Die Sage vom Dreisesselberg

Diese Sage ist in unserem Taschenbuch enthalten.
Bestellmöglichkeit: Taschenbuch "Deutsche Mythen, Sagen und Legenden"
Drei Berge, drei Prinzen

Der Dreisesselberg steht wie eine riesige Markierung gerade auf dem Punkt, an dem drei Länder aneinanderstoßen: Böhmen, Bayern und Österreich. Und von alters her werden Geschichten darüber erzählt, was sich vor langer, langer Zeit zugetragen haben soll. Hier ist eine davon.

Drei Prinzen waren es, die zu vorgerückter Stunde, getrennt voneinander, durch das Land ritten. Mit umgeschlagenem Mantel saßen sie schweigend im Sattel, sahen das ein oder andere Mal zum bestirnten Himmel auf. Jeder der drei hatte vor drei Monden einen Traum gehabt - einen, in dem ihnen ein Mann in dunklem Umhang mit Kapuze erschienen war, der folgendes sprach: "Prinz ohne Land, in der Nacht zum nächsten Vollmond komm allein zu dem Platz, den ich dir bezeichne und dir wird geholfen werden." Dann sahen sie einen Berg mit Felsen auf der Spitze, drei an der Zahl.

Das Traumgesicht war so eindringlich, dass die drei auffuhren aus dem Schlaf und um sich blickten, ob nicht etwa der Vermummte an ihrem Bett stände. So kam es, dass jeder von ihnen sich zur besagten Zeit aufmachte zu dem Berg, nach dessen Lage sie eindringlich bei allen Wegekundigen geforscht hatten und der ihnen wirklich beschrieben wurde, so dass sie anfingen, diesen Traum als Botschaft zu sehen.

So also war es gekommen, dass drei zwar edle, aber landlose Herren dem Ort ihrer Vision zustrebten. Am Fuße des Berges trafen sie aufeinander und waren erstaunt, zu dieser Stunde auf diesem Weg noch andere Reisende anzutreffen und fragten nach dem Wohin und Warum. Nicht lange, und sie erkannten, dass jeder von den Dreien den gleichen Traum gehabt hatte. Das nahmen sie wiederum als Zeichen und legten den Weg zum Gipfel gemeinsam zurück.

* * * Ende der Leseprobe aus unserem Buch * * *

Lesen Sie das Sagen und Legenden-Buch:
Hier als Buchausgabe erhältlich
Hier als E-Book (PDF-Format) erhältlich

Lesen Sie auch Der Eisenhans

© Text zu "Die Sage vom Dreisesselberg": , 2009. Bildnachweis: pixabay.com, CC0 (Public Domain Lizenz)

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt