Im Land der blauen Steine

Auf Entdeckungsreise im Süden Frankreichs - von Ralf Wendling

Mythologie

Ratgeber

Fantasy-Buch

Foto: Ralf Wendling

Dieses Blau zieht mich magisch an. Verlockend waren die Bilder der kristallklar-blauen Fluorite, die ich im Internet fand.

Kristallene Energie; Fluorit, der Stein, der "alles in Fluss bringt"; das schreibt man ihm - energetisch - zu. Und dazu passt ja auch die, in bestimmten Gebieten der Erde, auftretende Farbgebung, das Blau eines Bergsees, das Blaugrün des Meeres ... .

Blau, der Primus, Frieden, Klarheit, Abenteuer, Visionen ... - das Changieren, die Möglichkeiten des Spektrums - sie spiegeln das Leben.

Während ich mich im Schweiße meines Angesichtes zu den Jahrmillionen alten Schätzen der Erde in diesem stillen Winkel, diesem friedlich-grünen, von Felsnasen dominierten Tälchen im Departement Tarn hier in Südfrankreich durchwühle, auf den Knien, auf dem Bauch liegend, die Hacke schwingend, Fäustel und Meißel einsetze, um durch blaugrau-silbern glänzenden und zähen Schlamm, grusigem Gestein und harten Fels zu den begehrten Fluoriten zu kommen, bitte ich die Naturwesen um Nachsicht und Hilfe, damit die 3 Meter Steilwand über mir auch dort bleiben, wo sie sind.

Meine Augen, so sagen manche, sind wohl die Reflexion dieser leuchtenden Naturwunder, ich strahle vor Freude, wenn ich eines finden darf ... - Und auch heute wieder, der Preis des emsigen, doch respektvollen und auf den Klang der Natur lauschenden Strahlers, habe ich Glück.

Ich ertaste die "Würfelform" - noch verbirgt sich die Schönheit vor meinen Augen - zu sehr klebt die Kluftlette am Korpus. Mein Spürsinn - und später der Bach - verhelfen mir zu einem freudigen Augenblick, eher zu mehreren, denn ich berge Stufe um Stufe, Kristall um Kristall.

Mein Weg führt mich, zur Erholung und Besinnung zur nächsten Felsnase, ein bemoostes Plätzchen mit Sitz- und Liegefläche ...- lichtgrauer Schiefer und reinweiße Quarzadern - ein Ort zum Relaxen, zum Träumen - auch eine Super-Location für ein Photo-Shooting.

Die südliche Sonne lacht - ich blinzele zurück, der wilde Bach rauscht, gluckst einige Meter unter mir. Ich halte inne - genieße: Blaues Firmament - so passend zu den Fluoriten - der Himmel, ein Bild der Unendlichkeit. Ruhe. Entspannt nehme ich wahr, was an Wundern mich umgibt. Den Fluss, das Wasser, die Stille, ein kleines Paradies für alle Sinne. Abseits von Zeit und Dogmen, bin ich bei mir. Bon.

Lass' auch Du Dich entführen - und verführen - vom Land der blauen Steine.

Foto: Ralf Wendling

© "Im Land der blauen Steine" - Essay und Foto: Ralf Wendling

Mehr von Ralf Wendling: Bewusstsein erschafft Frieden

Ferne Länder und Reisen: Wir suchen neue Autoren bei Pressenet. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt