Hellsehen - die Fähigkeit zum prophetischen Blick

Medium Tedora

Sie kennen gewiss diese Hellseher, von denen Sie regelmäßig gefällig formulierte Zuschriften erhalten - beigefügt ein vorgedruckter Zahlschein. Jedoch sind Sie wenige Tage später mehr als enttäuscht, weil die im Brief genannten Gewinnzahlen nicht stimmen.

Oder entsinnen Sie sich an diese Wahrsagerin, der Sie auf einem Jahrmarkt in einer verräucherten Bude mit großen Augen gegenüber saßen, und die Ihnen das nächste Unheil aus dem Kaffeesatz las?

Was würden Sie tun, wenn Sie wirklich hellsichtig wären? Die Möglichkeiten wären unendlich! Wetten auf Sportereignisse vorhersagen und hohe Gewinne erzielen? Katastrophen abwenden und zahlreiche Leben retten? Nein, diese Möglichkeiten gibt es nicht - und das ist wahrscheinlich, auch wenn es in Bezug auf nicht gerettete Leben hart klingt, das Beste!

Aber was sollten Wahrsager eigentlich sein? Das erfahrene Medium Tedora beantwortet dies so: "Hellseher gehören zu den sensitiven Menschen, die auf paranormalem Weg Informationen zu Personen, Dingen oder Situationen erhalten, die normale Sinne nicht ermitteln können. Ich würde am liebsten die Begriffe Hellseherin und Wahrsagerin gegen Hellwisserin, Hellhörerin und Hellfühlerin austauschen wollen. Ich fühle - ich erfahre die Wahrheit einfach nur in heller, aber auch Realität bezogener Sicht."

Dabei distanziert sich Tedora von Esoterik, Okkultismus oder der Kommunikation mit Verstorbenen. Tedora hat die Fähigkeit, objektive Ereignisse der Vergangenheit und der Zukunft nur durch eigene Gefühle wahrzunehmen. Zudem steht bei ihr stets der Mensch im Vordergrund - die Sorgen der Menschen werden von ihr nicht als Ware behandelt.

Auf einer gewissen Ebene besitzt jeder das Potenzial zum prophetischen Blick: eine innere Stimme warnt eine Frau, nicht den Aufzug mit einem Fremden zu teilen; ein Mann beschließt, nicht an Bord eines Flugzeugs zu gehen, weil er mehrmals im Traum gesehen hat, dass sein Flug in einem Unglück enden würde. Dies sind bereits Fähigkeiten, etwas zu wissen, ohne zu wissen, wie und warum sie es wissen.

Hellsehen und Hellwissen sind unsere natürlichsten Instrumente, die wir von der Natur geschenkt bekamen! Viele haben leider verlernt sie zu nutzen. Nur ein kleinerer Anteil der Bevölkerung, die man traditionell als Hellseher bezeichnet, beherrschen die Kontrolle über ihre grauen Zellen und stärkeren psychischen Fähigkeiten.

In der Tat eine seltene Gabe besonderer Menschen - bereits angeboren oder später durch eigene Visionen ausgelöst (oder besser: aufgeweckt), bewusst oder unbewusst weiter entwickelt, unerklärbar durch die Wissenschaft, die keine befriedigende Theorie über den zugrunde liegenden Mechanismus aufstellen kann. Historisch sind außersinnliche Wahrnehmungen bereits seit der Antike nachweislich bekannt. Die häufigsten werden Nostradamus zugeschrieben, der uns mehr als 2000 schriftliche Prophezeiungen hinterlassen hat.

Tedora gibt es wirklich. Sie ist weder die Angestellte eines kommerziellen Telefon- oder Beratungs-Service, noch eine fiktive Person, deren Name von anderen 'Mitarbeitern' verwendet wird, die gerade den Dienst versehen. Sie ist die erste spirituelle Beraterin im Internet zu den Themen Lebensberatung und Zukunftsdeutung, und bietet auch Langzeit-Betreuung sowie spirituelle Seminare zu Selbstfindung, Selbstliebe und Lebensfreude an.

Informationen zu einer würdigen, respektvollen, spirituellen, vor allem lösungs-orientierten Begleitung von Personen - geschäftlich oder privat - sind auf Tedoras Internetseite jederzeit abrufbar. Tedora

© "Hellsehen - die Fähigkeit zum prophetischen Blick" - ein Textbeitrag von , 2010. Foto: Tedora

Lesen Sie auch den Bericht: Tedora - eine Kurzvisite in Augsburg

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt