Mobihexer - Der Homepage-Baukasten

Content-Management für das mobile Internet

Homepage-Baukasten

Wer seine Homepage mobil machen will, kann auf eine Reihe kostenloser Tools zurückgreifen - meist sind schnell ein paar Seiten "mobilisiert".

Mit "Mobihexer" steht ein einfacher Weg zur Verfügung, auch größere Websites für das mobile Internet aufzubauen und dabei die Übersicht zu behalten. Außer der handyfreundlichen Formatierung bietet der Online-Homepage-Baukasten parallel eine Ausgabe für PC-Browser sowie zusätzlich einen "OnePageView" für den einfachen Überblick. Alle Ansichten sind suchmaschinenfreundlich - und in der Pro-Version ist sogar Suchmaschinenoptimierung möglich.

Ist eine mobile Homepage einfach eine Kopie der guten alten Webpräsenz im stationären Internet?

Dies wird oft vermutet, zumal Google und Co. raffinierte Methoden einsetzen, Websites "on the fly" zu mobilisieren. Doch wird damit offenbar nicht das Ziel erreicht, eine immer größere Vielfalt von Web-Angeboten den mobilen Internet-Surfern zugänglich zu machen.

Jüngste Untersuchungen melden sogar eine Menge Frust stolzer iPhone-User bei der Benutzung von Portalen: die am PC noch verkraftbaren Werbeattacken führen bei Handhelds oft zur Blockade.

Die Navigation, die optisch auch auf dem Handy-Display ganz vernünftig wirkt, stellt sich beim Probieren als recht zeitaufwendig heraus. Schließlich lassen umfangreiche Bilder oder - auf dem Handy oft nutzloser - Programmcode "die Zeit stillstehen" und verderben den Spaß am mobilen Web.

Der Website-Betreiber, der die mobile Klientel ins Boot nehmen will, sollte lieber seinen Online-Content abspecken und auf dem Punkt bringen: das Nutzungsverhalten der mobilen Surfer unterscheidet sich radikal vom feierabendlichen Online-Konsum am heimischen PC.

In der Kürze liegt die Würze, das heißt unter anderem:
- weniger Inhalt insgesamt
- weniger Text pro Einzelseite
- keine überflüssigen Links
- Links nach draußen: nur wenige und zu mobilen Zielen
- Download nur, soweit fürs Handy vorgesehen, z.B. vorerst keine PDFs

Und wie ist das zu machen? In der Kunst des Webdesigns hat sich ein hoher Standard entwickelt, der technisch weit über HTML/CSS hinausgeht, z.B. mit Java, AJAX, Flash. Jedoch erweisen sich gerade die ausgefeiltesten Techniken als größte Barrieren, wenn es darum geht, mobilen Content auf allen möglichen Handys und mobilen Endgeräten anzuzeigen.

Das Problem ist nicht, dass Webdesigner nicht den Weg "zurück zur Natur" finden, d.h. zu schlichtem und bestens Handy-kompatiblem XTML. Das Problem liegt im Inhaltlichen: Websites müssen für die mobile Technik neu gedacht werden (von einer anderen Nutzerkultur noch ganz abgesehen!). Während früher mit Texten und Bildern nicht geknausert werden musste, erfordert jetzt die Konzentration aufs Wesentliche neue Anstrengungen. Und oft ist es einfacher, neu aufzubauen, als eine über Jahre gewucherte Webpräsenz auf Mobi-Fitness abzuspecken.

In diese Richtung arbeitet Mobihexer. Das Online-Tool ist sehr einfach zu bedienen.

Beispiel-Ablauf:
- Anmelden bei www.mobihexer.de
- Email mit Zugangsdaten erhalten
- Einloggen bei mobihexer.de - oder gleich via Email-Link
- einige Seiten anlegen: jeweils Titel, Kurztext, Text
- einige Bilder hochladen
- Seiten nach Belieben verlinken, mit je 1 Bild versehen, externe Links eintragen

Fertig! In weniger als 10 Minuten kann eine ansprechende elektronische Visitenkarte mit Text und Bildern erzeugt werden.

Beispiel für Mobihexer-Homepages gibt es zuhauf: täglich erscheinen auf www.mobihexer.de Neueinträge aus vielen Branchen und Interessengebieten - Fußball bis Segeln, Pilates bis Psychotherapie, Dart-Training bis Hundefutter sowie naturgemäß Beiträge aus der Telekommunikationsbranche.

Mobihexer bietet an Formaten und Effekten nur das Nötige: für eine weitestgehend typenunabhängige Homepageerstellung ist dies genau der richtige Weg: Hintergrund- und Font-Effekte werden auf vielen Handys ignoriert. Die besten Beispiele für einfache Designs bieten die mobilen Ausgaben großer Medienhäuser. Mit Mobihexer kann der mobile Homepage-Publisher ungestört das tun, was er wirklich will: Inhalte entwerfen und ins Netz stellen. Ohne Software-Installation, ohne Einarbeitung in ein Content-Management-System, ohne Hosting.

Mobihexer

Bildbeispiel: links Handy (Emulation), mitte PC-Ansicht, rechts PC-Ansicht im OnePageView.

Im mobilen Internet veröffentlichen macht erst Spaß, wenn die Homepage auch gefunden wird.

Mobihexer ermöglicht eine einfache Suchmaschinenoptimierung für jede Einzelseite. Da eine gute mobile Homepage aus eher mehr - und kleineren - Einzelseiten besteht, als ihr Festnetz-Pendant, eröffnet dies beste Möglichkeiten für präzise Optimierung nach Suchbegriffen sowie wertvolle Backlinks zur Heimatseite. Dieser Effekt wird noch verstärkt durch die 1:1-Kopien aller mobilen Einzelseiten in normalem PC-Browser-Format sowie eine Einzelseitenansicht ("OnePageView") der gesamten Website.

Zwischen den verschiedenen Ansichten kann beliebig gewechselt werden: wird auf dem Handy die PC-Version oder der OnePageView gefunden (beide sind sogar relativ gut Handy-darstellbar), dann kann der Benutzer, z.B. wenn er ein einfaches Handy hat, sofort auf die Handy-optimierte Version wechseln. Findet sich umgekehrt auf dem 22"-Flachbildschirm eine Mobi-Seite - die dann unhandlich auseinanderläuft, kann zur besser navigierbaren PC-Kopie gewechelt werden - und bei Bedarf von dort auf den Gesamtüberblick im OnePageView.

Der OnePageView bietet nicht nur Überblick, sondern überwindet Mediengrenzen. Eine Druckformatierung sorgt beim Ausdruck vom PC-Bildschirm für einwandfreien Ausdruck der für Print relevanten Seitenteile. Über ein "Mobile Tag" kann auf jedem OnePageView die mobile URL vom PC-Bildschirm oder auch von einer Druckausgabe aufs Handy geholt werden. Schließlich bietet der OnePageView noch eine Sprachausgabe: die gesamte mobile Website wird vorgelesen! Dabei ist die Sprachfunktion effizienter als Sprachbrowser, wie sie etwa von Sehbehinderten verwendet werden: vorgelesen werden nur die geeigneten Inhalte. PR

Mobihexer, entwickelt von internetpartnership.de, Inh. Dr. Eckard Ritter, wird erst seit Ende 2008 eingesetzt und laufend weiterentwickelt. Aktuelles zum Entwicklungsstand und Anwendungsbeispiele gibt es im Weblog mobiprofi.blogspot.de

Kontakt: internet partnership

© Text: Pressenet, 2010. Fotomaterial: Mobihexer

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt