Geschichten aus den Bergen: Der Hirschkönig

Tipp: Mehr Sagen sind im Taschenbuch erschienen.
Bestellmöglichkeit: Taschenbuch "Deutsche Mythen, Sagen und Legenden"
Hirschkönig

Kommt man in den Süden des Landes, dahin, wo man den Bergen sehr nahe ist, kann man viele Geschichten hören, in denen es um das Gebirge, den Wald und um Jäger geht. Eine davon will ich euch erzählen, so wie man sie mir erzählt hat.

In einem kleinen Dörfchen am Fuße der Alpen gab es einmal einen schmucken Jüngling, den Sohn eines der wenigen wohlhabenden Bauern in dieser Gegend. Dem Gebirgsboden lässt sich nicht so leicht etwas abringen, und die Menschen in der Gegend lebten eher karg als recht. Doch wer Weideboden besaß und Vieh konnte es schon zu etwas bringen. Aber anders als sein Vater es sich wünschte, hielt es der kecke Sohn mehr mit der Jagd als mit der Viehwirtschaft. Weit und breit war er bekannt als Meisterschütze, und auch wenn er nicht so hübsch gewesen wäre mit seinem verwegenen Schnauzbart und den blitzenden blauen Augen, hätten die Mädchen der Gegend ihn doch angeschmachtet.

Ein guter Jäger galt viel in diesen Zeiten, und wenn der Vater reich war, wurde nicht allzu viel Aufhebens gemacht um einen Bock hier oder da. Nun hatte der Bursche kaum für andere Dinge als seinen Stutzen und die Jagd im Gebirgswald Sinn, aber eine Leidenschaft kannte er doch außer dieser: die Tochter eines ansässigen Müllers. Viel zu mahlen gab es zu keiner Zeit in der Mühle, die von einem Bach betrieben wurde, aber der Müller und seine Familie kamen recht und schlecht durch. Sein einziges Kind war ein Mädchen, sehr zart und schön anzusehen. Die Jungfer war überall beliebt, ihres freundlichen Wesens wegen - und vielleicht hatte der heißblütige junge Jäger gerade deswegen sein Herz an sie verloren.

* * * Ende der Leseprobe aus unserem Buch * * *

Lesen Sie das Sagen und Legenden-Buch:
Hier als Buchausgabe erhältlich
Hier als E-Book (PDF-Format) erhältlich

© Text zur Sage "Der Hirschkönig": , 2011. Bildnachweis: pixabay.com, CC0 (Public Domain Lizenz)

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt