Aktuelle Beiträge und Meldungen bei Pressenet

Fachartikel – Pressemeldungen – Essays

Unser Kopfschmuck: An den Haaren herbeigezogen

Wie der Mensch in der Frühzeit mit den Haaren umging, ist nicht in allen Einzelheiten bekannt, doch Grabfunde zeigen, dass geschnitzte Spangen durchaus oft gebraucht wurden. Der Einfluss der Mode erfuhr eine gewaltige Verstärkung, vom Menschen der Vorzeit bis heute, aber so richtig lustig wurde es erst unter Ludwig XIV.

"DIE UN-VOLLENDETE". Ein Roman von Heike Adami

Die bemerkenswerte Erzählung von Heike Adami ist keine alltägliche Familiengeschichte. In "DIE UN-VOLLENDETE" geht es um drei junge Männer und den allgegenwärtigen Konflikt in Israel und Palästina. Lesen Sie unsere Rezension zu diesem bewegenden Roman, der ermuntern und auch aufrütteln soll. Wird es jemals möglich sein, dass es Frieden im Nahen Osten geben kann?

Monster High Barbies: Coffee Time im Chez Loupette

In unserer Serie "Puppenmodels im Maßstab 1:6" berichten wir über die spezielle Edition der Monster High Barbies. Diese bunten Püppchen sind zierlicher als normale Barbies. Lasst uns ins Bistro Chez Loupette gehen, das rund um die Uhr geöffnet ist. Bei unserem letzten Besuch ist es uns auch gelungen, einige Schnappschüsse der Gäste zu machen.

Phantastik v. Erik Hauser: "Onkel Herberts große Stunde"

Wenn Sie schon einmal im Wald von einem Wolf gebissen wurden, brauchen Sie nicht weiterzulesen. Andernfalls lesen Sie die Geschichte von Onkel Herbert, der in diese missliche Lage geraten ist. Aber mal ehrlich: Hat Onkel Herbert nicht auch behauptet, er hätte als Pirat im Pazifik reiche Beute gemacht oder vor der Küste Afrikas Haie gejagt? Und war da nicht auch Herberts sonderbare Geschichte von seiner Südpol-Expedition?

Entdecken Sie weitere Themen in mehr als 3.500 Beiträgen! Nutzen Sie die Suchfunktion:

Marion Tschmelak: "Die geistigen Schwertkrieger"

Die Autorin Marion Tschmelak stellt uns in ihrem 312-seitigen Buch "Die geistigen Schwertkrieger" den modernen Schwertkrieger in acht spannenden und eindrucksvollen Geschichten vor, die im heutigen Leben spielen. Trägt nicht jeder von uns seine eigene Waffe, also sein eigenes Schwert mit sich, ob nun offen oder eher verdeckt?

Leseprobe aus "Tinnitus". Ein Roman des Autors Hel Fried

Eine Mischung aus Science-Fiction und Dystopie ist der 238-seitige Roman des skandinavischen Autors Hel Fried. In "Tinnitus" beschreibt Fried meisterhaft ein Zerrbild unserer heutigen Gesellschaft, in der Ideale an Egoismus und Intoleranz zerschellen müssen. In dem zeitweise schonungslos brutalen Endzeitszenario wird der telepathisch begabte Kramsky in ein gefährliches Spiel verwickelt.

"Todessamen": Fantasy von Nicole Siemer (Rezension)

Wieso Opfer zu Tätern werden und wie schmal die Grenze zwischen Gut und Böse ist, das beschreibt die Autorin Nicole Siemer in ihrem Fantasy-Roman "Todessamen", der Mitte 2019 erschien. Der psychologisch sehr in die Tiefe gehende 400-seitige Roman zeigt genau auf, was passiert, wenn die Seele eines Menschen verletzt wird. Dabei spielt eine junge Frau in einem perfiden Spiel eine große Rolle.

Markus Szaszka und sein Roman "Der Nirgendsmann"

Eine Pflichtlektüre sollte Markus Szaszkas Tatsachenroman "Der Nirgendsmann" sein. Der taz-Autor hat ein Buch für alle geschrieben, die wissen wollen, wie man die akademische Welt austricksen kann. Die "Geständnisse eines Ghostwriters" gehen alle an, denen die Neue Rechte gegen den Strich geht oder die vom Kaufrausch angeekelt sind.

Kein Anrecht auf eigene Fakten: Der Tollhauseffekt

Renommierte Klimaforscher wie der US-amerikanische Klimatologe Michael E. Mann werden von Leugnern des Klimawandels massiv angegangen. Manns informatives Buch "The Madhouse Effect" (2016) zeichnet sich durch eine klare Sprache in Kombination mit satirischem Unterton aus; dieses ist nun in deutscher Übersetzung von Matthias Hüttmann und Herbert Eppel erschienen.

Heike Altpeter: "Zweifelhafte Pfade"

Krieg, Flüchtlinge, Asylsuchende. Jede Form von Gewalt bricht über Menschen herein und traumatisiert sie für immer. Die Autorin Heike Altpeter erzählt in einer ergreifenden Geschichte, zusammen mit dem in Deutschland lebenden Mortada Ahmad, wie das Unheil über die Einwohner eines kleinen Dorfes hereinbrach.

KopfKino-Verlag: Die hohe Schule der Kurzromane

Kurzromane haben bei rund einhundert Buchseiten eine Lesedauer von bis zu zwei Stunden, sind also Geschichten in Spielfilmlänge. Aber Kurzromane kämpfen in Deutschland mit einem hartnäckigen Vorurteil: sie wären (Zitat) "der halbfertige Schund untalentierter Autoren". Diesem Vorurteil begegnet mit Erfolg der Verleger Thomas Dellenbusch vom KopfKino-Verlag.

Lernhilfe: Zahlensymbole als Gedächtnishilfe

Stell dir dein Gedächtnis als einen großen Schrank mit vielen Schubladen vor. In diesem Beitrag wirst du lernen, Zahlensymbole als Beschriftung zu nutzen. Wörter lassen sich einfach mit Zahlensymbolen verknüpfen – damit ist es auch möglich, sich ganze Sätze zu merken. Diese Technik wird in mehreren Kapiteln und Abschnitten ausgebaut. Zur Lesetraining Lernhilfe.

Neue Buchtipps und Leseproben

Die Pfalz: Vom Oberrhein entlang der Weinstraße

Wir haben es endlich gewagt: Das Pressenet-Team hat einen Ausflug in die wunderschöne Pfalz gemacht. Wir waren nicht nur im malerischen Speyer, sondern auch auf der Klosterruine Limburg, nicht zu vergessen das "Dracula Dinner". Und nach einem Gläschen Pfälzer Wein schafft man noch locker den Aufstieg zur Felsenburg Wilgartaburg.

Tagebuch einer ganz persönlichen Katastrophe

In ihrer Autobiografie beschreiben die Autorin Kathrin Schröder und ihr Mann ihre ganz persönliche Katastrophe: Budd Chiari heißt der Feind, der alles zu zerstören droht. Eine seltene Erkrankung der Leber führt zum Leberversagen. Der Leser ist mitgenommen und kann sich nur ansatzweise vorstellen, welche Stärke nötig ist, um diese Krankheitsgeschichte zu überstehen.

Fantasy v. Roman Reischl: "Cassiopeia – Die Botschafter"

So weit das Auge reichte: Sand und abermals Sand. Im zweiten Teil der spannenden Fantasy-Geschichte befindet sich Peter auf dem Wasserplaneten Yulissa, auf dem das Wasser teilweise unterirdisch fließt. Nach der Mission auf Atlantis muss Peter nun zusammen mit vier Freunden auf verschiedenen Planeten für Recht und Ordnung zu sorgen.

Dieter Franke: "Wenn das jeder machen würde"

Der Autor Dieter Franke erzählt in seinem 2015 erschienenen Erlebnis-Roman "Wenn das jeder machen würde" von Teo, der sich endlich einen Traum erfüllen will: eine Reise in das ferne Australien. Schon als Kind war Teo neugierig auf alles, was er noch nicht gesehen hatte, besonders auf das, was hinter dem Horizont lag. Unser Buchtipp: Eine farbige, lebendige Lebensreise.

Weitere Beiträge, Buchtipps und Rezensionen
Zur Kurzübersicht der aktuellen Beiträge

Machen Sie als Autor / Autorin bei Pressenet mit! Schreiben Sie aktuelle Beiträge und Meldungen für das Literaturmagazin online. Info: Autor/in werden

Sponsoren und Investoren

Wenn Sie die Informationen auf diesen Seiten interessant fanden, freuen wir uns über einen Förderbeitrag. Empfehlen Sie uns auch gerne in Ihren Netzwerken. Herzlichen Dank!

Zu den Archiven (Auswahl): Rezensionen V | 2019 I | Krimi Thriller | 2017 II | 2016 IV | Ratgeber I | 2014 V | 2011 XIII | Bücher Empfehlungen | 2010 VII | 2009 V

Nach oben Sitemap
Impressum Datenschutz

Hinweis: Diese Webseite kann Werbeanzeigen und Werbeeinblendungen oder eingebundene Links von Diensten und Inhalten Dritter enthalten. Beachten Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.