Budd Chiari - Das Tagebuch einer ganz persönlichen Katastrophe

Kathrin Schröder und ihr Buch "Danke, Fremde/r, für mein Leben"

Buchtipp: Danke, Fremder, für mein Leben

Und plötzlich ist alles anders. Die Autorin Kathrin Schröder schreibt das Tagebuch ihrer ganz persönlichen Katastrophe. Denn es ist ja nichts anderes, wenn ein Mensch aus seinem Leben gerissen und gezwungen wird, alles infrage zu stellen. Eben noch im Alltag befangen und im Meistern der Arbeit und des Lebens begriffen, droht Kathrin plötzlich und unwiderruflich alles genommen zu werden, was sie kennt und was sie liebt.

Budd Chiari heißt der Feind, der alles zu zerstören droht. Eine seltene und heimtückische Erkrankung der Leber macht eine Transplantation nötig. Doch erst einmal kommt die Liste. Die Liste, das ist Hoffnung und die größte Angst aller Transplantationspatienten. Denn eigentlich wird genau da entschieden, wie und ob es weitergeht.

Die Patientin hat Glück - sie bekommt ein neues Organ. Aber bis das soweit ist, muss viel überstanden werden. Behandlungen, Schmerzen, Zweifel und Ängste sind fortan das, was den Alltag ausmacht.

Wieso nicht ich?

Die Autorin Kathrin Schröder beschreibt die lange Reise mit ihren Schmerzen und ihren Ängsten eindringlich und mitreißend. Der Leser ist "mitgenommen", fühlt mit und kann sich wenigstens ansatzweise vorstellen, welche Stärke und auch welcher Glaube nötig sind, um diese Krankheitsgeschichte zu überstehen. Sie gibt weder Hoffnung noch Liebe auf - und am Ende, als sie wieder zurück in ihr Leben geht, akzeptiert sie die Veränderungen. Und sie ist der Sieger.

Dass sie letztendlich gewinnt, hat wohl mit dem Verständnis zu tun, die eine simple Wahrheit fordert. Es geht nicht darum, zu fragen: "Warum ich?" Es geht darum, zu akzeptieren, dass es heißen muss: "Wieso nicht ich?"

Aus der Perspektive des Partners

Der zweite Teil des Buches wird von dem Ehemann Kathrin Schröders erzählt. Denn er ist von Anfang an dabei, ist Mitleidender und Mitzweifler, Mitkranker und - was wunderbar ist: Mitgewinner. Christian Schröder nennt die Krankheit flapsig "Buddy". Und mit Buddy lebt er eine Weile und leidet auch unter ihm - verflucht ihn wahrscheinlich auch, aber akzeptiert ihn wohl. Buddy ist da und kann nicht weggedacht werden. Und was wir schon von Kathrin erfahren haben, wird noch einmal miterlebt. Christian erzählt aus seiner Sicht, und es ist wiederum eindringlich und anrührend.

Das Buch könnte auch den Untertitel haben: "Szenen einer Ehe, die tatsächlich eine Ehe ist." Denn so soll es sein, dass einer des anderen Last trägt.

Wir sind oft wenig dankbar für das, was wir haben. Meist lernen wir es erst dann zu schätzen, wenn wir es eben nicht mehr haben. Gesundheit zum Beispiel. Oder auch den ganz normalen Alltag, der einem so sehr fehlen kann, wenn man sich plötzlich praktisch auf einem "anderen Planeten" befindet.

Kathrin Schröders wertvolle Biografie zeigt eine erschreckende Vision des Herausgerissenwerdens, von Angst und Hilflosigkeit. Aber es bietet auch eine Anleitung zum Durchhalten, wenn man bereit ist, sie anzunehmen.

"Danke, Fremde/r, für mein Leben: Meine Lebertransplantation" ist im März 2017 als 192-seitiges Hardcover im ihleo verlag erschienen (ISBN 978-3940926623); dabei handelt es sich um ein Wendebuch, das von jeder der beiden Perspektiven begonnen werden kann. Die Publikation ist über jede gute Buchhandlung erhältlich.

Kathrin Schröder, Autorin von "Frau Kain regt sich auf" (2015) sowie "Der magische Hauch: Märchen" (2016), erzählt seit rund dreißig Jahren Geschichten vor Publikum und schreibt Geschichten, Gedanken und Gedichte. Mehr kann man auf ihrer Webseite "Der magische Hauch" erfahren

© "Budd Chiari - Das Tagebuch einer ganz persönlichen Katastrophe" - eine Rezension von , 2017. Der Autorin Kathrin Schröder danken wir recht herzlich für das Coverbild und das Rezensionsexemplar

Außergewöhnliche Geschichten und Gedanken: Wir suchen stets neue Autorinnen und Autoren

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Erfahren Sie mehr über unsere Bücher!
Kurz-Infos und kostenlose Leseproben

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt