Magie der Bäume: Die Tannen

Tannenduft ist gut für die Atemwege

Tannen sind nicht wegzudenken aus unseren Wäldern - ebenso wenig wie aus der Mythologie. Meist fällt einem sofort der "Tannenbaum mit den grünen Blättern" ein. Und das ist eigentlich kein Fehler, denn die Nadeln sind tatsächlich Blätter. Allerdings solche, die sich extrem angepasst haben.

In den Volksliedern begegnet man dem immergrünen Baum auch oft. Vom "hohen Tann" ist da unter anderem die Rede. Ein Tannenwald ist natürlich wunderschön, das steht außer Zweifel. Die unzähligen Arten dieses Baumes verteilen sich über einen großen Teil der Erde. Es gibt kleinwüchsige Arten und die ganz, ganz großen Vertreter.

Tannen sind auch seit jeher ein Synonym für Frische und Atemholen. Das liegt natürlich nicht zuletzt an den ätherischen Bestandteilen. Tannenduft ist gut für die Atemwege und - da der Sauerstoff unser wichtigstes "Lebensmittel" ist - auch gut für das Gemüt.

Hildegard von Bingen lobte die Tannen sehr als Mittel gegen Leiden wie Kopfschmerzen oder Gicht. Auf Geisteskrankheiten soll sie eine positive Wirkung haben, so die berühmte Heilkundige. Man verband früher das freie Atmen mit dem Klären des Geistes - die Verbindung ist ja auch naheliegend. Und da die Tanne diese Eigenschaften hat, sagt man ihr die Fähigkeit nach, die Gedanken zu klären und den Geist zu erfrischen. Die Kühle in einem dichten Tannenwald mag ein Zeichen dafür sein.

Tapferkeit, Mut und Stärke soll die Tanne vermitteln. In dieser Weise erscheint sie auch in den Mythologien der Völker, die mit diesem Baum ihren Lebensraum teilten.

Tannenholz wurde seit jeher als Gebrauchsholz genutzt. Von Möbeln und dem Innenausbau zu den Frühstücksbrettchen aus Tannenholz gab und gibt es dieses Material noch heute in vielen Häusern. Für den Instrumentenbau wird Tannenholz ebenfalls verwendet.

Öle aus den Bestandteilen des Baumes werden im beschriebenen Sinn genutzt. Zur Unterstützung der Atemwege und als Duftöl. Durchatmen und die eigene Stärke spüren, fest wie eine Tanne stehen - das ist es, was dieser Baum die Menschen lehren kann.

Die Tanne erfrischt den Geist

© "Kraft der Bäume: Die Tannen" - ein Textbeitrag von . Bildnachweis: Abbildung der blauen Tannenzapfen Kapa65 / pixabay.com, CC0 (Public Domain Lizenz)

Weitere Beiträge Bäume und Pflanzen: Apfelbaum | Birken | Buchen | Eiben | Eichen

Deutsche Sagen und Legenden. Wir suchen neue Autoren bei Pressenet. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt