Der fantastische Endzeitroman: Sams Sohn

Leseprobe aus dem Sci-Fi von Winfried Steger

Buch lesen: Sams Sohn

Das Buch:

Wie würden Sie reagieren, wenn Sie abends ins Bett steigen und morgens in einer völlig veränderten Welt aufwachen würden? Nichts ist mehr so wie es war, kein Stein steht mehr auf dem anderen. Tier- und Pflanzenwelten sind mutiert. Ihr Überleben in dieser lebensfeindlichen Welt hängt an einem seidenen Faden, wenn da nicht ein riesiger Fremder wäre ...

So ähnlich ergeht es Frank Rossbach und seinen beiden Freunden Sally und Pierre in Winfried Stegers Endzeit-Roman "Sams Sohn".

Leseprobe aus "Sams Sohn":

Mein Name ist Frank Rossbach, bin von Beruf Biologe und Agrarwissenschaftler mit dem Spezialgebiet Ackerbau in Extremgebieten, wie Wüsten- und Gebirgslandschaften. Ich bin 32 Jahre alt oder aber auch viel älter - wer weiß das nach den vergangenen Wochen und Monaten schon. Mit dabei sind meine beiden gleichaltrigen Kollegen Pierre Fournier aus Paris und Sally Rutherford aus Sallerfield in England. Hier in einer vor Unrat starrenden Höhle warten wir darauf, dass dieser unsagbare Regen nachlässt.

Dabei ist auch noch eine vierte Person, genannt "Sams Sohn vom Stamme der Starken" - so nannte er sich früher selbst - doch dazu später mehr. Seit nunmehr drei Tagen regnet es ohne Unterlass und in Mengen, die wohl in alter Zeit während der Sintflut vorkamen. Wenn ich den Aussagen unseres vierten Begleiters vertrauen soll, regnet es noch weitere acht bis zehn Tage. Es ist schon die zweite Regenzeit, die wir in dieser Gegend verbringen, die erste war recht harmlos und kaum erwähnenswert.

Am zweiten Tage nach unserer Flucht in diese Höhle bin ich etwas zur Ruhe gekommen und habe die unglaublichen Dinge, die meinen beiden Kollegen und mir in den letzten Wochen und Monaten passiert sind, in meinem Kopf zu verarbeiten versucht. Vergeblich. Also habe ich in dieser Höhle nach etwas gesucht, von dem ich zunächst selbst nicht wusste, was es war. Jedenfalls sieht es hier aus, als hätten schon Generationen von Menschen vorher hier gelebt und wären eines Tages einfach verschwunden, ohne etwas von den scheinbar so wichtigen Dingen aus diesem Chaos mitzunehmen.

Ich kämpfte mich also durch bis zur hintersten Ecke dieser Behausung und fand unter einem Stapel vergammelten Holzes einen alten, leeren Terminkalender mit zwei Bleistiften. Das war es, was ich wirklich gesucht hatte. Um meine Gedanken wieder ordnen zu können, muss ich sie jetzt erst einmal aufschreiben, denn ich glaube mir ja sonst selbst nicht. ...

Wie es weitergeht, lesen Sie in Winfried Stegers mehrteiligem Science Fiction Roman, der über den Buchhandel als Taschenbuch, Hörbuch und auch als Kindle-Version lieferbar ist. Verlag "Der Märchenkönig".

"Der fantastische Endzeitroman: Sams Sohn" - Die Buchvorstellungen zum dritten und vierten Teil des Romans finden Sie hier: Entscheidung in Attendorn - Dunkle Mächte

Der Autor:

Winfried Steger (Idee und Text) lebt und arbeitet in Siegen/Westfalen. Seit etwa 2007 schreibt er Kindergeschichten, Kurzgeschichten und Science Fiction. Neben dem Kinderbuch "Die Zibbelchen" hat er diverse Science Fiction Kurzgeschichten und den Science Fiction Roman "Sams Sohn" veröffentlicht. Ein immer wiederkehrendes Thema in seinen Geschichten: Die Umwelt mit all ihren Facetten.

Nähere Informationen zu Winfried Stegers Kinderbuch Die Zibbelchen. Bitte beachten Sie die Leseprobe aus dem Kinderbuch

Beachten Sie auch den Foto-Essay Die Botschaft des Kelches

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt