Gaming Headsets testen

Technik Tipps

Welche Vorteile bietet ein Gaming Headset?

Gaming Headsets bieten Spielern, insbesondere im Onlinemodus wie zum Beispiel bei Call of Duty, Battlefield, der Total War Reihe oder World of Warcraft gewisse Vorteile. So kann man sich während des Spiels über Skype, Teamspeak oder ähnliche Plattformen ideal mit seinen Teamkollegen austauschen und so effizienter, schneller und teamorientierter handeln als der Gegner.

Darüber hinaus bietet ein Gaming Headset klangliche Vorteile. So wird dieser deutlich verbessert, so hört man unter anderem Sounds, die man vorher nicht wahrgenommen hatte, beispielsweise die Schritte des Gegners oder andere Umgebungsgeräusche. Dies fördert die Realitätsgetreue.

Aber auch zuhause oder auf LAN Partys, bei denen es darauf ankommt, Rücksicht auf andere zu nehmen, sind Gaming Headsets folglich unvermeidbar. Man wird auch weniger durch Geräusche um einen herum abgelenkt und kann sich somit besser auf das Spiel konzentrieren.

Welche Gaming Headsets gibt es?

Gaming Headsets gibt es in einer Preisspanne von 10 Euro bis etwa 500 Euro. Doch steht man vor mehreren Entscheidungen, wenn man auf der Suche nach einem für die eigenen Ansprüche ausreichenden Headset ist. So hat man nicht nur die Auswahl zwischen den unterschiedlichen Modellen verschiedener Hersteller in einem mit unterschiedlichen Preisspannen, sondern auch zwischen Stereo- und Surround-Sound, zwischen ohrumschließender oder ohraufliegendem Aussehen sowie zwischen USB-, Klinke-Anschluss und Bluetooth.

Hierbei liegen natürlich die Vorteile des Bluetooth Gaming Headsets klar auf der Hand. Die unnötigen Kabel, die einen möglicherweise beim Spielen behindern, verschwinden gänzlich. Ebenso bietet Surround-Sound im Gegensatz zu einem Stereosound-Headset die Vorteile einer deutlich besseren Geräuschortung und einen Sound, der an sich fülliger klingt. In Bezug auf ein ohrumschließendes oder ohraufliegendes Modell scheiden sich die Geister. Wenn man gerne noch einen Teil seiner Umwelt mitbekommen möchte, sollte man auf ein ohraufliegendes Modell zurückgreifen, wenn man sich vollkommen auf das Spiel konzentrieren möchte, empfiehlt sich ein ohrumschließendes Gaming Headset. Dabei sollte bei beiden Modellen der Tragekomfort getestet werden, da der Druck der Kopfhörer eventuell auf Dauer Schmerzen hervorrufen kann. Dies kann man im Elektromarkt tun.

Geschmäcker sind verschieden

Ein Gaming Headset ist, wie man in Absatz zwei erkennt, hauptsächlich von persönlichen Wünschen abhängig. Um nun aus den Angeboten aller Anbieter ein entsprechendes Fazit ziehen zu können, sollte man neutrale Bewertungsportale zu Rate ziehen, die Spiele-Headsets akribisch in einem Gaming Headset Test checken und möglichst objektiv bewerten (www.bluetoothheadsettests.de/gaming-headset-test). Bei der Auswahl des passenden Headsets sollte auf jeden Fall bedacht werden, dass 5.1 bzw. 7.1 Headsets (Surround-Sound-Modelle) in aller Regel aufgrund ihrer Bauweise deutlich schwerer sind als konventionelle Stereo-Headsets. Dies ist darin begründet, dass eine Vielzahl an Lautsprechern in den Ohrmuscheln integriert sind, was den räumlichen Surround-Sound erst ermöglicht. Stereo-Headsets bieten daher häufig mehr Tragekomfort und ermöglichen so das Nutzen des Headsets über einen Zeitraum von mehreren Stunden.

Einsatz im "professionellen" Spielbereich

Mit Einführung des Spieles Counter-Strike zur Jahrtausendwende hat sich im Internet und auf LAN-Partys eine Gruppe Spieler etabliert - die so genannten Pro-Gamer. In Online Gaming Ligen wie der Electronic Sports League (kurz ESL, siehe www.esl.eu) spielt ein kleiner elitärer Kreis in der so genannten ESL Pro Series. Seit Einführung von CS (Counter-Strike) hat sich viel getan, und so finden sich unter den Games inzwischen zahlreiche Spiele, angefangen über Fußballsimulationen bis hin zu Autorennspielen.

Die Königsdisziplin sind allerdings nach wie vor die Taktikshooter wie Counter-Strike, Battlefield oder Call of Duty. Ohne ein hochwertiges Gaming Headset hat man in diesem Bereich kaum eine Chance. Nicht zuletzt aus diesem Grund nutzen zahlreiche Hersteller das "Insiderwissen" von professionellen Spielern, um ihre Headsets entsprechend zu designen und zu verbessern. Einer der berühmtesten Pro-Gamer, welcher aktiv an der Entwicklung zahlreicher Gamer-Hardware beteiligt ist, ist Johnathan "Fatal1ty" Wendel. Er designte bereits Gaming-Mäuse, Mauspads sowie aktuell auch Headsets.

Fazit

Möchte man im Online-Gaming "dazugehören" und mithalten, kommt man um die Verwendung eines Gamer Headsets nicht herum. Der Markt bietet hier zahlreiche Modelle von "billig" bis "teuer". Letzten Endes hilft bei der Auswahl des Headsets allerdings nur: Testen, Testen, Testen.

© "Gaming Headsets testen | Technik Tipps" - ein Textbeitrag von RD

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt