Tarot Legesystem: Der Blinde Fleck

Die esoterische Bedeutung der Tarotkarten

Tarot-Buch

Tierbuch

Rechte Arbeiter

Esoterische Bedeutung der Tarotkarten

Jeder von uns glaubt über sich selber gut Bescheid zu wissen - was ihn antreibt oder auch zurückhält, was er fürchtet und was er vielleicht hofft. Zum größten Teil wird diese Einschätzung wohl stimmen, wenngleich selbst uns die innersten Gründe für vieles, was wir tun, nicht wirklich bekannt sind.

Was uns immer interessiert, ist aber unsere Beziehung zu unserer sozialen Umwelt - so mancher glaubte schon, dass die Menschen ihn auf eine bestimmte Weise sehen, und war sehr erstaunt über das tatsächliche Bild, das man sich von ihm gemacht hat. Das kann eine positive oder negative Überraschung sein, das ist sehr verschieden.

So mancher Polterer, der denkt, dass man in Angst und Respekt vor ihm erzittert, wird von seiner Umwelt als grundgütiger Mensch wahrgenommen, und ebenso wird oft einer, der bei jeder Gelegenheit auf sein "gutes Herz" hinweist, als das gesehen was er vermutlich ist: ein Blender. So dramatisch muss das nun nicht wirklich sein, aber vieles kann sich aus den unterschiedlichen Wahrnehmungen erklären.

Wie auch immer, jeder fragt sich doch ab und an: "Wie sehen mich die anderen?", oder vielleicht auch: "Was wissen die anderen über mich?" Der Blinde Fleck ist ein Legesystem des Tarot, das in einigen Variationen ausgeführt wird, aber grundsätzlich unsere Persönlichkeit - und wie sie von uns und anderen wahrgenommen wird - zum Thema hat.

Gezogen werden hier vier Karten, die verdeckt auf vorher bestimmte Positionen gelegt werden. Meist bildet man ein Quadrat mit den Karten, da kein "Weg" angezeigt werden soll, sondern eine komplexe Thematik, die ineinander greift. Natürlich kann das nur eine Empfehlung sein - legt man die Arkanen nacheinander aus, wird sich die Botschaft deswegen nicht verändern, es geht um den Gehalt und nicht um die äußere Form, wobei allerdings die symbolhafte Vier sehr gut zum Quadrat passt.

Die erste Karte nun zeigt an, was Ihre Mitmenschen und Sie selber an Ihrer Person wahrnehmen und wie Sie im Allgemeinen gesehen werden. Die Präsenz der Person im täglichen Leben, die Identität sozusagen. Das wird keine große Überraschungen bergen, es ist in gewisser Weise das, was wir auf unserem Schild stehen haben.

Tarot-Buch als Taschenbuch

Die Nummer zwei nun wird schon weitaus interessanter, denn hier wird gezeigt, was die anderen an uns wahrnehmen und wovon wir wenig oder gar nichts wissen oder auch erfolgreich verdrängen. Hier können wir viel über uns erfahren, nicht unbedingt nur Angenehmes, aber mit Sicherheit viel Wichtiges. Es ist vielleicht keine schlechte Idee, einen uns sehr vertrauten und ehrlichen Menschen direkt darauf anzusprechen. Wird bestätigt, was uns gezeigt wurde, bietet sich die Möglichkeit zur Aufarbeitung, denn nichts in uns ist solitär zu betrachten, sondern hängt grundsätzlich zusammen.

Die dritte Karte ist nur bedingt ein Geheimnis für uns, denn hier geht es darum, was wir zwar wissen, aber erfolgreich vor unseren Mitmenschen verbergen. Wir wissen das sehr gut, es könnte aber einiges hinzukommen, das uns vielleicht selber nicht so klar war. Wieso wir etwas tun oder lassen, oder ängstlich darauf achten, dass niemand etwas erfährt, hat meist mehr als einen Grund. Welche Karte auch immer auf dieser Position liegt, es lohnt sich mit Sicherheit sehr, hier in die Tiefe zu gehen.

Die letzte Karte ist die Geheimnisvollste und wohl auch die Interessanteste, denn es geht dabei um den "Blinden Fleck" an sich. Hier wird gezeigt, was weder wir noch die anderen wissen, so gesehen um ein eminent wichtiges Teil des Puzzles oder auch um einen Schlüssel, der zu tieferem Verständnis führt. Es ist ein Abenteuer, auf das wir uns beim Blinden Fleck einlassen - eines, das uns womöglich mit unangenehmen Wahrheiten konfrontiert, oder auch positive Überraschungen parat hält. Auf jeden Fall ist es eine Chance, mehr über sich zu erfahren und gegebenenfalls Illusionen zugunsten der lebbaren Realität aufzugeben.

Hat man sich genügend damit auseinandergesetzt, kann die Legung durchaus wiederholt werden - denn nichts ist statisch in unserem Leben und auch ohne dass es permanent wahrgenommen wird, sind wir immer in Entwicklung begriffen. Ist ein Knoten gelöst, kann der nächste auftauchen ... aber das ist eines der Dinge, die das Leben ausmachen.Tarot

* * * Ende der Leseprobe. Weitere Tarot-Legesysteme werden in unserem Buch beschrieben * * *

Lesen Sie unsere aktuelle Publikation zu den 78 Karten des Tarot:
Hier als Buchausgabe erhältlich
Hier als eBook (PDF-Format) erhältlich

* * *   Lesen Sie auch Das Baumorakel - unsere neue Serie   * * *

© "Tarot Legesystem: Der Blinde Fleck" - ein Textbeitrag von

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt