Das Salzmännchen von Zittau

Lesetipp: Weitere Sagen und Mythen sind im Taschenbuch enthalten.
Bestellmöglichkeit: Taschenbuch "Deutsche Mythen, Sagen und Legenden"
Zittauer Gebirge

Vor vielen, vielen Jahren lebte in der Stadt Zittau ein junger Schneiderbursche. Dieser war zwar fleißig und gutherzig, aber eben sehr arm. Dies erwies sich als Unglück für ihn, gefiel ihm doch das schöne Töchterlein des reichen Schankwirtes. Die Schöne hatte wohl auch ihr Herz für den Jüngling entdeckt, aber ihr Vater hatte sich da ganz andere Möglichkeiten für seine Tochter ausgerechnet und wollte sie nicht als Schneidersgattin sehen.

Zwar hatte er nicht wirklich etwas einzuwenden gegen den Gesellen, im Grunde mochte er ihn sogar. Doch einem Hungerleider und Namenlos wollte er seine Tochter nun einmal nicht zur Frau geben, und damit hatte sich das.

Trotzdem litt er den Jungen wohl in der Schankstube, wenn er auch gut aufpasste, dass der dem Mädchen nicht allzu nahe kam, denn die Neigung der Maid zu dem armen, aber freundlichen Schneider hatte er wohl bemerkt. Und da der Wirt im Grunde seines Herzens ein guter Kerl war, standen an einem Abend ein oder zwei Krüglein Freibier vor dem liebeskranken Schneidergesellen, der tapfer versuchte, seinen Kummer in der goldenen Flüssigkeit zu ertränken.

Das aber war ein recht ungewohntes Unterfangen, und so stieg mit dem Biergeistpegel auch die Verzweiflung. Auf unsicheren Beinen begab er sich in schönster Rührseligkeit auf die Straße hinaus, nach einem langen Blick auf seine Angebetete und einem durchaus nicht unfreundlichen Schubser des Wirtes. Auf dem düsteren und kalten Weg überkam ihn so recht das Heulen, und er ließ den Mond, die Bäume, die streunenden Katzen, und überhaupt die ganze nächtliche Welt an seinem Herzeleid teilhaben.

* * * Ende der Leseprobe aus unserem Buch * * *

Lesen Sie das Sagen und Legenden-Buch:
Hier als Buchausgabe erhältlich
Hier als E-Book (PDF-Format) erhältlich

© Text zur Legende vom Salzmännchen von Zittau: , 2009. Bildnachweis: pixabay.com, CC0 (Public Domain Lizenz)

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt