Klara Plotzky und der Elfenvampir

Ein Jugend-Fantasy-Roman von Marco Reuther

Buchtipp: Klara Plotzky und der Elfenvampir

Wenn du den Unterschied zwischen Vampirelfen und Elfenvampiren nicht kennst, tja, dann könnte sich das als großer Fehler erweisen. Vielleicht als letzter Fehler deines Lebens, für den Fall, dass du ihnen jemals begegnen solltest.

Elfenvampire sind an sich harmlos, nur manchmal etwas nervtötend. Wenn du dagegen einem Vampirelf über den Weg läufst, dann beachte unbedingt eine ganz einfache Regel: Renn! Renn um dein Leben!

Das junge Mädchen Klara Plotzky hat nicht darum gebeten. Dennoch gerät sie mitten hinein in den Kampf zwischen Elfenvampiren und Vampirelfen. Um den Elfenvampir Lothingel zu retten, bleibt Klara kein anderer Ausweg, als sich von ihm beißen zu lassen. Der Biss eines Elfenvampirs erweckt bei Elfen ihre Magie.

Klara muss aber erkennen, dass ihre neuen magischen Fähigkeiten mit höchst unerfreulichen Nebenwirkungen einhergehen. Außerdem müssen Klara und ihre Freunde die finsteren Kellergewölbe einer Schlossruine erforschen. Und all das nur wegen einer Strafarbeit ...

Der Jugend-Fantasy-Roman Klara Plotzky und der Elfenvampir ist als Taschenbuch (nexx verlag gmbh) im Buchhandel (ISBN: 9783958700741) sowie auch als E-Book (Armbrustverlag) erhältlich.

Der Autor:

Der Autor M. R. J. L. Reuther, Jahrgang 1963, und am gleichen, aber glücklicher Weise nicht am selben Tag geboren wie J. R. R. Tolkien, hatte schon immer (also ... nicht seit dem Urknall, aber doch irgendwie schon ziemlich lange) ein Faible für Fantasy-Romane und schreibt, was ihm Spaß macht. Seine 12-jährige Tochter war und ist ihm große Inspiration für seine Heldinnen und gleichzeitig seine größte Kritikerin.

Hauptberuflich ist Marco Reuther Lokalredakteur einer Regionalzeitung. Er lebt mit Frau, Tochter und zwei merkwürdigen Katern in einer saarländischen Kleinstadt im Köllertal.

Wissen und Technik: Wir suchen neue Autoren bei Pressenet. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt