Tedora - eine Kurzvisite in Augsburg

Tedora und Winfried Brumma

(Mai 2009)   Cappuccino - Espresso - Grazie. Tedora steht mir gegenüber - ein erfrischender Anblick im Grau eines regnerischen Tages in Augsburg. In einer Ecke des Cafés tummeln sich zehn jugendliche Italiener lautstark an einem kleinen Tisch - also setzen wir uns in einen ruhigeren Winkel. Wenig später stoßen noch zwei Bekannte Tedoras hinzu, die eine Beratung benötigen.

Tedora, die eine Kurzvisite in Deutschland macht, lenkt ihr Gespräch zunächst auf ein unerfreuliches Erlebnis vom Vortag. Eine Polizeistreife hatte sie beim Telefonieren im Auto "erwischt" und den üblichen Obolus verlangt. Obwohl Tedora das nötige Kleingeld dabei hatte, werden in einer umständlichen und zeitraubenden Prozedur die Personalien festgestellt - dies kam jedoch mehr einer Demütigung gleich.

Deutsche Beamte stoßen an die Grenzen ihrer Auffassungsgabe, wenn sie jemandem gegenüberstehen, der seinen Wohnsitz nicht in Deutschland hat, einen gültigen österreichischen Pass vorlegt und im Besitz eines deutschen Führerscheines ist. Nach mehr als einer halben Stunde hin und her kann Tedora weiterziehen. Dennoch - Tedora wird beim Rückflug nach Paraguay einen bitteren Nachgeschmack in Sachen "Deutsches Beamtentum" mitnehmen.

Tedora erzählt von ihrer Wahlheimat Paraguay, wo sie mit ihren erwachsenen Söhnen seit sieben Jahren ein Haus in Asunción bewohnt - über so genannte Immobilien-Schnäppchen, die keine sind - von Rechten, die man dort nicht hat - und von Schmiergeld, ohne dass sie keine Stempel für ihre Papiere erhält. Das Kastensystem in Paraguay - dem Land zwischen Rinderbaronen und Bettlern - kennt nur die Ober- und die Unterschicht. Daher rät Tedora jedem, der vorhat, nach Paraguay auszuwandern, grundsätzlich davon ab: "Es kann die teuerste Erfahrung deines Lebens werden, wenn man das ganze nur durch eine Rosabrille betrachtet!"

Die Stunde mit Tedora geht sehr schnell vorbei - es gäbe noch viel mehr zu erzählen. Wann sie wieder nach Europa kommt, verraten wir nicht. Lassen wir uns überraschen.

Nachtrag: Tedora lebt seit Frühjahr 2011 wieder in Europa. Einen Bericht lesen Sie hier: Tedora begleitet Menschen

Weitere Informationen über Tedora auf ihrer Webpräsenz sowie hier: Hellsehen - die Fähigkeit zum prophetischen Blick

© "Tedora - eine Kurzvisite in Augsburg" - ein Beitrag von , 2009.

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt