Die Brandfichte an der Berliner Chaussee

Die komplette Legende ist im Taschenbuch enthalten.
Bestellmöglichkeit: Taschenbuch "Deutsche Mythen, Sagen und Legenden"
Sage von der Brandfichte

Nicht weit von Freienwalde, an der Berliner Chaussee, ist eine Kiefer zu finden, vor der sich ein Gedenkstein befindet. Dieser weist den Baum als "Brandfichte" aus, über die ich folgende Geschichte hörte.

Im Jahre 1628 lebte in dem Ort Freienwalde eine Frau namens Anna Liebenwaldt mit ihrem Manne. Beide waren unauffällige und hart arbeitende, aber geachtete Leute und in der Gemeinschaft wohl gelittene Bürger. Nach einiger Zeit geschah es, dass der Mann anfing zu kränkeln. Anna behandelte ihn mit allerlei Hausmitteln, die zu jener Zeit in Gebrauch waren - Kräuteraufgüsse und Wickel auf Brust und Leib, und ein Gebet dazu.

Der Zustand des Gatten verbesserte sich nicht dadurch, und die Liebenwaldtin wusste sich nicht mehr zu helfen und fragte die Gevatterinnen und Nachbarinnen um Rat. Da gab es verschiedene gut gemeinte Rezepturen und wohl auch Diagnosen, aber was immer man versuchte, es blieb ohne Erfolg. Das schlechte Befinden des Mannes war ein Rätsel für seine Frau, und auch für die teilnehmende Nachbarschaft.

Aber der Mensch gewöhnt sich an alles, und so tat Anna mit der Zeit mehr als ihren Teil der Arbeit und versuchte, das Auskommen zu sichern. Wenn sie um Holz im Wald unterwegs war, sammelte Anna dabei die Kräuter, die ihrem Mann wohltaten, wenn sie auch nicht heilen konnten. Aber für Linderung war sie schon dankbar.

* * * Ende der Leseprobe aus unserem Buch * * *

Lesen Sie das Sagen und Legenden-Buch:
Hier als Buchausgabe erhältlich
Hier als E-Book (PDF-Format) erhältlich

© Text zu "Die Brandfichte": , 2009. Bildnachweis: pixabay.com, CC0 (Public Domain Lizenz)

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt