Jumpingdinner - das neue kulinarische Event

Ratgeber

Tierbuch

Tarot-Buch

Jumpingdinner Essen

Zu den schönen Dingen des Lebens gehört ohne Zweifel ein gutes Essen, das man mit Freunden oder der Familie in einem guten Restaurant genießt. In geselliger Runde zusammensitzen und Gang für Gang zu schätzen ist etwas, das die meisten Menschen mögen. Sei es nun zu einem besonderen Anlass oder einfach nur, weil man sich etwas Gutes gönnen möchte. Aber so ein Abend kann auch spannender ablaufen, mit eingebautem Überraschungseffekt. Jumpingdinner ist das Neueste in Sachen kulinarischem Event, das immer mehr begeisterte Anhänger findet.

Das Menü bleibt ein Geheimnis!

Jumpingdinner kann man zum Beispiel über Touristik-Büros buchen; nicht nur in Großstädten finden sich mittlerweile zahlreiche Anbieter, die sich darauf spezialisiert haben. Die einzelnen Menü-Gänge finden dabei in unterschiedlichen Restaurants statt. Das hat Vorteile: zum einen lernt man gleich mehrere gute Lokalitäten und vor allem deren Küche kennen, zweitens kommt ein kleiner Spaziergang zwischen den Gängen der Verdauung und auch dem Appetit sehr zugute. Was die Angelegenheit auch sehr spannend machen kann: das Menü bleibt ein Geheimnis. Man weiß also nicht, welches Gericht als nächstes vorgesehen ist und kann sich auf die Überraschung freuen. Abgeklärt wird natürlich, ob es sich um "fleischliche" oder vegetarische Genüsse handeln soll - alles weitere ist pures, lukullisches Abenteuer.

Ein Vergnügen für Paare, Singles und Gruppen

So ein Jumpingdinner ist für größere Gruppen gut geeignet, macht aber auch Paaren Spaß - vielleicht zum Hochzeitstag oder als Geburtstagsgeschenk. Variationen gibt es viele - auch in privatem Rahmen wird "Dinner Jumping" mittlerweile gerne gemacht. Singles "springen" von Wohnung zu Wohnung und genießen bei jedem Gastgeber einen Gang. Menschen, die gerne Gäste bewirten und es lieben, für andere zu kochen, organisieren solche "Event Dinner" mit verschiedenen Gastgebern.

auxmoney - Geld leihen für den UrlaubGeld leihen für den Urlaub

Was Jumpingdinner so richtig interessant macht, ist die Möglichkeit, Menschen kennenzulernen. Normalerweise begibt man sich in ein Lokal, bestellt und verzehrt das Menü, oft ohne "nach links oder rechts" zu sehen. Eine einfallsreiche Variante ist zum Beispiel, dass nicht nur das Menü eine Überraschung bietet, sondern dass man auch gleich interessante Tischpartner mitbucht. Dinner Jumping ist also viel mehr als "Essen gehen" - es ist ein abendfüllendes Ereignis, auch um neue Kontakte zu knüpfen, und für Tischgespräche mit netten Menschen ist gesorgt.

Aus diesem Grundprinzip lässt sich sehr viel machen - aber wie man es auch abwandelt, es ist immer interessant und ein klein wenig abenteuerlich. Essen, wirklich gut Essen und die Kunst von engagierten Köchen genießen, sollte immer von einem Programm begleitet werden, das den Spaß daran erhöht. So wird das Speisen zu einem Event, an das man noch lange denkt - ein wirklich schöner Abend, der jeden über den eigenen Tellerrand sehen lässt.

Essen macht nun einmal in Gesellschaft mehr Spaß - und in gepflegter Atmosphäre erst recht. Jumpingdinner bieten sehr viel von beidem - Bewegung und Vorfreude eingeschlossen.

© "Jumpingdinner - das neue kulinarische Event" - ein Textbeitrag von ; Bildnachweis: pixabay.com, CC0 (Public Domain Lizenz)

Schreiben Sie Fachartikel zum Thema Kochen? Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt