Das Abenteuer im Atelier einer Künstlerin

Rezension zu "Wähle und zahle den Preis"

Ein Kurzroman von Cynthia Green

Buchtipp: Wähle und zahle den Preis

Man stelle sich vor, man will das Atelier einer Künstlerin besichtigen. Die Tür geht auf und man wird geradezu von Eindrücken überflutet. Kunst, Liebe und Reflexionen kullern durcheinander in einem großen, glitzernden Haufen.

Das klingt oberflächlich? Das ist es aber nicht. Die Autorin Cynthia Green drischt den Leser zunächst durch die ersten Seiten ihres Buches, indem sie mit ihm ihre Eindrücke, Gedanken und Fakten teilt, während sie ihr eigenes Leben präsentiert.

Wenn man sich auf dieses Abenteuer einlässt, könnte eine Nebenwirkung eintreten: ein neues Verständnis für Kunst und Künstler. Kämpfe und Hoffnung, Zielgerichtetheit und ... natürlich auch Verwirrungen, die mit Gefühlen zu tun haben. Hier gibt es alles: Talent und Kraft, Zerrissenheit und Zweifel - wenn auch selten an sich selbst. Und darauf kommt es an.

Hingeworfene Beschreibungen von Styles bedecken lose neue Erkenntnisse über Kunst an sich und im Allgemeinen. Es lohnt sich, genauer hinzusehen. Und immer wieder Aktion, Kraftaufwand und viele, viele Eindrücke. Das gedachte Atelier dreht sich um den Betrachter.

Die Künstlerin zwischen Gefühlen und ihrem Projekt

Cynthia Green erzählt mehr als eine Geschichte in ihrem Buch. Da wären die Liebesangelegenheiten, chaotisch zuweilen und mit dem gedachten Untertitel "Künstlerin trifft Fälscher" ganz gewiss nicht gewöhnlich. Das ist nicht die einzige Gefühlslandschaft, da ist die Karte weitaus größer.

Die Hauptgeschichte ist das Projekt, das die Künstlerin verwirklicht: ein flammendes Manifest gegen die Beschneidung der Frauen. Ein brisantes Thema - und Green wagt sich mitten in die Menge damit mit ihrer Inszenierung. Oder wagt sich die Menge an das Projekt heran? Es spielt keine Rolle.

Das Buch von Cynthia Green ist überraschend intensiv beschrieben und mitreißend, und tatsächlich in besonderer Weise besinnlich.

Der Kurzroman "Wähle und zahle den Preis" ist als 192-seitiges Taschenbuch und auch als E-Book im Handel erhältlich.

© "Das Abenteuer im Atelier einer Künstlerin" - eine Rezension von , 2017. Der Autorin Cynthia Green danken wir für das Rezensionsexemplar und die Abbildung des Buchcovers

Lesen Sie auch die Rezension zu Dunya brennt

Abenteuer Kunst: Wir suchen stets neue Autorinnen und Autoren

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt