Ein Blick in die Augen des Wolfes

Krafttier Wolf: Ein Blick in die Augen des Wolfes

Kaum einem Tier stehen die Menschen mit so gemischten Gefühlen gegenüber wie dem Wolf. Dem einen gilt er als das Böse schlechthin, was in vielen Geschichten und Legenden seinen Ursprung hat. Sogar im Sprachgebrauch ist "der böse Wolf" gegenwärtig und nicht gerade gut belegt. Als heiliges Tier vieler Völker oder Stämme gibt er seinen Namen her, aber auch für Schauergeschichten und als Synonym für Stärke und Wildheit.

Da ist vom "Wolf im Schafspelz" die Rede, und überhaupt ist "einer des anderen Wolf". Gerade in letzter Zeit allerdings ist der Graurock bei vielen Menschen zur heiligen Kuh mutiert, zum guten Geist der Wälder. Und beides ist der Wolf nicht. Als Beutegreifer tut er das, was er tun muss, um zu überleben. Wie viele andere, die zu dieser Gruppe gehören, füllt er seinen Platz im Gefüge des Lebens aus. Jedenfalls dann, wenn man ihn lässt. So wie Schakale, Geparden oder andere jagende Fleischfresser das auch tun.

Was ihn so interessant und unwiderstehlich macht, ist sein Leben als Teil einer großen Familie mit strengen Regeln. In einem Rudel hat jedes einzelne Tier seine Aufgabe und Stellung, die seine Rolle bei der Jagd bestimmen. Nichts wird dem Zufall überlassen, jeder Wolf weiß, was er zu tun hat. Für die Gesunderhaltung des Rudels sorgen die Wölfe selber, und der Erfolg gibt ihnen recht. Die soziale Struktur der Rudel hat die Menschen schon immer fasziniert. So sehr, dass einige Völker des amerikanischen Kontinents ihn als dem Menschen nah verwandt sahen.

Aber es steckt mehr dahinter als diese Perfektion. Es ist eine Faszination, die wahrscheinlich viel mit der äußeren Erscheinung dieser schönen Tiere zu tun hat. Wölfe können verspielt wie Schoßhunde sein, effizient wie Maschinen sowie sehr anpassungsfähig. Dazu kommt ihre hohe Intelligenz. Eher scheu, kämpfen sie nur im Notfall. Dann aber schützen sie das, wofür sie leben, mit der größten Konsequenz.

Der Blick in die Augen eines Wolfes ist auf aufregende Weise mystisch, sein Ausdruck erscheint fast menschlich. So wundert die Faszination nicht, die er im Guten wie im Bösen auf uns ausübt. Und wenn man das alles berücksichtigt, ist die Botschaft des Wolfes durchaus klar.

Er steht für Zusammenarbeit, für Erhalt und Schutz. Und für Selbstbestimmung. Niemand zähmt einen Wolf auf das Niveau eines Haushundes, er ist ein durch und durch eigenständiges Individuum. Jedenfalls sobald er das Erwachsenenalter erreicht hat. Er mag der Vorfahr unserer Haushunde sein, aber er ist weitaus mehr als das. Er ist das Beste, das die Natur schuf für die Aufgabe, die er erfüllt. Und seine überaus feinen Sinne helfen ihm bei allem, was er tut.

"Sei du selbst, erfülle deine Aufgaben. Nicht unter Zwang, sondern aus tiefem Herzen heraus. Und verlasse dich auf diejenigen, die dir vertrauen, so wie du ihnen vertraust. Nutze deine Fähigkeiten, um klar zu erkennen, was wahrhaftig und was trügerisch ist."

Konsequent sein Ziel verfolgen, liebevoll zu seinen Nächsten sein, Stärke zeigen und sinnlosem Kampf aus dem Weg gehen, sich seines Selbst bewusst sein und seiner inneren Stimme folgen? Ist das alles gleichzeitig möglich? Natürlich ist es das. Der Wolf zeigt, dass es machbar ist. Krafttier Wolf

Zu weiteren Krafttiere Beiträgen: Die Spinne | Der Steinbock | Der Tiger | Der Vogel | Der Wal

* * *   Beachten Sie auch unsere Serie Tarotkarten und ihre Bedeutung   * * *

© "Ein Blick in die Augen des Wolfes" - ein Textbeitrag von , 2018. Bildnachweis: Krafttier Wolf im Winter, CC0 (Public Domain Lizenz)

Konsequent sein Ziel verfolgen: Wir suchen Autorinnen und Autoren zu diesem Thema!

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum Datenschutz

Hinweis: Diese Webseite kann Werbeanzeigen und Werbeeinblendungen oder eingebundene Links von Diensten und Inhalten Dritter enthalten. Beachten Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.