Die Wahrheit der Gegenwart und Vergangenheit

Wahrheit suchen

Sag mir bitte die Wahrheit. Ja - aber wessen Wahrheit? Was für eine Wahrheit? Welche Sicht der Dinge macht die Welt aus? Deine oder meine? Was ist mit der Wahrheit der anderen Menschen? Was ist mit ihrer Sicht?

Wenn ich mein Kind frage, ob es die Vase zerbrochen hat, schüttelt es heftig den Kopf und sagt nein nein nein. Ist das Lüge? Oder will es einfach nichts damit zu tun haben, weil es ein unangenehmer Gedanke ist.

Wenn ich sage, dass ich zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem bestimmten Ort sein werde, kann das die Wahrheit sein? Findet die Wahrheit nicht in diesem Moment statt, hier und jetzt?

Gibt es eine zukünftige Wahrheit? Und wenn ich nicht dort sein werde, habe ich dann gelogen? Oder habe ich an etwas falsches geglaubt?

Wenn ich mich erinnere, erinnere ich mich an die Bilder in meinem Kopf, an die Gefühle, die ich hatte. Daran kann ein anderer sich nicht erinnern und sieht seine eigenen Bilder, fühlt seine eigenen gespeicherten Emotionen.

Wie ist es damals gewesen? Wie ist es für wen gewesen?

Wenn ich sage, dass es in mir so ist - ist es dann die Wahrheit? Müssen wir uns gegenseitig unsere inneren Bilder zeigen, damit wir eine Wahrheit aus allen Bildern konstruieren können?

Wenn wir für etwas einstehen müssen, was geschieht dann?

Schildern Sie den Tathergang!

Das ist einfach, denn man konnte die Summe der vorangegangenen Geschehnisse erkennen. Etwas fehlte oder jemand war verletzt oder tot. Aber was ist mit der Wahrheit?

Die Frau wehrte sich nur zum Spaß.

Das Kind hörte nicht auf zu schreien, und mir platzte der Kopf.

Ach, der brauchte das doch nicht mehr. Das tut doch jeder.

Der hat mich die ganze Zeit über provoziert. Ich wollte das wirklich nicht wegnehmen ohne zu bezahlen. Ich habe nur ein kleines Bier getrunken. Ich kann mich nicht mehr erinnern. Das habe ich nie gesagt. Ich war nur ein einfacher Soldat.

Ist das jeweils wirklich gefühlte oder nur geklammerte Wahrheit? Ist dein Inneres mit diesen Worten einverstanden? Oder weiß deine Seele es anders? Gibst du für dein Gewissen Parolen aus, damit du zuschlagen kannst?

Ausländer sind alle kriminell. Kinder brauchen ab und zu mal eine Backpfeife. Die meisten Frauen mögen es im Grunde, wenn man ein wenig hart mit ihnen umspringt. Wer mir dumm kommt, fängt eine.

Machst du die Dinge klein, damit du tun kannst, was du willst?

Eins mehr oder weniger fällt doch nicht auf. Alle machen das, man ist ja blöd wenn man es nicht tut. Man muss eben sehen wo man bleibt. Ich kann jederzeit damit aufhören, kein Problem. Ich fahre sogar besser, wenn ich getrunken habe. Von mir kriegen diese Bettler nichts, die haben meist eine Ecke weiter einen Mercedes stehen.

Das Kleinmachen und Vorsagen ist einfach, es geht wie von selbst.

Ich denke an Kassandra von Troja, die von einem Gott mit dem Wahrheitsfluch belegt wurde. Ihre Visionen und Prophezeiungen entsprachen den tatsächlichen Gegebenheiten. Sie konnte nur wahrsagen, aber der Fluch bewirkte weiter, dass niemand ihr je glaubte oder vielleicht auch nur vorgab, ihr nicht zu glauben. Dabei hätte es ihre Visionen nicht gebraucht, um den kommenden Untergang Trojas zu erkennen. Sie rührte mit der Wahrheit an die Furcht und das Entsetzen der Menschen und scheiterte deswegen. Unsere Fähigkeit, uns selber vor dem, was wirklich ist, zu bewahren, macht uns zeitweilig blind. Wir sehen nichts. Wir hören nichts.

Niemand hat die Kinder in der Nachbarwohnung tagelang weinen gehört. Niemandem fiel auf, dass die junge Frau aus Angst und nicht aus Begeisterung schrie, als der Mann sie mit sich zerrte. Niemand sah die Greisin, die sich mühsam mit ihrem Einkaufstrolley die Treppe hinaufschleppte. Keiner nahm Notiz davon, dass der Junge wochenlang mit niemandem mehr ein Wort sprach, bevor er die Pistole mit in die Schule nahm. Die Kerls mit den Springerstiefeln und den Sprühdosen sind unbemerkt durch das Viertel gezogen - und mit ihnen stahl sich die Verantwortung davon.

Die Wahrheit der Vergangenheit ist manchmal ein Mehrheitsbeschluss der Beteiligten. Die Wahrheit der Gegenwart ist in dir selber. Man kann sie vielleicht nicht wirklich sagen, man muss sie zeigen. Die Wahrheit der Zukunft kann erschaffen werden.

Nehmen wir sie einfach an, sobald sie sichtbar wird. PR

© "Die Wahrheit der Gegenwart und Vergangenheit" - ein Textbeitrag von , 2010. Bildnachweis: pixabay.com, CC0 (Public Domain Lizenz)

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt