Anna mit einem neun Quadratmeter großen Heiratsantrag überraschen will, braucht er nur noch zum Handy zu greifen.

Natürlich sollen mit iPlakat nicht nur Privatkunden angesprochen werden. Schlussverkauf in der Modeboutique, Rabatt-Aktion im Bioladen, Gartenwochen im Baumarkt - alles lässt sich schnell und aktuell aufs Plakat bringen. Durch die einfache Handhabung und übersichtliche Gestaltung haben nun auch kleinere Betriebe, Dienstleister, Handwerker oder Einzelhändler die Möglichkeit, mit Außenwerbung ganz groß rauszukommen.

Weitere Informationen gibt es unter www.iplakat.com

© Text zu "iPlakat: Die App für den großen Auftritt": Helmut Eberhardt; Logo: COMPLAC Medienservice GmbH

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt