Nussbäume: Für viele sichern sie das Überleben

Eichhörnchen am Nussbaum

Sobald im Herbst die ersten Walnüsse geerntet werden, weiß jeder, dass Weihnachten gar nicht mehr so weit entfernt ist. Denn zu diesem Fest gehören die Nüsse ebenso wie der Tannenbaum. Natürlich ist der Walnussbaum, auch als "echter Nussbaum" bezeichnet, weitaus älter als das Weihnachtsfest. Die würzig-süßen Früchte wurden schon in der Antike hoch geschätzt.

Nüsse galten seit jeher als ein Symbol für die Fruchtbarkeit, was sich schon daraus ergibt, dass etwas im Inneren reift und erst nach der Reife "geboren" wird. Die christliche Symbolik übernahm flugs diese Sicht der Dinge und übertrug die Leiden Christi und seine Wiederauferstehung auf diese Symbolik. Allerdings war die etwas ungewöhnliche Form der Frucht auch wieder ein Hinweis auf Sexualität und böse Lüste, weswegen man auch wieder vorsichtig war. Auf solche Gedanken kommen Menschen wahrscheinlich nur, wenn ihre natürliche Sexualität gebunden und geknebelt ist und sie dadurch in allem, wirklich allem etwas Wollüstiges sehen.

Es heißt, dass in der Nähe eines Walnussbaums Schädlinge wie Flöhe oder Läuse keine Chance haben und der Hundezwinger da gebaut wird, wo der Zweibeiner davon profitiert. Die Blätter des Nussbaums wurden überall da verteilt, wo man die kleinen Plagegeister vertreiben musste, ob Wäscheschrank oder Schlafkammer.

Wenn die Walnuss geerntet werden kann, neigt sich das Jahr dem Ende zu, weswegen die Kelten sie als Symbol des Lebenskreislaufes sahen. Das gilt auch für andere Völker unseres Lebensraumes in ähnlicher Weise. Zu verdanken haben wir die Einwanderung wahrscheinlich den Römern, die diese Bäume schon sehr viel länger kultivierten und nutzten.

Da die Nüsse lange haltbar sind, wurden sie gerne für den harten Winter eingelagert. Sie konnten den Menschen gut über die lange, kalte Zeit helfen, weil sie einen hohen Fettgehalt haben und sehr nahrhaft sind. Walnüsse können den Blutdruck beruhigen und sich positiv auf den Blutzucker auswirken. Der hohe Zinkgehalt und das enthaltene Kalium wirken sich neben anderen Inhaltsstoffen (Proteine, Vitamine A, B1, B2, B3, B6, E, Folsäure, Eisen, Kupfer, Magnesium, Phosphor sowie Omega-n-Fettsäuren) positiv auf Herz und Kreislauf aus. So gesehen ist diese Nussfrucht ein kleiner Wundertäter, denn nicht nur für die Gesundheit ist sie wertvoll.

Man verwendete den Sud aus der Nusshaut unter der Schale unter anderem, um Wolle zu färben oder auch, um den Haaren einen schönen Farbton zu verleihen. Natürlich finden sich die Nüsse das ganze Jahr über in Kuchen und Torten, aber um das Jahresende herum haben sie ihren ganz großen Auftritt. Aus den Nussschalen, die beim Knacken schön hälftig bleiben, können nette kleine Dinge für den Christbaum gebastelt werden und die vergoldeten Nüsse für die Dekoration sind praktisch ein Muss. Und neben seinen Früchten bietet der Walnussbaum auch ein wunderschönes Holz für Möbel.

Walnüsse im Beutel

Der größte Verdienst des schönen Baumes ist aber wohl, dass er lange Zeit hindurch für viele Menschen und Tiere das Überleben sichern konnte, wenn der Winter hart und die Vorräte knapp waren.

© "Nussbäume: Für viele sichern sie das Überleben": Ein Textbeitrag von , 2018. Bildnachweis oben: Eichhörnchen am Nussbaum, sowie unten: Walnüsse im Beutel, beide CC0 (Public Domain Lizenz)

Weitere Beiträge Bäume und Pflanzen: Flieder | Efeu | Trostlose Allee ohne Bäume | Brombeere

Lesen Sie auch Dhanyavaad Mama

Tiere und Pflanzen: Wir suchen Autorinnen und Autoren zu diesem Thema!

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum Datenschutz

Hinweis: Diese Webseite kann Werbeanzeigen und Werbeeinblendungen oder eingebundene Links von Diensten und Inhalten Dritter enthalten. Beachten Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.