Literatur und Sachbücher: Rezensionen, Kurzgeschichten, Rider Waite Tarot

Neue Rezensionen, viele Buchtipps und Essays

Wir schreiben über Literatur und veröffentlichen Fachartikel

Roman Reischl und sein Fantasy-Roman "Kriegshandwerk"

Der Autor Roman Reischl hat ein spannendes Schottland-Fantasy-Märchen verfasst, das als Zweiteiler mehr als 900 Leseseiten aufweist. Wir werden in die mystische Zauberwelt des Mittelalters entführt – dorthin, wo Menschen, Dämonen und Gnome viele Abenteuer bestehen werden. Für die Leser/innen dürfen wir eine Textpassage aus dem I. Band präsentieren.

Fantasy-Abenteuer: "Der Junge mit dem Feueramulett"

Ein spannendes und humorvolles Fantasy-Vergnügen ist der Abenteuerroman des Autors Frank Pfeifer. Der junge Schmiedelehrling Kard muss zahlreiche unglaubliche Abenteuer bestehen. Dabei wird er von seinen Freunden begleitet: einem sprechenden Hund, einer waschechten Amazone und einem Jungen, der sich als Dieb entpuppt. Die vierteilige Fantasy-Serie startete im Frühjahr 2021.

Glücksbären: Die Rettung von zwei Heimatlosen

Vor vielen Jahren wurden auf dem Sperrmüll zwei alte Teddybären gefunden. Die zwei heimatlosen Bären, ein größerer und ein kleinerer, kamen in die guten Hände der Autorin Ilona E. Schwartz. Vielleicht sind es Bärenbrüder, vermutlich jedoch Mutter und Kind. Voll beweglich sind sie auch, die beiden Glücksbären. Es sind gut erhaltene Relikte aus der Vergangenheit.

Roman-Rezension: "Der zweite Sohn des Normannen"

Mittelalterfans werden diesen Roman von Birgit Constant lieben: Die Geschichte entführt in eine längst vergangene Welt, die im Nordengland des 11. Jahrhunderts spielt. Zwischen Sachsen und Normannen schwelt ein unüberbrückbarer Konflikt. Roger, dessen Mutter eine Angelsächsin ist, spürt mehr davon, als ihm lieb ist. Und es stellt sich die Frage: Wer ist wessen heimlicher Verbündeter?

Entdecken Sie weitere Themen in mehr als 3.000 Beiträgen! Nutzen Sie die Suchfunktion:

Unser Service: Wir schreiben Rezensionen

Bücher verkaufen sich nicht von selbst. Rezensionen schreiben wir für ausgewählte Genres (Literatur und Sachbuch) und stellen diese Bücher in unserem Literatur-Magazin vor. Wir fördern besonders Selfpublisher und schreiben Rezensionen auch für Verlags-Autoren. Kontaktieren Sie uns jetzt!


Sachbuch von Dr. Peter Fenwick: "Die Kunst des Sterbens"

Der Tod ist allgegenwärtig, von Geburt an. Er ist ein Teil des Lebens. Doch für uns alle gibt es eine Schwelle, die es zu überschreiten gilt: das Sterben. Der international führende Nahtod-Forscher und Neuropsychiater Dr. Peter Fenwick berichtet in seinem Buch über Sterbebettvisionen und Nahtoderfahrungen. Lesen Sie, warum die Seele offenbar weiterleben kann und wie man sich schrittweise auf das Sterben vorbereitet.

Reisethriller von Nina Casement: "Jagdsaison"

Der Debütroman der Autorin Nina Casement weist den Untertitel "Ein mörderischer Reisebericht" auf und handelt von drei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Frederika, Lars und Karl stellen sich die Frage, wo es sich besser in den endlosen Wäldern verschwinden lässt. Jeder von ihnen muss am Ende über sich selbst hinauswachsen.

Sachbuch von Pia Victoria Thiemann: "Aloha allerseits"

Unter dem Motto "Lebe wie eine Welle im Ozean" möchte die Autorin Pia Victoria Thiemann uns mit ihrem Buch Mut machen und uns lehren, wie wir uns an die eigenen Kräfte erinnern und diese aktivieren können. Begleitend zu den spannenden Geschichten aus Pias bewegtem Leben wird sie mit uns verschiedene Übungen zur Selbstfindung durchführen.

Unsere beliebten Serien: Bei uns weiterhin kostenlos lesen

Sachbücher kurz vorgestellt: "Krafttiere" & "Gedanken"

Die zweibändige Sachbuchreihe "Gedanken im Fluss der Zeit" ("Gegen den Strom" und "Stolpersteine") ist in der Form eines fiktiven Tagebuches gehalten und enthält unkonventionell aufgereihte Gedanken, die eine intensive Sicht auf besondere Ereignisse erlauben. Des Weiteren stellen wir "Krafttiere: Wegbegleiter durch dein Leben" vor, ein 200-seitiges Sachbuch zum Thema Krafttierkarten.

"Runentanz": Ein Fantasy-Roman von Bianca Röschl

Ein altes Tagebuch und ein silberner Armreif sind die Schlüssel, um einen Todesfluch zu brechen. Die Schülerin Alana ist die Heldin in diesem spannenden Jugendfantasyroman von Bianca Röschl. Die Mischung aus Realität und Fantasy entführen die Leser zu realen und erfundenen Schauplätzen in der Gegenwart und Vergangenheit. Zugleich ist der Roman der Auftakt zu einer Trilogie.

Rezension: Roman von Ulrich Pätzold: "Sonnenfinsternis"

Der Roman um den fiktiven Bundestagsabgeordneten "M" ist eine beachtenswerte Geschichte über Macht und Anerkennung, die vom Autor Ulrich Pätzold mit allergenauester Eindringlichkeit, aber leidenschaftslos geschildert wird. Der nach Macht strebende Politiker gerät in den Einfluss einer Wahrsagerin, die zur Gefahr für den Mann werden kann.

Kriminalroman von Claudia Konrad: "Grenzenlose Intrigen"

Ein toter Taucher in einem Baum ist mit Sicherheit kein Badeunfall. Der pensionierte Kriminalhauptkommissar Welle möchte eigentlich nur einen ganz entspannten Griechenland-Urlaub verbringen, doch sein Spürhund Trollinger entdeckt den Leichnam. Das folgende Szenario von Korruption und grenzenlosen Intrigen reicht bis in die höchsten Kreise.

Unsere Top Buchempfehlungen: Rezensionen & Leseproben

Psycho-Horror von Nicole Siemer: "Vanille und Verwesung"

Die neuesten Psycho-Horror-Geschichten von Nicole Siemer lehren euch das Gruseln: fünf Teenager, die der Wald verschlingt; Eltern, die ihr kleines Kind nicht wiederfinden; und dann dieses seltsame Paar, das sich horrormäßig lieb hat – besonders, wenn er seine Kochkunst zeigen darf. Wer Gänsehaut liebt und mit Albträumen zurechtkommt, für den ist dieses Buch genau richtig.

Rezension: "Ein Blick auf die Welt mit 40"

In seinem autobiografischen Debüt beschreibt der Autor B. Preisler seine Zeit von der Kindheit bis heute auf ganz eigene Weise. Sein Blick zurück in die Jahre vor der Gegenwart sieht er als eine geeignete Art der Suche nach Antworten. Preisler lässt in seinen Aufzeichnungen ein Gefühl des Vertrauten hochkommen, sein Buch ist somit ein Stück Zeitgeschichte für Leser/innen aller Altersklassen.

Fantasy von Silke Katharina Weiler: "Stadt ohne Nacht"

Kein Mensch will in einer verfluchten Stadt leben. So auch die junge Ala, die seit vielen Jahren keinen Fuß mehr in ihre Heimatstadt Realtaris gesetzt hat. Doch dann trifft Ala auf einen heruntergekommenen Mann namens Dexter, der mit der Frau seine eigenen Pläne verfolgt und sie genau dorthin verschleppt, gefesselt und geknebelt in einem Fass.

Autorin Petra Hoffmann: "Der Weg zum inneren Lächeln"

Mehr als zwanzig tiefgründige Geschichten enthält das 137-seitige Buch der Autorin Petra Hoffmann. Ausgestattet mit der Energie von Leichtigkeit und einer Prise Humor bewegen sich die Episoden zwischen Leid und Freude, Schatten und Licht. Diese Geschichten sollen uns inspirieren, unsere einzelnen Lebenssituationen liebevoll und versöhnend zu betrachten und anzunehmen.

Roman von Wolfgang Ehemann: "Die liegende Frau"

Was könnte ein im Koma liegender Mensch denken, fühlen oder erleben? Der Autor Wolfgang Ehemann berichtet in seinem bestürzenden Roman über Barbara, die in den Gedanken ihrer unwirklichen Welt zwischen Wachen und Träumen, zwischen Wahrheit und Fiktion treibt, zwanzig Jahre lang. Gibt es Hoffnung für die liegende Frau? Lesen Sie unsere Rezension!

Jens Jüttner und sein Buch: "Als ich aus der Zeit fiel"

In seinem autobiografischen Sachbuch berichtet der Autor Jens Jüttner seinen langen Weg durch die paranoide Schizophrenie, unter der er mehr als zehn Jahre zu leiden hatte. Sein bewegender Erfahrungsbericht soll aufklären und Betroffenen eine Hilfestellung sein sowie Mut machen. Jüttners Erfahrungen bieten wertvolle Informationen, woher die Krankheit kommen kann und was dagegen helfen könnte.

Demokratie, Corona-Virus und die Angst vor der Angst

Unsere Demokratie befindet sich im Frühjahr 2021 in der größten Bewährungsprobe seit ihrem Bestehen. Eine Demokratie kommt nicht ohne Machthaber aus, doch noch nie hatten Mächtige so viel Interesse daran, Macht abzugeben. Wie lange kann die Demokratie dem Corona-Virus noch standhalten? Lesen Sie den Essay von Christian Sünderwald.

Ratgeber-Buchtipp: "Sicherheit und Deeskalation"

"Wer deeskaliert, ist ein Gewinner", sagt die ehemalige Personenschützerin Heidi Prochaska. In ihrem lehrreichen Sachbuch teilt sie ihre Erfahrungen aus eigenen Erlebnissen sowie zehn Jahren Seminartätigkeit mit den Lesern und gibt uns Tipps, wie man Deeskalation zielsicher anwenden kann. Deeskalieren ist alles andere als klein beizugeben.

Ryek Darkener und sein Roman "Spes Impavida"

Das Abenteuer um die Bewohner der Erde geht weiter. Der Autor Ryek Darkener legt den dritten Band seiner dystopischen Saga "Geschichten aus der Welt nach dem Letzten Krieg" vor. In "Spes Impavida" kämpfen die Menschen nicht nur um ihr Überleben, sondern auch um ihre Freiheit. Zuvor aber wird eine Stadt durch ein Himmelsfeuer dem Erdboden gleichgemacht.

Jugendliteratur von Roman Reischl: "Das dunkle Auge"

Der "einsame Ritter" Lucas ist die Hauptperson in Roman Reischls neuestem Roman "Das dunkle Auge", einer spannenden Erzählung aus einer längst vergangenen Zeit. Fantasievolle Figuren auf der Suche nach einem mysteriösen Geheimnis agieren in dunklen Städten und Orten. Der Autor stellt uns eine Leseprobe aus dem Kapitel "Im Kerker" zur Verfügung.

Rezension: "1:0 für Streuselkuchen" von Sitha Werdin

Im Mittelpunkt dieser humorvoll erzählten Romankomödie steht Viola. Nicht nur als Ehefrau und Mutter ist sie vom Haushalt völlig gestresst. Die Diät gelingt ihr nicht so recht, denn im Brotkasten findet sich immer wieder ein Stück Streuselkuchen. Aber dann fällt Viola einem Fußballgott vor die Füße.

Buchtipp: "Eine (fast) alltägliche Familiengeschichte"

Den Alltag einer (fast) ganz normalen Familie beschreibt die Autorin Ulla Schmid auf äußerst humorvolle Weise in ihrem Familienroman. Annette, Ehefrau und dreifache Mutter, schmeißt ganz allein den Haushalt und weiß oft nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Und dann kommt Herrmann, ihr Ehemann, und fragt erstaunt: "Was hast du eigentlich den ganzen Tag gemacht?"

Herausragende Literatur: Aus unseren Rezensionen der letzten Monate
Zur Kurzübersicht der aktuellen Beiträge

Sie rezensieren Literatur oder schreiben Fachartikel?

Sponsoren und Investoren

Rezensionen schreiben und Fachartikel zu zahlreichen Themen lesen. Viel Literatur mit Leseproben bieten die Autoren vom Team Winfried Brumma (Pressenet). Das Literatur-Onlinemagazin Pressenet sucht weitere Autorinnen und Autoren! Berichten Sie über Aktuelles, schreiben Sie Rezensionen, Fachartikel oder Essays. Werden Sie Autor / Autorin bei Pressenet. Informationen: Autor werden

Neue Rezensionen, viele Buchtipps und Essays: Wenn Sie die Informationen auf diesen Seiten interessant fanden, freuen wir uns über einen Förderbeitrag. Empfehlen Sie uns auch gerne in Ihren Netzwerken. Herzlichen Dank!

Zu den Archiven (Auswahl): Wir schreiben Buchrezensionen | 2021 I | 2020 II | 2019 III | Krimi Thriller | 2018 II | Ratgeber II | 2017 II | Fantasy II | 2016 IV | Sagen II | Rezensionen Archiv II | 2015 III | IT & Technik | 2014 II | 2013 VII | 2012 VI | 2011 V | 2010 IV | 2009 III
Weitere Tipps und Rezensionen zu bemerkenswerten Büchern
Wer jetzt noch nicht genug hat, findet mehr unter Literatur oder Leseproben sowie Kunst & Kultur

Sitemap Impressum Datenschutz RSS Feed

Hinweis: Diese Webseite kann Werbeanzeigen und Werbeeinblendungen oder eingebundene Links von Diensten und Inhalten Dritter enthalten. Beachten Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.
Top