Wie man sich einen Urlaub mit Chauffeur gönnt

Den Urlaub genießen

Die schönste Zeit des Jahres ist zum Erholen da, für neue und interessante Eindrücke und natürlich auch für Abenteuer - je nach Laune und Geschmack. Aber auf keinen Fall ist sie für Stress da, denn den hat man das Jahr über genug: sich über den Verkehr in der Innenstadt aufregen, im Stau stehen und ein Ohr am Verkehrsbericht haben müssen - das sollte im Urlaub nicht sein. Aber irgendwie muss man ja hin, da wo man gebucht hat und wo es schön ist.

Bequemlichkeit kann man mieten

Die schönsten Ziele liegen oft abseits der großen Touristiktrassen und sind idealerweise schwer zu erreichen. Aber bleibt einem wirklich nichts anderes übrig, als wieder in den sauren Apfel zu beißen und sich auf genau das einzurichten, was man für einige Zeit vergessen wollte: den Fahrstress? Da gibt es allerdings Alternativen. Wer glücklicher Besitzer eines Kleinbusses ist, hat mehr Platz, um alles, aber auch wirklich alles, was "unbedingt" mit muss, tatsächlich mitzunehmen. Großeltern, Hund und Freunde der Kinder einbegriffen. Aber auch wer einen Kleinbus nicht sein Eigen nennt, braucht auf solchen Komfort nicht zu verzichten, denn man kann zum Beispiel bei Erento, ob in Berlin, München oder Wien, einen Bus mieten. Flotte Transportwunder mit bis zu neun Sitzen, die auch mit wenigen Handgriffen ausgebaut oder umgelegt werden können und die ein sehr entspanntes Fahrvergnügen gewähren, ohne dass Reisetaschen und Wasserbälle zwischen Knie und Schaltung geraten.

Komfortabel ist nicht gleich behäbig

Kleinbusse sind, trotz des Platzes den sie bieten, keine "Kutschen", sie verbinden erstaunliche Wendigkeit mit großer Kraft - sind also durchaus auch für Fahrer, die es etwas eiliger haben. Gute Ausstattung und ausgeklügelte Technik machen "richtig Fahrt", und das ruhig.

Beim Fahren die Beine hochlegen ist keine Wunschvorstellung

Wer es noch entspannter angehen möchte und den Urlaub direkt vor der Haustür beginnen will, ganz ohne Zeitverlust, der kann einen Kleinbus gleich mit Chauffeur mieten. Wenn man in einem komfortablen Bus reist, die Beine so richtig ausstrecken kann und dabei ganz auf Sehen und Entspannen konzentriert ist, wird die Fahrt zur Sightseeing Tour. Die Landschaft ist nicht einfach Kulisse für das Fahren - sie ist zum Ansehen da. Halt wird gemacht, wo es besonders schön ist, wo die Kinder ihre Softbälle ausprobieren wollen oder Bello sich die Beine vertreten will. Ein Picknick im Grünen, ganz ohne Anspannung, denn das Fahren übernimmt der gute Geist am Steuer. Endlich einmal nur das Tun, was Spaß macht, auch wenn man unterwegs ist - besser kann ein Urlaub oder eine Tour gar nicht sein.

Beim Mieten zu beachten

Wer sich für einen Kleinbus entscheidet, sollte sich über die verschiedenen Varianten informieren. Es kommt bei Bussen oder Kleintransportern auf die Größe an, für die unter Umständen eine bestimmte Führerscheinklasse erforderlich ist. Viele Autovermietungen verlangen, dass der Mieter mindestens 21 Jahre alt ist und regeln die Benutzung des Wagens vertraglich. Wer den Bus oder Transporter für einen Umzug braucht, sollte sich genau über die im Vertrag eingebundenen Versicherungen informieren. Gerade bei einem Umzug kommt es leicht zu Schäden am Fahrzeug. Busse oder Transporter sind keine Cityflitzer - eine Probefahrt ist, vor allem, wenn man den Wagen für die Urlaubsreise braucht, angebracht. Mit Sicherheit findet man so das Modell, das "passt".

© Text und Foto zu "Wie man sich einen Urlaub mit Chauffeur gönnt": , 2013.

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt