Die Internationale Tourismus-Börse Berlin 2010

Der Expertenkongress in Sachen Tourismus

Trommler aus Japan

(08.03.2010)   Um die nächste Ecke ist der Frühling in Sicht, und passend dazu lädt die Internationale Tourismus-Börse Berlin ab dem 10. März zum Besuch ein. Die Weltleitmesse des Tourismus steht für alles, was mit Reisen zu tun hat. Hier offerieren Länder, Veranstalter, Zubringer, Hotels und Vorsteller neuer Buchungssysteme ihre Angebote und machen die Messe zu einem ultimativen Informationsmarkt in Sachen Urlaub und Reise.

Die ITB Berlin 2010 ist der Drehpunkt für neue Trends und Informationen in der Branche, für Geschäftskontakte, Innovationen und neue, aufregende Konzepte, z.B. ist erstmals den "Mobile Travel Services" ein Messebereich für eTravel, mobile Reiseführer und Einsatz des "Mobile Web" im Tourismus gewidmet.

Nebenbei bietet die ITB für interessierte Besucher gewissermaßen eine Weltreise an. Wer die Messe besucht, lernt die Welt des Reisens in all ihren interessanten Facetten ebenso wie die neuesten Trends und Angebote aus erster Hand kennen. Nicht nur für diejenigen, die in der Branche tätig sind, lohnt sich der Besuch auf jeden Fall.

Die Ansprüche, die an die Urlaubsanbieter gestellt werden, sind naturgemäß verschieden, und darauf hat sich die Branche in den vergangenen Jahren mehr und mehr eingestellt und Teilbereiche geschaffen. Die ITB bietet den Vertretern der verschiedenen Bereiche hervorragende Plattformen.

Ein Segment ist der "Experience Adventure & ECOtourism". Sightseeing war gestern, der Aktiv- und Abenteuer-Urlaub boomt gewaltig. Aktivurlaub und Erlebnisreisen sind für fast alle Menschen sehr attraktiv geworden und finden immer mehr Anhänger, gerade beim Urlaub in Deutschland. Besonders innovative Angebote sind z. B. Wildwasserfahrten auf heimischen Flüssen oder Trekkingtouren im Gebirge, Sportreisen und Events im Survivalbereich, sowie besondere Thementouren. Die Palette ist riesig und wird noch bunter werden, was allein das erstklassige und einfallsreiche Standdesign der Gastgeber und Tourismusbetriebe erwarten lässt, die ihre spezielle Branche sehr interessant präsentieren.

Die relativ neue Sparte des Eco-Tourismus trägt dem wachsenden Verständnis für die Natur und das Ökosystem, wie auch den speziellen Eigenheiten der Gastvölker, ebenso Rechnung wie dem Bedürfnis nach Ruhe und Entspannung. Jede fremde Kultur mit ihren Gebräuchen und ihrer Geschichte ist ein Erlebnis für alle Sinne und ebenso lehrreich auf interessante Weise. Der "Hoppla hier komm ich Tourismus" gehört der Vergangenheit an. Intensive Naturerlebnisse und Einblicke in die Kultur des Gastlandes werden geschätzt und gesucht. Die internationalen Stände tragen dem Rechnung und haben ihre Urlaubsangebote mit sehr kundennaher Werbung und Information darauf eingestellt.

Wie auch sonst in der Wirtschaft sind Urlaubsangebote, die speziell auf jugendliche Kunden zugeschnitten sind, eine Sparte mit hohem Wachstumsfaktor. Der "Youth & Student Travel" ist somit zu einem sehr wichtigen Teilbereich des internationalen Tourismusgeschäftes geworden. In Deutschland allein gibt es Tausende von günstigen Angeboten für Events, Trips oder Erlebnistouren, die für Studenten- oder Jugendgruppen sehr attraktiv sind und großes Interesse erfahren. Hier ist Innovation geboten und großer Einfallsreichtum. Das zeigt sich im Messesegment "Youth Travel Center", das auch dieses Jahr wieder eine feste Größe ist. Angegliedert ist das "YIG - Youth Incoming Germany", das deutschen Anbietern in Sachen Projektfahrten für Jugendliche oder Klassenfahrten in Deutschland eine Präsentation bietet.

Aktivurlaub ist, wie schon im Vorjahr, ein starker Trend für Reisende aller Altersgruppen: Radfahren und Mountainbiken, Wandern und Nordic Walking werden besonders in europäischen Urlaubsregionen und Tourismus-Verbänden in großer Vielfalt angeboten. Allein die Touren der Radwegenetze in Deutschland und der europäischen Radwanderwege reichen mehrfach um den Erdball.

Der steigenden Nachfrage nach Wellness-Angeboten wird auf der ITB ebenfalls Rechnung getragen. Urlaub genießen und für Körper und Seele so richtig etwas Gutes tun - das ist eine wirklich glückliche Kombination und wird immer mehr geschätzt. Beliebte und neue Trends werden nicht nur als Schaubild gezeigt, sondern auch vorgeführt. Bei attraktiven Preisen - vor allem in Deutschland - werden die Angebote immer exklusiver und breitgefächerter. Entspannung pur, sowie wirklich erfrischt und erholt aus dem Urlaub zurückkommen, weil man so richtig aufgetankt hat - das ist etwas, das sich viele Kunden wünschen. Hier wird die Nachfrage immer größer, und die Anbieter von Wellness-Urlaub reagieren entsprechend mit verlockenden "Schnäppchen" und Pauschalangeboten.

Das praxis- und berufsorientierte Businesstravel steht nur auf den ersten Blick für sich - denn gerade wer vor allem in Sachen Geschäft unterwegs ist, legt Wert auf Komfort. Die "Business Travel Days" präsentieren sich mit Podiumsdiskussionen und Workshops in Bezug auf diesen Bereich während der Messe. Erfahrungsaustausch und Weiterbildung sind aktuelle Punkte beim Thema Geschäftsreisen.

Die Welt des Tourismus und des Reisens, privat oder geschäftlich, präsentiert sich mit einem neuen Gesicht - und zwar einem mobilen. Dem virtuellen Markt entsprechend wächst das Angebot stetig. Booking, Navigation, mobile Homepages und Präsentationen sind die neuen Wege, die die Branche geht. Dazu stellen Anbieter von mobilen Reise-Services ihre Produkte auf einer Präsentationsbühne auf der ITB vor.

Die neue Art des Reisens beinhaltet Aktualität und Abrufbarkeit - wer über eine mobile Homepage verfügt, lässt sich leichter finden und hat weitaus größere Möglichkeiten, was aktuelle Werbung betrifft. Der Urlauber bucht während einer Fahrpause, vom Handy aus, eine attraktive Unterkunft für das nächste Reiseziel, nachdem er sich ebenfalls per Handy über die Angebote informiert hat - das ist keine Zukunftsmusik, sondern mittlerweile bequeme Realität. Die neuen mobilen Homepages sind ebenso leicht einzurichten wie die "normalen Großen" und ebenso bequem zu lesen - Dank der besonderen Technik der Umsetzung. Der virtuelle Marktplatz der ITB steht übrigens das ganze Jahr über zur Verfügung und informiert über alles, was diese Veranstaltung betrifft.

Der Expertenkongress ITB wird auch 2010 ein Programm bieten, das alle Bereiche der Branche abdecken wird. Den Besuchern stehen fünf Säle für die verschiedenen Themensegmente zur Verfügung, die von erstklassigen Referenten behandelt werden. Mehr Informationen beim Spezialisten für mobiles Internet Tourismus

© "ITB Berlin 2010: Expertenkongress in Sachen Tourismus" - ein Textbeitrag von , 2010. Foto von der ITB 2010: Lothar Seifert

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt