Barettchen - Ein Vorstadtmärchen
Zweiter Teil

Die "Deutschen Mythen, Sagen und Legenden" sind auch als Paperback erschienen.
Bestellmöglichkeit: Taschenbuch "Deutsche Mythen, Sagen und Legenden"
Barettchen

Herr Wolf bemühte sich augenscheinlich, die weinende Frau zu beruhigen, und Felix unterstützte sein Herrchen nach Kräften, indem er an der Jeans der Frau hochsprang. Neugierig stieg Barettchen ab und schob ihr Rad näher zu der Gruppe.

"Frau Schillers Katze ist verschwunden", wurde sie von dem alten Mann begrüßt. "Ja, und ich hab solche Angst, dass sie auch vergiftet wurde", schniefte Frau Schiller. "Mimi ist doch erst ein halbes Jahr alt. Ich hab nur das Fenster ganz kurz zum Lüften aufgemacht, aber das muss sie ausgenutzt haben. Wir haben die halbe Nacht nach ihr gesucht." Die Frau war sichtlich verzweifelt, aber sie versprach sich sofort zu melden, wenn es etwas Neues gäbe. Dann verabschiedete sie sich.

Nachdem sie eine kurze Zeit schweigend Frau Schiller nachgesehen hatten, fragte Barettchen den Herrn Wolf nach weiteren Vorfällen, aber der verneinte. Aber dann fragte er Barettchen, ob sie hier wohne. "Ich habe dich eigentlich noch nie hier gesehen - außer gestern natürlich. Und ich glaube, dass du mir aufgefallen wärst." Dabei deutete Herr Wolf auf die rote Mütze und lachte.

Irgendwie vertraute das Mädchen dem alten Herrn, wenn sie auch nicht wusste, wieso das so war, und erzählte von Oma und dem eingegipsten Fuß, von der Schule, und ganz zuletzt erzählte sie auch von Herrn Jäger und dem Fernglas. Der Mann hörte genau zu und meinte dann, das Barettchen solle doch morgen vorbeikommen, wenn sie für ihre Großmutter alles erledigt habe. Vielleicht gäbe es ja etwas Neues und sie habe vielleicht Lust auf einen Spaziergang mit ihm und Felix.

* * * Ende der Leseprobe aus unserem Buch * * *

Lesen Sie das Sagen und Legenden-Buch:
Hier als Buchausgabe erhältlich
Hier als E-Book (PDF-Format) erhältlich

© Text zu "Barettchen - Ein Vorstadtmärchen, Zweiter Teil": , 2009. Bildnachweis: pixabay.com, CC0 (Public Domain Lizenz)

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt