Traditionelle Musik von Rajasthan

Pulsierende Rhythmen aus Indien

Rajasthan-Ensemble Kalbelia

Zahlreiche Hindi-Filme haben die indische Kultur in der westlichen Musik- und Filmszene etabliert. Traditionelle indische Musik ist, ungeachtet der verwendeten Sprache, nicht auf Übersetzung angewiesen. Die Rhythmen und die Bewegungen der Tänzer erreichen uns sofort - jede Geste hat ihre Bedeutung und Aussage, die verstanden wird. PR

Seit Jahrtausenden werden in Indien Geschichten durch Musik und Tanz erzählt. Wunderbar erdige Musik, von überschäumend leicht bis bedeutungsvoll - und erstaunlicherweise nicht wirklich fremd. Wer die alte europäische Musik der keltischen Richtung liebt, wie etwa baskische oder auch bretonische Klänge, wird sich zu Hause fühlen.

Neben Gesang steht besonders der traditionelle Tanz sowie Puppenspiele bei den Darbietungen im Vordergrund. In Ländern wie Frankreich oder Spanien sieht man sehr oft indische Künstler, die auf großen und kleinen Festivals anzutreffen sind. Auf deutschen Messen und Ausstellungen treten vor allem Künstler des beliebten Rajasthan-Ensembles auf.

"Der indische Staat Rajasthan ist berühmt für sein kulturelles Erbe und seine Märchen", so der Intendant des Rajasthan-Ensembles. "Die berauschende Kombination aus Rhythmus und Melodien, gesungen und gespielt von Musikern der Langas und Manganiars, sind Teil des ewigen Reizes dieses geheimnisvollen und wunderbaren Landes, und die Frauen der Kalbelia sind Experten in Singen und Tanzen."

Rajasthan-Ensemble Puppenspiel

Alle fühlen sich in ihrer Kunst gleichermaßen dem hinduistischen und islamischen Glauben verbunden, und die meisten sind keine Berufsmusiker, sondern - wie sie selber sagen - Musikanten durch Geburt.

Die zahlreichen traditionellen Volkstänze von Rajasthan sind elegant und spannend zugleich. Die farbenprächtig gekleideten Künstlerinnen bieten ein hohes Maß an Gewandtheit und Fingerfertigkeit. Beim Bhawai z.B. balancieren die risikofreudigen Tänzerinnen mit großem Geschick Urnen und Töpfe auf dem Kopf und gehen dabei über Glasscherben, während beim ausgelassenen Chari-Tanz eine Öl-Lampe auf dem Kopf geführt wird, die während der gesamten Dauer des Tanzes glüht. Diese temperamentvollen Tänze, in Indien nur zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten, Festivals etc. oder an Feiertagen aufgeführt, begeistern die Herzen der Zuschauer immer wieder.

Das Puppenspiel von Rajasthan ist mehr als tausend Jahre alt, und die Geschichten der Marionetten erzählen oft von ritterlichen Kriegern. Die gesellschaftliche Bedeutung des Puppenspiels ist noch immer sehr hoch und nicht nur eine Quelle der Unterhaltung. Sie trägt auch zur moralischen und sozialen Bildung bei. Dabei werden Probleme wie die Rolle der Frauen, Analphabetismus, Armut, Arbeitslosigkeit oder Sauberkeit behandelt.

Zum Bühnenstück der Marionetten spielt traditionell der männliche Musiker auf seinem Instrument, während seine Partnerin - in perfekter Harmonie mit den Bewegungen der Puppen - ihre Tänze darbietet.

Die Musik von Rajasthan sind pulsierende Rhythmen, die durch eine Reihe von exotisch anmutenden Instrumenten erzeugt werden. Am beliebtesten von ihnen sind die Dholok, eine Doppel-Handtrommel, die Doppel-Flöte Satara, sowie die hypnotisch klingende Harfe Morchang.

Die große unendliche Weite des brennenden heißen Sandes der Thar-Wüste von Rajasthan beherbergt eine der spannendsten Musikkulturen der Welt. Musik für jeden Anlass, jede Laune und Zeit - Geschichten von legendären Schlachten, Helden und Liebhabern erzeugen einen Geist der Identität, ausgedrückt durch die Musik - befreit die Zuhörer von ihren Sorgen und entreißt sie für einige Stunden der unwirtlichen Landschaft der Hitze- und Staubstürme.

Das Rajasthan-Ensemble auf Youtube

© "Traditionelle Musik von Rajasthan - pulsierende Rhythmen aus Indien" - ein Textbeitrag von , 2010. Bildmaterial: Rajasthan Folk Arts

Indien aus dem Blickwinkel eines Poeten

Eine sinnliche Kombination von Poesie und Fotografie: Der Dichter und Fotograf Rainer Thielmann hat seinen zweiten Reise-Geschenkband "Indien von innen" dem ewigen Land gewidmet. Dem Leser wird ein unverwechselbarer Blick auf den Subkontinent gewährt.

Indien von innen

Manche Gedichte wirken meditativ, andere zeugen vom Wortwitz des Autors. Tiefgründig und heiter zugleich. Thielmanns Sprache berührt durch ihre Lebendigkeit und Frische, ist dicht und authentisch.

In seinem Buch trägt Thielmann der Vielfalt des Landes Rechnung. Die einzigartige Magie Indiens, seine Menschen, Religionen, Natur- und Kulturschätze sind die thematischen Eckpfeiler des Buches. Soziale Probleme und gesellschaftliche Missstände werden dabei nicht ausgeklammert und tragen ebenso zum Gelingen des bunten Kaleidoskops bei.

Die zahlreichen Fotografien des Dichters ergänzen die Texte und verstärken die emotionale Kraft dieser außergewöhnlichen Publikation.

Buchempfehlung: Indien von innen - rätselhaft magisch, wundersam fremd. Verse in Farbe von Rainer Thielmann.
© Foto und Text by Reiselyrik Verlag Emmelot & Thielmann GbR

Bestellmöglichkeit direkt beim Autor: www.indienvoninnen.de

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt