Magie der Bäume: Die Lärchen

Lärchen

Fragt man jemanden nach Nadelbäumen, kommen spontan Namen wie Tannen oder Fichten, vielleicht Kiefern. Die Lärchen - lateinisch Larix - werden seltener genannt, vielleicht weil sie zwar Nadelbäume sind, aber so genannte sommergrüne. Das bedeutet, dass sie ihre Nadeln vor dem Winter abwerfen und so in der kalten Jahreszeit nicht als Nadelbaum auffallen.

Diesem mächtigen Baum, denn eine Lärche kann über 30 Meter hoch werden, kommt eine überaus wichtige Bedeutung zu. Bei den sibirischen Schamanen war sie der Weltenbaum. In unserem Kulturkreis nennt man sie Yggdrasil, die Esche. Aus ihrem Holz fertigten die Schamanen magisches Gerät, wie zum Beispiel die Trommelrahmen.

Es ist natürlich so, dass alle Bäume und Sträucher einen magischen Bezug hatten in der Gedankenwelt unserer Vorfahren. Man sprach den Bäumen Macht zu, personalisierte sie auch zuweilen und sah in ihnen Lebewesen. Heute erlebt diese Art des Sehens eine Renaissance, und das ist auch gut so. Bäume sind nicht einfach ein Klafter Holz, der in der Landschaft herumsteht. Wie alle Pflanzen sind sie wichtig für uns - und nicht nur dann, wenn wir etwas aus ihnen machen wollen, wie Möbel oder vielleicht Heilmittel.

Lärchen schrieb man besondere Schutzeigenschaften zu. Das widerstandsfähige Holz wurde neben dem Innenbau oft für Außenverkleidungen und Gerätschaften verwendet, denn der Blitz - so dachte man - meide das Holz der Lärche. Tatsächlich ist dieses Holz ein sehr gutes Baumaterial, denn es verrottet wegen seines hohen Harzgehaltes kaum. Lärchenzweige sollten Hexen und Zwischenweltwesen fernhalten und Schutz vor bösen Einflüssen bieten.

Als Heilmittel ist die Lärche kaum bekannt und wird wenig verwendet. Allerdings ist ihr Harz oder Öl für die Atemwege oder auch Rheuma ebenso anwendbar wie das der anderen Nadelbäume.

Es heißt, dass Lärchen in der Lage sind, das Gute in einem Menschen zu fördern und erkennbar zu machen. Das bedeutet vor allem, dass der Kontakt mit einer Lärche gut für das Selbstbewusstsein wäre - und den Versuch ist es allemal wert.

Lärchenwald

© Text zur Baumorakel Serie /Die Lärchen): , 2015. Bildnachweis: Abbildung der Europäischen Lärche Urheber: Tigerente via Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0 (Creative Commons-Lizenz)

Weitere Beiträge Bäume und Pflanzen: Geometrie im Garten | Weiden | Unkraut | Schlafender Wald | Linden

Lesen Sie auch Der frohe Philosoph

Fantasy und Märchen. Wir suchen neue Autoren bei Pressenet. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt