R4H mobil-Tour 2011

Inklusion beginnt im Kopf

R4H

(Mai 2011)   Um die Leistungen von ehrenamtlich tätigen Menschen sowie die von Menschen mit Behinderung mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, wird im "Europäischen Jahr des Ehrenamtes" 2011 vom Verein Health-Media e.V. unter dem Motto "Inklusion beginnt im Kopf" erstmalig die "R4H mobil"-Tour durchgeführt.

Neben dem die ganze Strecke durchradelnden Projektleiter von R4H, Karl Grandt, bewältigen Teilnehmer mit und ohne Handicap bei der "R4H mobil"-Tour vom 6. Mai bis zum 10. Juni 2011 auf Fahrrädern und Handbikes in Einzeletappen über 2.500 km Gesamtstrecke.

Vom Start in Padborg (Dänemark) über Hamburg nach Enschede (Holland), über Hannover und Berlin nach Stettin (Polen) und an der Ostseeküste zurück zum Endziel Flensburg. In mehreren der teilnehmenden Städte werden öffentliche Veranstaltungen durchgeführt und die Tour-Teilnehmer starten dabei gemeinsam in Richtung des nächsten Etappenziels.

Sondersendungen mit Tourberichten und Interviews werden täglich vom Medienpartner "R4H - das Radio für barrierefreie Köpfe" produziert und unter www.r4h.de über das Internet ausgestrahlt, also überregional zu empfangen sein.

Auch paralympische Weltmeister nehmen etappenweise an der Tour teil. Botschafter der "R4H mobil"-Tour 2011 sind der erfolgreiche paralympische Wintersportler <>Josef Giesen, die ehemalige Rollstuhlbasketball-Weltmeisterin <>Heidi Kirste, sowie der blinde Bergsteiger und Deutsche Meister im Speedskating <>Jörg von de Fenn.

Am 30. Mai 2011 werden die Tourteilnehmer am Sportministerium in Berlin unter anderem von der Kuratoriumsvorsitzenden des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) <>Brigitte Zypries sowie DBS-Präsident <>Friedhelm J. Beucher empfangen und von ihnen ein Stück begleitet.

Die Athleten der Paralympics sind Vorbilder und die teilnehmenden Sportler/innen möchten durch die Kampagne Menschen mit einem Handicap - aber auch denen ohne ein solches - folgende Botschaft übermitteln:

"Trotz mancher im Augenblick oft als "unüberwindbar" angesehenen Probleme und Hindernisse geht es im Leben immer weiter und durch sportliche Aktivitäten - gleich welcher Art und Umfang - können viele Missstände und Probleme psychischen und körperlichen Ursprungs überwunden, bzw. gemildert werden. GIB NIEMALS AUF!"

© Text und Logos: Health-Media e.V. / R4H - das Radio für barrierefreie Köpfe

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt