Biographien: Wertvolle Filme im Kino der eigenen Erinnerungen

Biographie Erinnerungen

"Die wertvollsten Filme laufen im Kino der eigenen Erinnerungen", meint die Biographin Irene Wahle, die im Auftrage Biographien schreibt, gestaltet und in Kleinauflagen für Familien, sowie den Freundes- oder Geschäftskreis produziert.

Ihre Klienten sind aktive Senioren, die aus unterschiedlichen Motivationen heraus ihr Leben rückblickend erinnern und bewahren wollen. Irene Wahle lädt die Biographierten während der Zusammenarbeit zu einem besonderen Erlebnis ein. "Die Menschen kehren ein in ihr inneres Reich und können sich selbst aus dem Rückblick der Jahrzehnte treffen, um sein Dasein aus dieser Reflexion heraus neu zu inszenieren. Sie können in wunderbare Momente eintauchen, glanzvolle Augenblicke und große Erfolge ein zweites Mal genießen."

Erinnerungsarbeit ist aber noch viel mehr, wie die Biographin betont: "Ja, sie bietet die Chance, die schmerzvollen Erlebnisse, die jedes Leben berühren, zu betrachten und sich mit ihnen zu versöhnen. Daraus erwächst meiner Erfahrung nach tiefes Wohlbefinden."

In einer immer schnelllebigeren Zeit bekommen die Erfahrungen der älteren Generation einen immer größeren Stellenwert und jeder Mensch will irgendwann mehr über seine Wurzeln erfahren. "Die Biographie bietet dafür das ideale Podium. Denn in ihr sammeln sich einzigartige Erinnerungsschätze und wertvolle Erkenntnisse eines gelebten Lebens", meint die Vollblutschreiberin und fügt hinzu: "Das Ergebnis des Nachdenkens der Biographierten und unserer Kooperation schenkt Freude, lässt Menschen über Generationen lebendig bleiben, ist ein zeitgeschichtliches Dokument und kostbares Zeugnis menschlichen Daseins. Jede Seite einer individuell gestalteten Biographie bestätigt eindrucksvoll Lebensleistung."

Ein Biographierter meint dazu: "Die gewonnenen Einsichten sind wertvoll und nur durch die rückblickende Beschäftigung mit dem eigenen Leben erfahrbar."

Lassen Sie sich auf Ihrer Reise von der im deutschsprachigen Raum arbeitenden Biographin Irene Wahle begleiten. Sie ist durch das Zusammenspiel ihrer beruflichen Kenntnisse, ihrer biographischen Einsichten und künstlerischen Begabungen die ideale Partnerin, um Gedanken zu reflektieren und daraus Lebensgeschichten neu entstehen zu lassen.

Über die Biographin:

Irene Wahle ist seit Dezember 2004 als Biographin und Abschiedsgestalterin selbstständig. Die Freiberuflerin konzipiert, schreibt, gestaltet und produziert in Kooperation mit langjährigen Partnern Biographien. Außerdem plant, entwickelt und zelebriert Irene Wahle mit Betroffenen und Hinterbliebenen besondere, kunstvolle und persönliche Abschiedsfeiern.

Im Jahr 2008 gewann die Biographin den "1. Deutschen Biographiepreis" für die Lebensgeschichte des Berliner Betriebsingenieurs Hans Heckmann. Der "Kandelaber-Heckmann" ist als 365-seitige Hardcoverausgabe mit 80 ganzseitigen Fotos in schwarz-weiß und Farbe erschienen.

Irene Wahle setzt sich mit ihrer Arbeit dafür ein, Lebenserinnerungen als wichtigen Teil unserer Kulturgeschichte zu bewahren, den Horizont des Tabuthemas Tod zu öffnen und dem Abschied ein kunstvolles und persönliches Gesicht zu geben.

P.S. Lesen Sie in Irene Wahles Referenzen, was zufriedene Kunden über die Zusammenarbeit mit ihr berichten. Oder machen Sie sich ein Bild, was persönlich Abschied nehmen bedeutet.

© "Wertvolle Filme im Kino der eigenen Erinnerungen" - ein Textbeitrag von Irene Wahle; Bildnachweis: pixabay.com, CC0 (Public Domain Lizenz)

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt