Carpe Diem / Melancholie / Andere

Poesie von Sylvia Amstadt

Carpe Diem

Alle Türen zu ihm 
wurden aus 
Sicherheitsgründen verriegelt, 

man lebt halt gefährlich 
so erfolgreich unbeliebt 
und streng distanziert 

von der anderen 
beneidenden 
Seite. 

Zeit für Freiheit 
hat er auch nicht viel. 
Aber dafür steht jetzt 
zwischen ihm und ihr, 

diese meilenweite 
in den Himmel reichende 
Karriereleiter, 

er kann die Luft vom Gipfel 
täglich durch die 
auf seinem Büroschreibtisch 
liegenden Papiere riechen. 

Es scheint als streicheln 
die eisigsten Zeiten sein Gemüt, 
aber nach Feierabend 
wärmt der teure Whiskey 
seine Sinne wieder. 

Sein aktuellstes Lebensmotto ist: 

Mitleid gibt es umsonst, 
Neid muss man sich erst verdienen. 

Seine beiden Lebensmottos früher 
hießen einfach nur: 

Carpe Diem 
und 
alles ist nichts ohne Liebe. 

Melancholie

Wie sie mich so 
leicht gefangen hält 
von dort bis hier 
 
mich an sich fesselnd 
ihre freien Fragen stellt 
und jedes Wissen provoziert 
 
hungrig, durstig, ungenügend 
friert sie mich zufrieden 
in ihre geringste Haltbarkeit ein 
 
und immer trag ich dann darin 
dieses gleiche graue Kleid 
Tränenschleier schwarzweißer Zeiten 

Andere

Aus Verständnis wurde Mitgefühl. 
Aus Mitgefühl Güte. 
Aus Güte Liebe. 

Andere nannten es "Mitleid". 
Andere nannten es "nicht richtig". 
Andere nannten es "verrückt". 

Schreiben tu ich für alle. 
Für Andere schreibe ich das Wütende. 
Für Liebende das Süße. 

Differenzieren ist wichtig. 

Das Buch:
Sylvia Amstadts erstes Buch "Capital Wor(l)ds - Gesellschaft mit beschränkter Hoffnung" erschien im August 2009 beim Novum Verlag (ISBN: 978-3-85022-869-5)

Weitere Leseproben der Autorin Sylvia Amstadt:
- Sylvia Amstadt - Schreiben als Lebensaufgabe
- Freischwimmer / Lachende Erwachsene
- Mensch im Netz / Schwerelos

© "Carpe Diem / Melancholie / Andere": Autorin Sylvia Amstadt

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt