Zur rechten Zeit. Wann ist kurz vor 12?

Foto-Essay von Ralf Wendling aus der Reihe "Augenblicke in der Natur"

Zur rechten Zeit

Wirklich schlecht erging es mir nie. Zwar kannte ich so manches Jammertal, so einige Wutanfälle und auch - in kurzen Intermezzi - Verzweiflung.

Ja - und zur passenden Zeit, eigentlich "kurz vor 12", kam immer die Wende, zeigte sich ein positives Signal.

Doch wann ist "kurz vor 12" - oder, gemäß einem alten Spruch "immer wenn Du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her" - Wann? - Das ist eine Frage der Geduld, der Zuversicht, des Vertrauens und vor allem das Nichtzulassen von Sorgen, Furcht und Ängsten, also den negativen Gedanken, dem Ego keinen Raum, keine Macht zu geben.

Ich habe - wirklich - die Spannung auf ihrem Höhepunkt kennengelernt - und fragte mich, ob ich noch lachen, noch glücklich sein kann ...

Und wie ich wieder einmal mit meinem "Schicksal" hadere, erscheint mir ein Lehrer, ein weiser Mann (ich glaube, das ist der richtige Ausdruck).

Sein Satz - diese Aussage in all ihrer Intensität - klingt noch in meinen Ohren - und wird vielleicht ewig weiterklingen:

"Sei dankbar, dass Du überhaupt dieses Glück hast."

Ja, das bin ich. Danke.

Zur rechten Zeit

© Foto-Essay "Zur rechten Zeit" von Ralf Wendling

Mehr von Ralf Wendling: Gäste

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt