Tim trauert um seinen Freund

Ein Bilderbuch vom Leben mit dem Tod

Tim trauert um seinen Freund

Tim ist sehr traurig. Sein bester Freund, der Hund Pit, ist gestorben. Es zerreißt ihm das Herz. Erst als er gemeinsam mit seiner Mutter und seinen Freunden eine Trauerfeier für Pit veranstaltet, lässt der große Seelenschmerz nach. Langsam verwandelt sich die Trauer in das Gefühl einer schönen Erinnerung.

Der Tod ist ein Teil des natürlichen Lebensablaufes. Erwachsene neigen dazu, ihre diesbezüglichen Ängste auf die Vorstellungswelt von Kindern zu übertragen. Dabei sollte das Thema Sterben und Tod mit Kindern einfühlsam aufgegriffen werden, wenn sich die Möglichkeit dazu bietet: z.B. beim Tod eines Haustieres, eines Vogels etc. Das kann Kinder auf das Thema vorbereiten. Bücher können dabei zur Vertiefung helfen.

In den letzten Jahren sind zahlreiche Bilderbücher darüber erschienen. Ein besonders schönes, klares und informatives Buch über Verlustbewältigung und Trauer ist "Tim trauert um seinen Freund" der Autorin Eva-Maria Popp, mit Illustrationen von Michaela Adler, erschienen im Verlag basic erfolgsmanagement.

Die Geschichte von Tim, der seinen Hund Pit verloren hat, schildert in einfühlsamer Weise die Gefühle des Jungen und wie er mit seinen Freunden Abschied von Pit nimmt. Jeder wird an der Trauerfeier beteiligt und Kinder werden gebeten, sich an alle schönen Erlebnisse mit Pit zu erinnern. Durch die Identifikation mit Tim können die jungen Leser Tims Gefühle nachvollziehen. Besonders bewegend sind die Worte der Mutter, die den trauernden Kindern erläutert, dass das Leben nach dem Tod weitergeht und dass Pit stets bei ihnen sein wird, nur auf einer anderen Ebene. Durch die Abschiedsrituale lässt der Schmerz über den Verlust nach und die Trauer verwandelt sich in eine positive Erfahrung.

"Ein sehr empfehlenswertes, interaktives und sensibles Kinderbuch mit ansprechenden, farbigen Illustrationen und der Möglichkeit für den jungen Leser, eigene Gedanken über das Sterben und die Trauer einzufügen."
(Rezension von Bernhard Jakoby, Sterbeforscher)

"Mit ihrem Büchlein 'Tim trauert um seinen Freund' baut Eva-Maria Popp eine einfühlsame Brücke, über die Erzieher Kindern mit Verlusterfahrungen begegnen können. Das von Michaela Adler farbpsychologisch hervorragend illustrierte Bändchen wirkt modern und bietet Kindern unter der Anleitung ihrer Eltern die Möglichkeit, eigenen Gefühlen der Trauer - nicht nur um einen Hund - nachzuempfinden. Großformatig und laminiert sprechen Kindergartengruppen auf die Bilder sehr sensibel über den Themenbereich Tod.

Man spürt es der Sprache an, dass die Diplompädagogin Eva-Maria Popp sich selbst sehr intensiv mit kindgemäßen Formen der Trauerhilfe beschäftigt hat. basic erfolgsmanagement hat mit diesem aufwendig erarbeiteten Bändchen einen gelungenen Anfang gemacht, auf kindgerechte Weise, auch eher als heikel geltende Erziehungsbereiche, im wörtlichen Sinne höchst ansprechend aufzugreifen."
(Rezension von Anton Aschenbrenner, Diplom Theologe und Trauerbegleiter)

Das Buch ist geeignet für alle, die sich mit dem Thema Trauer beschäftigen. Besonders empfohlen für Kinder von 3 bis 8 Jahren. Ein sinnvolles Geschenk für alle, die Kindern helfen wollen, mit dem Tod umzugehen.

© "Tim trauert um seinen Freund" - Text und Abbildung von Eva-Maria Popp

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel
Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt