Klimaerwärmung und die Apokalyptischen Reiter

Foto-Essay von Ralf Wendling aus der Reihe "Augenblicke in der Natur"

Tierbuch

Sagen-Buch

Tarot-Buch

Klimaerwärmung

Dezember 2012. Das "Weltuntergangsjahr" ist nahezu vorüber. Die Apokalyptischen Reiter vorbeigezogen. Zumindest die Mysthischen. Not regiert. Überwachung. Angst und Leid.

Die Lebensfreude bleibt auf der Strecke. Die Nachrichten? - Manipulierte Quacksalber fachen die Sorgen an. Sie werden dafür bezahlt. Auch bezahlen?

Es ist selten, fast schon bizarr, das sich eine "gute" Nachricht, Heiteres, Zukunftsfrohes zwischen Mord, Katastrophen, Kriege verirrt. Sind wir denn alle Irre?

Was wird aus dieser Welt gemacht? Von wem? - Und warum?

Über das "Warum" lässt sich trefflich spekulieren, die Frage erübrigt sich, wenn man sich die Verknüpfung von Kriegen, Wirtschafts- und Finanzinteressen und das Netzwerk der Mächtigen, Banken und der Aktionäre anschaut. Rechtzeitig zum Jahresende gibt's wieder die Klimaerwärmung, von authentischen, nicht korrumpierten Wissenschaftlern längst ad absurdum geführt, von den Klimazeugnissen der Erde längst als Lüge entlarvt, geht's munter weiter. Hm. Überfallen die Amis morgen den Iran? Dann gibt es dafür ja keinen Platz in den Nachrichten. Denn das Poleis schmilzt. Entsetzlich. Ich friere!

Doch einen Vorteil hätte es ja. Coca-Cola, Nestlé etc. könnten dann "Gratis-Wasser" erhalten. Indien und Afrika wären gerettet - vor dem Verdursten.

Doch was macht Monsanto damit? Die sind doch vorgesehen, wie das US-Unternehmen "Blackwater" (oder wie heißen die heute?), das plattgemachte, eroberte, zerstörte Feindesland zu befrieden und zu befruchten.

auxmoney - Geld leihen für den UrlaubGeld leihen für den Urlaub

Der ewig blöd grinsende Ronald McDonald, jetzt grün angemalt, lauert bereits, um die mit Genmais schnell hochgezüchteten Rinder (sind die schon von Monsanto patentiert?) in den Kochtopf zu werfen und die ausgehungerten, befreiten(?) 2. und 3. Weltvölker vor dem herbeigeführten Hungertod zu retten.

Ja, und dann gibt es neue, demokratische Gesetze. Das erste heißt "Dollar", ist zwar nix wert, doch hat die Macht und mit dem Zweiten werden die Häuser gedämmt. Gegen die Erwärmung. In der Wüste.

Es gibt natürlich kein Gesetz für die Belüftung und so sind die Styropor-Bunker bereits nach kurzer Zeit verschimmelt. Die Bewohner krank. Dann trifft die Bevölkerung das Heil und der Segen der chemischen Medizin. Da zwischen Genmais und Genkartoffeln kein Platz mehr für Bienen und Wildkräuter ist, gibt's eben mehr Apotheken.

Und: Wie gut, dass man die Chemiedrinks wie Cola auch als Desinfektionsmittel (wegen der enthaltenen Säuren und denaturierten Stoffe) nehmen kann.

So partizipiert jeder der "Koalition der Willigen".

In erster Linie allerdings die eigentlich kleine Familie der Mächtigen, der Finanzkonglomerate, die auch zufällig die Eigentümer (natürlich nicht direkt, das läuft diskret über Beteiligungen, Holdings) der Waffen-, Munitions- und Düngemittelfabriken sind.

Ein unheilvoller Kreislauf, wo jeder, der sich mitdreht, immer nur gewinnen kann.

Diese Leute haben verstanden.

Ich auch.

Foto-Essay: Klimaerwärmung

© Foto-Essay "Klimaerwärmung und die Apokalyptischen Reiter" von Ralf Wendling

Mehr von Ralf Wendling: Das Naturprojekt La Source
Lesen Sie auch Der Elefant

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt