Aus dem Schatten ins Licht

Lebensbotschaften aus der Natur - von Ralf Wendling

Ja, was genau will ich?

Manches Mal genieße ich den Schatten, der mich - nach allzu intensivem Sonnenbad - schützend aufnimmt.

Auch der "Schatten" , der oft als belästigende, gar bedrohende Persona im Traum auftritt, ist für mich eher ein Ansporn, zu hinterfragen, mehr noch - ihm ins Antlitz zu blicken - und dann diesen, bisher mitunter verdrängten Anteil meiner Persönlichkeit in Liebe wieder anzunehmen.

Ich sehe, ich erspüre zahlreiche Menschen, die mehr verbergen, als sie zu zeigen bereit sind, deren Potenzial wie mit einer Sedimentschicht zugedeckt ist, deren Lebens-"Strahlen" vom Schatten der - eigentlich nicht vorhandenen - "Wertlosigkeit", dem "ach, was hab' ich denn schon vom Leben zu erwarten" verdunkelt ist ...

Dabei ist es so leicht, sich zu befreien, sich selbst anzunehmen, in all MEINER Liebe, in all MEINER Glorie, mit all MEINER Ausstrahlung ... - die eigenen Fähigkeiten, Talente, das eigene Vermögen ganz offen zu zeigen - und mit diesem Schritt - hin zum neuen Bewusst-Sein auch ein neues Leben kennenzulernen, nämlich das Beste, Schönste und Erfüllteste ... - das jede(r)m zur Verfügung steht - jede(r)m in die Wiege gelegt wurde.

Ich habe mir die Freiheit genommen - den Weg frei gemacht und meine Reise, die mich durch viele Täler, über Berge und Brücken, durch Flüsse und Wüsten, Kälte und Hitze, Konfrontationen und harmonische Begegnungen ... geführt hat, gemeistert.

Ich blicke jetzt klar nach vorn - ich weiß, was ich will! - Und ich bin energiereich und voller Elan - lebe bewusst im Hier und Jetzt mit Sonne im Herzen und erfüllt in meinem lichtvollen Sein.

Danke.

Ja, was genau will ich?

© Foto-Essay "Aus dem Schatten ins Licht" von Ralf Wendling

Mehr von Ralf Wendling: Innenleben

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt