Erfolgszwang im Beruf und in der Familie

Das Modell des ganzheitlichen Life Coachings

In früheren Zeiten fragte man die Frauen: "Ja, schaffst du das denn, mit den Kindern und dem Beruf?" Die Klangfärbung war entweder missbilligend oder erstaunt, und Männer wurden nicht gefragt, ob sie beide Elemente unter einen Hut brachten - man setzte es einfach voraus.

Mittlerweile hat sich vieles geändert, wir nehmen arbeitende Mütter und familienbezogene Väter als etwas Selbstverständliches. Aber wir verkennen die neue Problematik - denn in einer immer komplexer werdenden beruflichen Landschaft einerseits und dem durch die neuen Strukturen komplizierteren Leben in der Familie gibt es einiges an Störpotenzial, was den Erfolg betrifft.

Die Zeiten, in denen ein hierarchischer Kurs die Gegebenheiten festsetzte, sind vorbei. Uns gibt nicht mehr ein "Oberhaupt" die Richtung vor, dafür aber umso mehr das Zwischenmenschliche. Der Erfolgszwang im Beruf ist um nichts höher als der in der Familie und der Gesellschaft - nur ist uns das nicht immer bewusst. Erfolg ist ein Wort, das in gewisser Weise oberste Priorität hat - ob im Beruf oder im Privaten. Hier gilt es, sich Schwerpunkte zu setzen und sein Ziel im Auge zu behalten. Das ist bei der Überbelastung durch Beruf und Familie zuweilen recht schwierig, vor allem dann, wenn man unter Druck steht oder sich selber unter Druck setzt.

In der Medizin geht der Trend wieder zur ganzheitlichen Behandlung, und beim Life Coaching ist dies ebenfalls das richtige Konzept. Wenn ein Elternteil am morgendlichen Zeitlimit scheitert, weil die Kinder trödeln, ist dies ebenso wichtig zu nehmen wie die bevorstehende Präsentation im Betrieb. Wenn es im Ablauf hakelt, wenn die Kommunikation zwischen Eltern und Kindern nicht zustande kommt oder gestört ist, hat das nicht zu unterschätzende Auswirkungen auf den Erfolg in jeder Hinsicht. Das gilt auch für den umgekehrten Fall, eine unbefriedigende Arbeitssituation wird zu Spannungen und Blockaden in der Familie führen - eines beeinflusst das andere in großem Maße.

Wenn wir nun erfolgsorientiert sind, brauchen wir ein umfassendes Konzept, keine Teillösung, die Symptome "behandelt". Zum Burnout führt nicht unbedingt nur das Offensichtliche; der Arbeitsstress oder die Problematik der zu bewältigenden beruflichen oder privaten Aufgaben können Teilaspekte unseres Lebens sein, die übergreifend wirken. Ein winziger Stein kann irgendwann zu einer Lawine werden. Wo nun etwas nicht "rund" läuft und die Bedrohung des "völlig aus dem Ruder Laufens" zum Thema wird, ist es am effizientesten, sich an Fachleute zu wenden, und zwar am besten an solche, die zusammenarbeiten. Das würden wir idealerweise auch tun, wenn etwas mit unserem Körper nicht in Ordnung wäre und eine Diagnose notwendig werden würde.

Ein ganzheitliches Life Coaching sollte pfiffige Ideen bieten, mit einem Konzept, das neue Richtungen aufzeigt, ob man nun im Beruf, in eigenem Unternehmen oder im Familienleben Erfolg haben will. Und es sollte auf die Gesellschaft zugeschnitten sein, in der wir leben - nicht auf praxisferne, theoretische Ansätze.

© "Erfolgszwang im Beruf und in der Familie" - ein Beitrag von , 2011.

Werden Sie Autor bei Pressenet und schreiben Sie Fachartikel. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt