Über den Dächern - Ein himmlischer Platz

Foto-Essay von Ralf Wendling aus der Reihe "Augenblicke in der Natur"

Sagen-Buch

Tarot-Buch

Blauer Wolkenhimmel

Nach dem Aderlaß des Himmels in den vergangenen Tagen lockt frühlingshaftes Blau, welches das Fichten- und Grasgrün fröhlich garniert, meinen Blick.

Ist's schon der provencalische Frühling? Vorbei der Winter, bereits im November? Die Vögel singen's. Ich erliege der Versuchung, mein Sweatshirt auszuziehen. Die Dachterrasse lässt Wärme und Gefühl zu. Das Halbrund der sanften Erhebungen ringsum verspricht Beruhigung. Streicheleinheiten nach Monaten der Zwänge, Sorgen und Last.

Lüstern fast der Griff ins Blaue. "Ich halt' Dich fest, ganz fest, strahlende Helligkeit! - Leuchte meine Augen aus, bring' sie zum Lachen. Trübsal adé."

Altes vergeht so wie die lächelnden Himmelskörper ihr intensives Leben über mich ergießen. Reinigen. Säubern. Klarheit.

Keine Politik. Keine Wirtschaft. Kein Gezeter und Jammern in den Journalen und Newslettern. Ich und meine Dachterrasse in den Bergen.

Wer gewinnt die Wahl? Egal. Die Rose erblüht jetzt am geschützten Ort. Ein Hund bellt. Von Ferne brummt ein Motor. Insekten werden keß und schwirren herum.

Weit weg erblicke ich Wölkchen, sie umtanzen die Bergspitzen und würzen die beruhigend-einheitliche Himmelsfarbe mit weißen Tupfen. Tropfend verlassen die letzten Boten des großen Regens die Dächer und Rinnen.

Vorher eher geduckt-müde Pflanzen recken sich zum Licht. Wie ich. Ich spüre, wie auch ich wieder wachse; das Leuchten meiner Augen verschmilzt brüderlich (und schwesterlich) mit der Colorierung der großartigen Weite, die ich in diesem Augenblick inhalieren darf. Das gehört mir! - Ich behalte es! - Genieße! - Atme bedächtig ein und langsam wieder aus.

Lasse zu, was zu mir kommen möchte. Empfange mit Freude. Und lasse auch los.

Ein himmlischer Platz.

Blauer Wolkenhimmel

© Foto-Essay "Über den Dächern" von Ralf Wendling

Lesen Sie auch Die Schneekönigin

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt