Tipps für den optimalen Tragekomfort von Ringen

Ringgrößen

Für einen optimalen Tragekomfort und damit der Träger eines Ringes nach Möglichkeit nicht durch diesen gestört oder Handhabungen beeinträchtigt wird, ist die richtige Größe eines Ringes von großer Bedeutung. Die richtige Passform des Ringes schützt auch vor Verlust. Bei www.lacadena.de findet man alles Wissenswerte über Ringgrößen und deren optimale Passform. Beim Ringkauf sollte man einige Punkte besonders beachten, damit man sich an diesem Schmuckstück lange erfreuen kann.

Ringe - für jeden Finger das passende Schmuckstück

Ringe gibt es in den unterschiedlichsten Designs aus differenzierten Materialien in einer großen Preisspanne. Auch gibt es verschiedene Metall-Kombinationen und eben Ringe für jeden Anlass, immer modisch aktuell oder klassisch gestaltet. Ein Ring ist ein Reifen ohne Anfang und Ende, deshalb auch als Freundschafts- oder Ehering von symbolischer Bedeutung. Mit ihm werden und wurden schon seit Jahrhunderten Bündnisse geschlossen, wichtige Briefe versiegelt und Familienbanden signalisiert. In der heutigen Zeit gelten viele Ringe als modisches Accessoire und sind, gerade bei jungen Leuten, häufig nicht aus Edelmetallen. Als Freundschafts-, Ehe- oder Verlobungsringe sind die verwendeten Materialien eher Silber, Gold, Titan, Palladium oder Platin. Mit oder ohne Schmucksteine, Brillanten, Diamanten, Saphire, Rubine, Smaragde oder andere Edelsteine sind sie zeitlose Schmuckstücke der Extraklasse.

Auf die richtige Größe kommt es an

Beim Kauf eines Ringes ist Folgendes zu beachten:
- die gleichen Finger sind an der rechten und linken Hand unterschiedlich dick
- Ringgrößen ändern sich durch Gewichtszunahme und Gewichtsabnahme und im Laufe des Lebens
- Finger sind abends meist dicker als morgens
- breite Ringe müssen in der Regel etwas größer sein als schmale
- Finger sind im Sommer dicker als im Winter, sie schwellen mit dem Temperaturanstieg an.

Die sicherste Methode ist es, einen optimal passenden Ring zu messen. Dabei wird der Innendurchmesser des Ringes in mm gemessen. Dies geht am einfachsten, wenn man den Ring auf ein Lineal legt und den Innendurchmesser misst. Auch ein um den Finger gelegter Papierstreifen, der an der Stelle, wo er überlappt, markiert wird, erfüllt beim anschließenden Messen seinen Zweck. Der genaueste Messwert wird jedoch mit einer Schieblehre erreicht. Am Besten und Sichersten ist es, den Fingerumfang und somit den Ringinnenumfang zu messen. Dies geht mit einer Schnur oder einem Papierstreifen optimal und genau an der Stelle, an der der Ring getragen werden soll.
Die Umrechnungsformel lautet: Finger-/Ringumfang = x 3,14 oder, wenn man den Innendurchmesser bereits kennt:
Innendurchmesser = Fingerumfang x 0,318. Daraus ergibt sich folgende Tabelle:

Ring Innenumfang = Ring Innendurchmesser

48 mm = 15,3 mm
50 mm = 15,9 mm
52 mm = 16,5 mm
54 mm = 17,2 mm
56 mm = 17,8 mm
58 mm = 18,4 mm
60 mm = 19,1 mm
62 mm = 19,7 mm
64 mm = 20,3 mm
66 mm = 21,0 mm
68 mm = 21,6 mm

Für jede Hand den richtigen Ring

Beim Kauf von Ringen ist zu beachten, wann man diesen Ring tragen möchte. Zum täglichen Tragekomfort und wenn man mit seinen Händen viel arbeitet, sollte er nicht zu verspielt sein. Auch Ringe, die zu dick oder zu breit sind, könnten dann nur stören. Der Ring sollte zudem keine scharfen Kanten oder hochstehenden Ornamente und Steine haben. Solche Ringe stören die tägliche Arbeit und bergen eine gewisse Verletzungsgefahr. Große und aufwendig gearbeitete Ringe sind nur, wenn man ausgeht, also nicht zur täglichen Handhabung gedacht.

Auch sollte ein täglich getragener Ring, wie etwa der Ehering, nicht zu tiefe Rillen oder Ornamente aufweisen. Diese nutzen sich mit der Zeit ab und Seife oder andere weiche Materialien bleiben in den Rillen hängen. Der Fachhändler für Schmuck berät die Kunden bestimmt gerne und bietet eine große Auswahl unempfindlicher und trotzdem schöner, topaktueller Schmuckstücke an. Die Preisspanne von Ringen ist so differenziert, wie die Materialien und das Design, aus denen sie hergestellt sind.

© Text "Tipps zum optimalen Tragekomfort von Ringen": RD. Bildnachweis: pixabay.com

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt