URIUS - Gedanken eines Engels

Leseprobe aus dem Buch der Autorin Tatjana Broek

Buchtipp: URIUS - Gedanken eines Engels

Das Buch:

Wenn nur 1% des Universums Materie ist und 99% Antimaterie - dann wären wir die Besonderheit: Mensch ... oder wie Uriel sagt: "Fleischgewordene Lichtgestalten", die mit ihren Gefühlen und Erfahrungen das Universum in Bewegung halten. Ein aufregender Gedanke!

Doch sind wir wirklich Wesen, die im Dornröschenschlaf des Mensch Seins darauf warten, erweckt zu werden? Vielleicht.

Eine Idee davon offenbart das Buch "URIUS - Gedanken eines Engels". Es ist die Geschichte einer Begegnung von Engel und Mensch. Die Geschichte von Elena und Uriel.

Während eines Stille-Retreat erlebt die Erzählerin Elena die intensive Begegnung mit Uriel, dem Engel. Uriel öffnet ihr den Weg zu sich selbst, zu seiner Welt und zum Planeten URIUS. Uriel unterweist Elena Schritt für Schritt mit unglaublicher Präsenz. Engelwege. Es entfaltet sich ein Dialog über irdische und himmlische Fragen unseres Lebens, mit teils verblüffenden Antworten eines Engels, die uns in kosmisches Wissen eintauchen lassen. Was ist ein Engel? Was zeichnet einen Menschen aus? Wo ist unser Platz, im Kosmos und auf der Erde? Welches Feld eröffnet uns die Schattenarbeit? Und was bedeutet Freiheit, Wahrhaftigkeit, das Spiel mit den Elementen und dem Leben? Wie leben und wie sterben wir?

In Dialogen, Übungen und Meditationen unterweist Uriel Elena, offenbart ihr Antworten auf Fragen, die sie nie zu stellen vermocht hätte und eröffnet ihr Wege in die Universen von Urius. Energie in die Materie gebracht. Wege zur Heilung, der Engelweg offenbart sich uns, in uns. Eindringlich. Lebendig. Ein Engelweg, der zum Erwachen im Sein führen mag und uns an unsere Eigenverantwortlichkeit, unsere Großartigkeit erinnern möchte.

Eine Idee über die Grenzen von Zeit und Raum hinaus, die mit diesem Buch berühren möchte und berührt. Eine Engelbotschaft übermittelt von Uriel an Elena. An uns alle. Roman oder Wirklichkeit?! Die Wahrheit kann jeder nur in sich selbst finden.

Daraus erwachsen ist das URIUS-Projekt - Erwachen im Sein. Begleitend zu den Erfahrungsräumen, die sich im Buch offenbaren, besteht in den Seminaren des Urius-Projektes die Möglichkeit, diese Erfahrungsräume durch Meditation und Übungen in uns selbst zu eröffnen und zu erfahren. Engelwege, Raum und Zeit, zum Erwachen im Sein. Sein.

Tatjana Broeks Buch "URIUS - Gedanken eines Engels" kann über den Internet-Buchhandel bezogen werden.

+ + +

Leseprobe aus dem Kapitel "Wahrhaftigkeit":

Der Tag ist grau und verhangen. Sicher, am Himmel scheint trotzdem die Sonne, auch wenn ich sie heute nur indirekt wahrnehme. Ich muss mir die Tatsache, dass es hinter dem Grau ein lichtes Blau gibt, regelrecht ins Bewusstsein holen. Mir scheint, die Natur kümmert es wenig. Die Bäume schaukeln in ihrem satten Grün im Wind, die Rosen blühen unermüdlich in allen Farben und der ganze Garten zwitschert. Wie immer.

auxmoney - Geld leihen für den UrlaubGeld leihen für den Urlaub

Elena: "Uriel, wenn ich mein Leben anschaue, dann weiß ich, dass ich es gut habe. Ich habe ein Dach über dem Kopf und meine Familie ist gesund. Ich habe satt zu Essen, etwas zum Anziehen, eine Heizung wenn mir kalt ist und immer sauberes Wasser. Lebe in einem System mit Kanalisation, Müllabfuhr, Schulen und ärztlicher Versorgung. Und wir leben seit Jahrzehnten in Frieden. Das ist weit mehr, als die meisten Menschen auf diesem Planeten in ihrem Leben haben, oder jemals haben werden. Und trotzdem Uriel, trotzdem bin ich nicht immer glücklich. Manchmal frage ich mich, was das alles soll. Was mache ich hier überhaupt? Tag ein, Tag aus, derselbe Trott.
Und ich habe das Gefühl meine Welt ist eine ganz andere, als die der Anderen. Eigentlich müsste es uns gut gehen. Wir müssten im Frieden sein. Und dennoch so viel Streit und Unzufriedenheit überall. Ich verstehe es nicht. Uriel ich verstehe die Welt und das Leben nicht. Ich weiß nicht warum die Menschen sich selbst und ihre Welt so wenig respektieren. Warum wir so unachtsam und so unzufrieden sind?!"

Uriel: "Elena. Bist du dir sicher, dass du an deinem Platz bist?"

Elena: "Nein. Nicht immer. Nur, was ist mein Platz? Oder besser wo? Und wie soll ich diesen Platz einnehmen und ihn erfüllen?"

Sie sind Buchautor/in? Wir schreiben Rezensionen und machen Sie bekannt!

Uriel: "Vielen Menschen geht es so wie dir Elena. Sie wissen nicht, oder nicht mehr wo ihr Platz ist. Sie wissen nicht mehr, was zu tun ist. Und sehr oft, sind sie sich dessen nicht einmal bewusst. Das macht unzufrieden. Sehr sogar!"

Elena: "In der Meditation, dem Blick nach meinem optimalen Tun, Gegenwart und Zukunft, hatte ich Bilder. Manches ist eingetroffen. Anderes nicht. Wenn ich Dich nach dem 'Warum?' frage, so antwortest Du mir: 'Zukunft ist relativ.' Wie meinst Du das?"

Uriel: "Alles ist relativ. Es gibt keine Zukunft und keine Vergangenheit. Es gibt nur Gegenwart. Zukunft und Vergangenheit sind verschiedene Möglichkeiten, gleichzeitiger Zeitspuren, unterschiedlicher Aspekte in der Gegenwart. Verändert sich ein Aspekt, nimmt das Geschehnis seinen Verlauf in eine andere Zeitspur, in eine andere Möglichkeit. Es ist gleich einem Fluss mit vielen Mäandern. Der Fluss bleibt immer der Gleiche, nur die Wege die er nimmt, ändern sich.


Es ist in deiner Kraft, Aspekte zu setzen. Aspekte die deiner Lebensidee dienlich oder weniger dienlich sind. Du entscheidest. Das Maß deiner Bewusstwerdung, deines Bewusstseins entscheidet. Dem Universum ist es eins.
Alles ist eins und eins ist alles. Alles ist in allem enthalten. Im Fluss, die Information jedes einzelnen Wassertropfens und in jedem Wassertropfen, ist die Information des gesamten Flusses. Somit gibt es keine Zukunft und keine Vergangenheit, sondern nur unendlich viele verschiedene Aspekte der Gegenwart."

Elena: "Dann gibt es auch keinen Platz, der mein Platz ist?"

Uriel: "Doch. An deinem Platz bist du dann, wenn du im Fluss bist. Erfahren, gefühlt, zur rechten Zeit , am rechten Ort. Nur dafür braucht es die Akzeptanz, dass jede Zeit und jeder Ort rechtmäßig ist. Ein Fluss fließt nicht immer gleichmäßig. Das Gelände ist uneben. Es gibt Steine und Geäst. Der Wasserspiegel steigt und sinkt. Dennoch bleibt der Fluss auf seinem Weg, ins Meer der Unendlichkeit. Er fragt nicht, warum er sich staut oder über einen Wasserfall ins Tal stürzt. Er ist einfach.
So ist es mit dem Leben. Wir können es nicht festhalten. Das ist eine Illusion. Gleich der Illusion, wir könnten den Fluss festhalten, in dem wir ihn aufstauen. Der Tropfen findet immer seinen Weg. Und letztlich können wir das Leben nicht kontrollieren. So sehr wir uns auch bemühen und so tun, als ob wir es könnten. Wir können uns nur dem Leben und seinem Fluss hingeben. Den guten und den weniger guten Tagen. Akzeptieren, dass es so ist - wie es ist. In Dankbarkeit und Wertschätzung, für das was ist, wie es ist. Dann sind wir immer am rechten Platz. Gleich ob Mensch oder Engel. Immer."

+ + +

Die Autorin:

Geboren wurde die Autorin Tatjana Broek 1969 in der Ortenau. Hier ist sie aufgewachsen, und nach einigen "Wanderjahren" lebt sie nun hier mit ihrer Familie und arbeitet als Heilpraktikerin in eigener Praxis.

Der URIUS-Weg geht weiter, das zweite Buch "URIEL - Dialog mit einem Engel" ist im Werden. Neben dem Schreiben füllt die Arbeit mit den Menschen die Naturheilpraxis den Tag der Autorin aus. Die übrige Zeit genießt Tatjana Broek mit ihrer Familie, ihren Tieren und in der Natur.

© "URIUS - Gedanken eines Engels" - Text und Abbildung des Buchcovers mit freundlicher Genehmigung der Autorin Tatjana Broek

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt