Die Zibbelchen: Neue Geschichten von Helli und Winni

Leseprobe aus dem 2. Kinderbuch von Winfried Steger

Sagen-Buch

Mythologie

Ratgeber

Kinderbuch Lesetipp: Die Zibbelchen

Das Buch:

Von den "Zibbelchen" gibt es Neues zu berichten. Nun ist der zweite Teil unter dem Titel "Neue Geschichten von Helli und Winni" erschienen.

Die Zibbelchen haben 16 neue Abenteuer rund um den Wald erlebt und aufschreiben lassen. Diesmal erzählen sie von ihrer ersten aufregenden Begegnung mit einem Menschen. Natürlich bekämpfen die kleinen Pflanzenwesen wieder den Müll und helfen Tieren in Not.

"Die Zibbelchen: Neue Geschichten von Helli und Winni" ist ein Vorlesebuch für Kinder ab vier Jahren. Die neuen Geschichten wurden aufgeschrieben von Winfried Steger, illustriert von Susanne Hartmann und sind im Internet-Buchhandel verfügbar.

Leseprobe "Huhuu! Huhuu!":

Die Sonne ist schon fast untergegangen und die Bäume werfen lange Schatten, als Helli am Abend auf dem Heimweg ist.

Der kleine Auftrag von Eidura Eichenblatt hat etwas länger gedauert. Sie beeilt sich, heim in die Zibbelchenhöhle zu kommen. Ihr Magen knurrt und sie freut sich auf das Abendessen mit ihren Freunden. Als sie über eine kleine Lichtung geht, hört sie plötzlich etwas Seltsames.

"Huhuu! Huhuu!"

Helli bleibt stehen und schaut sich um.

"Winni, bist du das? Du kannst mich nicht erschrecken - zeig dich!"

"Huhuu! Huhuu!"

"Wenn du nicht sofort aus deinem Versteck rauskommst, werde ich böse!"

Helli dreht sich und sucht vergeblich nach ihrem Freund. War das wirklich Winni? Irgendwie klingt dieses Huhuu so gar nicht nach ihm. Während sich Helli immer wieder im Kreis dreht, scheinen die Schatten der Bäume sich zu bewegen, und ihr wird es immer unheimlicher ...

Mehr über den Autor Winfried Steger sowie eine Leseprobe aus dem ersten Buch hier auf Pressenet. Informationen zu den Kinderbüchern "Die Zibbelchen" finden Sie unter www.zibbelchen.de

Natur und Umwelt: Wir suchen neue Autoren bei Pressenet. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt