Literatur und Sachbücher: Rezensionen, Kurzgeschichten, Rider Waite Tarot

Neue Rezensionen, viele Buchtipps und Essays

Wir schreiben über Literatur und veröffentlichen Fachartikel

Psycho-Horror von Nicole Siemer: "Vanille und Verwesung"

Die neuesten Psycho-Horror-Geschichten von Nicole Siemer lehren euch das Gruseln: fünf Teenager, die der Wald verschlingt; Eltern, die ihr kleines Kind nicht wiederfinden; und dann dieses seltsame Paar, das sich horrormäßig lieb hat – besonders, wenn er seine Kochkunst zeigen darf. Wer Gänsehaut liebt und mit Albträumen zurechtkommt, für den ist dieses Buch genau richtig.

Jugendliteratur von Roman Reischl: "Das dunkle Auge"

Der "einsame Ritter" Lucas ist die Hauptperson in Roman Reischls neuestem Roman "Das dunkle Auge", einer spannenden Erzählung aus einer längst vergangenen Zeit. Fantasievolle Figuren auf der Suche nach einem mysteriösen Geheimnis agieren in dunklen Städten und Orten. Der Autor stellt uns eine Leseprobe aus dem Kapitel "Im Kerker" zur Verfügung.

Rezension: "Ein Blick auf die Welt mit 40"

In seinem autobiografischen Debüt beschreibt der Autor B. Preisler seine Zeit von der Kindheit bis heute auf ganz eigene Weise. Sein Blick zurück in die Jahre vor der Gegenwart sieht er als eine geeignete Art der Suche nach Antworten. Preisler lässt in seinen Aufzeichnungen ein Gefühl des Vertrauten hochkommen, sein Buch ist somit ein Stück Zeitgeschichte für Leser/innen aller Altersklassen.

Fantasy von Silke Katharina Weiler: "Stadt ohne Nacht"

Kein Mensch will in einer verfluchten Stadt leben. So auch die junge Ala, die seit vielen Jahren keinen Fuß mehr in ihre Heimatstadt Realtaris gesetzt hat. Doch dann trifft Ala auf einen heruntergekommenen Mann namens Dexter, der mit der Frau seine eigenen Pläne verfolgt und sie genau dorthin verschleppt, gefesselt und geknebelt in einem Fass.

Entdecken Sie weitere Themen in mehr als 3.000 Beiträgen! Nutzen Sie die Suchfunktion:

Unser Service: Wir schreiben Rezensionen

Bücher verkaufen sich nicht von selbst. Rezensionen schreiben wir für ausgewählte Genres (Literatur und Sachbuch) und stellen diese Bücher in unserem Literatur-Magazin vor. Wir fördern besonders Selfpublisher und schreiben Rezensionen auch für Verlags-Autoren. Kontaktieren Sie uns jetzt!


Buchtipp: "Eine (fast) alltägliche Familiengeschichte"

Den Alltag einer (fast) ganz normalen Familie beschreibt die Autorin Ulla Schmid auf äußerst humorvolle Weise in ihrem Familienroman. Annette, Ehefrau und dreifache Mutter, schmeißt ganz allein den Haushalt und weiß oft nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Und dann kommt Herrmann, ihr Ehemann, und fragt erstaunt: "Was hast du eigentlich den ganzen Tag gemacht?"

Autorin Petra Hoffmann: "Der Weg zum inneren Lächeln"

Mehr als zwanzig tiefgründige Geschichten enthält das 137-seitige Buch der Autorin Petra Hoffmann. Ausgestattet mit der Energie von Leichtigkeit und einer Prise Humor bewegen sich die Episoden zwischen Leid und Freude, Schatten und Licht. Diese Geschichten sollen uns inspirieren, unsere einzelnen Lebenssituationen liebevoll und versöhnend zu betrachten und anzunehmen.

Demokratie, Corona-Virus und die Angst vor der Angst

Unsere Demokratie befindet sich im Frühjahr 2021 in der größten Bewährungsprobe seit ihrem Bestehen. Eine Demokratie kommt nicht ohne Machthaber aus, doch noch nie hatten Mächtige so viel Interesse daran, Macht abzugeben. Wie lange kann die Demokratie dem Corona-Virus noch standhalten? Lesen Sie den Essay von Christian Sünderwald.

Unsere beliebten Serien: Bei uns weiterhin kostenlos lesen

Sachbücher kurz vorgestellt: "Krafttiere" & "Gedanken"

Die zweibändige Sachbuchreihe "Gedanken im Fluss der Zeit" ("Gegen den Strom" und "Stolpersteine") ist in der Form eines fiktiven Tagebuches gehalten und enthält unkonventionell aufgereihte Gedanken, die eine intensive Sicht auf besondere Ereignisse erlauben. Des Weiteren stellen wir "Krafttiere: Wegbegleiter durch dein Leben" vor, ein 200-seitiges Sachbuch zum Thema Krafttierkarten.

Roman von Wolfgang Ehemann: "Die liegende Frau"

Was könnte ein im Koma liegender Mensch denken, fühlen oder erleben? Der Autor Wolfgang Ehemann berichtet in seinem bestürzenden Roman über Barbara, die in den Gedanken ihrer unwirklichen Welt zwischen Wachen und Träumen, zwischen Wahrheit und Fiktion treibt, zwanzig Jahre lang. Gibt es Hoffnung für die liegende Frau? Lesen Sie unsere Rezension!

Jens Jüttner und sein Buch: "Als ich aus der Zeit fiel"

In seinem autobiografischen Sachbuch berichtet der Autor Jens Jüttner seinen langen Weg durch die paranoide Schizophrenie, unter der er mehr als zehn Jahre zu leiden hatte. Sein bewegender Erfahrungsbericht soll aufklären und Betroffenen eine Hilfestellung sein sowie Mut machen. Jüttners Erfahrungen bieten wertvolle Informationen, woher die Krankheit kommen kann und was dagegen helfen könnte.

Ryek Darkener und sein Roman "Spes Impavida"

Das Abenteuer um die Bewohner der Erde geht weiter. Der Autor Ryek Darkener legt den dritten Band seiner dystopischen Saga "Geschichten aus der Welt nach dem Letzten Krieg" vor. In "Spes Impavida" kämpfen die Menschen nicht nur um ihr Überleben, sondern auch um ihre Freiheit. Zuvor aber wird eine Stadt durch ein Himmelsfeuer dem Erdboden gleichgemacht.

Unsere Top Buchempfehlungen: Rezensionen & Leseproben

Sachbuch von Dr. Peter Fenwick: "Die Kunst des Sterbens"

Der Tod ist allgegenwärtig, von Geburt an. Er ist ein Teil des Lebens. Doch für uns alle gibt es eine Schwelle, die es zu überschreiten gilt: das Sterben. Der international führende Nahtod-Forscher und Neuropsychiater Dr. Peter Fenwick berichtet in seinem Buch über Sterbebettvisionen und Nahtoderfahrungen. Lesen Sie, warum die Seele offenbar weiterleben kann und wie man sich schrittweise auf das Sterben vorbereitet.

Ratgeber-Buchtipp: "Sicherheit und Deeskalation"

"Wer deeskaliert, ist ein Gewinner", sagt die ehemalige Personenschützerin Heidi Prochaska. In ihrem lehrreichen Sachbuch teilt sie ihre Erfahrungen aus eigenen Erlebnissen sowie zehn Jahren Seminartätigkeit mit den Lesern und gibt uns Tipps, wie man Deeskalation zielsicher anwenden kann. Deeskalieren ist alles andere als klein beizugeben.

Fantasy-Trilogie: "Das Leuchten der Silberbäume"

Sehr viel Magie, aber auch Lügen und Gefahr dominieren in den dreiteiligen Fargua-Chroniken, in denen die Autorin Lucia M. Hart eine alternative Welt erstehen lässt. Die Protagonistin Carlotte, vaterlos aufgewachsen, wird von fremden Männern entführt und stürzt so in ein rasantes Abenteuer. Doch dann taucht ein aktueller Brief ihres Vaters auf. Lesen Sie mehr in der Buchvorstellung!

Klimaerwärmung und ungebremste Energienutzung

Stromverbrauch kostet eine Menge Geld. Aber Energie wird benötigt, um die Lebensqualität aller Menschen zu verbessern. In seinem schmalen Buch "Klimaerwärmung und ungebremste Energienutzung" weist der Physiker Dr. Jörg Fidorra auf Wärmequellen hin, da man bisher außer Acht gelassen hat. Es ist eine Minute vor zwölf, um entsprechende Projekte umzusetzen.

Rezension: "1:0 für Streuselkuchen" von Sitha Werdin

Im Mittelpunkt dieser humorvoll erzählten Romankomödie steht Viola. Nicht nur als Ehefrau und Mutter ist sie vom Haushalt völlig gestresst. Die Diät gelingt ihr nicht so recht, denn im Brotkasten findet sich immer wieder ein Stück Streuselkuchen. Aber dann fällt Viola einem Fußballgott vor die Füße.

Thriller von Hendrik Hartmann: "Guardian Angel"

Einen spannenden und unterhaltsamen Thriller legt der Autor Hendrik Hartmann vor: Während eines Raubes, der von dem Trio Dave, Rob und Eddy durchgeführt wird, taucht plötzlich ein Fremder auf und schlägt die Bande in die Flucht. Doch die Drei bekommen zum Verschnaufen keine Zeit, denn weitere unvorhergesehene Ereignisse machen den Freunden einen dicken Strich durch die Rechnung.

Thriller von Marco Imm: "Spuren vergangener Zeiten"

Im zweiten Thriller des Autors Marco Imm wird die Geschichte eines jungen Mädchens erzählt, das aus einer psychiatrischen Anstalt floh und bei einem Unfall starb. Durch die Nachforschungen der 10-jährigen Lisa ereignen sich mysteriöse Dinge, die eine Lawine unaufhaltsam ins Rollen bringen. Der packende Thriller soll überwiegend auf wahren Ereignissen basieren.

Regionalkrimi von Claudia Konrad: "Schwarze Villa"

Eine schier unglaubliche Story wird den Lesern in Claudia Konrads zweitem Regionalkrimi geboten, der mit dem sympathischen Ermittler Peter "Welle" Wellendorf-Renz in Pforzheim spielt. Erzählt wird die schaurige Geschichte um die mysteriöse "Schwarze Villa", die es tatsächlich in dieser Stadt gibt. Wer ein denkmalgeschütztes Haus schwarz streicht, provoziert.

Rezension: "Grünes Gesindel". Fantasy von Moritz Hartung

Fiktive Wesen wie Goblins sind uns aus vielen Geschichten bekannt. Was bis jetzt fehlte, ist der detaillierte Einblick in ihr "soziales" Leben. Das hat der Autor Moritz Hartung mit seinem einfallsreichen Roman "Grünes Gesindel" nun gründlich korrigiert. Geboten wird eine gesunde Mischung aus Action, Fantasy, Humor und Steampunk.

Menschen: "Ich dachte, ich wüsste wer du bist"

Staunend hörte ich mir in meinen jungen Jahren, als ich frei von jeglichen Vorurteilen war, wirre "Geschichten" von Menschen an. Doch die Schwäche dieser Menschen ist ihre Hölle.
Lesen Sie unseren dreiteiligen Essay "Ich dachte, ich wüsste wer du bist", "Ich weiß, wer du bist" sowie "Du bist niemand, aber trotzdem kenne ich dich".

Die Fantasy-Abenteuer des Jungmagiers Alrik

Ein kriegerisches Spiel um Macht entbrennt im zweiten Teil des Fantasy-Romans des Autors Jürgen W.W. Modlich. Der Jungmagier Alrik erlebt schicksalhafte Zeiten, die sich auf sein Leben entscheidend auswirken werden. Neben Kampf und Krieg kommt auch die Liebe nicht zu kurz. Doch Alrik muss sich in Acht nehmen vor dem verräterischen Mann im Schatten.

Rezension: Science-Fiction von Uwe Roth: "Europa"

Der Jupitermond Europa bildet die Kulisse für den utopischen Roman des Autors Uwe Roth. In "Europa: Tragödie eines Mondes" geht es um die Unterwasserwelt Maborien, deren Bewohner in Bedrängnis kommen, als der Mond von einem Kometen getroffen wird. Plötzlich droht alles Leben abzusterben, denn die Wasseratmer werden von den sich vorschiebenden Eismassen verdrängt.

Science Fiction von Roman Reischl: "Big Picture"

Viele neue Erkenntnisse über die komplexen Zusammenhänge des Universums und den Sinn des Lebens vermittelt der Berchtesgadener Autor Roman Reischl in seinem neuesten Science-Fiction-Spektakel. "Big Picture: Das große Ganze" ist ein spannender Roman, in dem der Fantasie und der Liebe zur Existenz keine Grenzen gesetzt sind.

Herausragende Literatur: Aus unseren Rezensionen der letzten Monate
Zur Kurzübersicht der aktuellen Beiträge

Sie rezensieren Literatur oder schreiben Fachartikel?

Sponsoren und Investoren

Rezensionen schreiben und Fachartikel zu zahlreichen Themen lesen. Viel Literatur mit Leseproben bieten die Autoren vom Team Winfried Brumma (Pressenet). Das Literatur-Onlinemagazin Pressenet sucht weitere Autorinnen und Autoren! Berichten Sie über Aktuelles, schreiben Sie Rezensionen, Fachartikel oder Essays. Werden Sie Autor / Autorin bei Pressenet. Informationen: Autor werden

Neue Rezensionen, viele Buchtipps und Essays: Wenn Sie die Informationen auf diesen Seiten interessant fanden, freuen wir uns über einen Förderbeitrag. Empfehlen Sie uns auch gerne in Ihren Netzwerken. Herzlichen Dank!

Zu den Archiven (Auswahl): Wir schreiben Buchrezensionen | 2021 I | 2020 II | 2019 III | Krimi Thriller | 2018 II | Ratgeber II | 2017 II | Fantasy II | 2016 IV | Sagen II | Rezensionen Archiv II | 2015 III | IT & Technik | 2014 II | 2013 VII | 2012 VI | 2011 V | 2010 IV | 2009 III
Weitere Tipps und Rezensionen zu bemerkenswerten Büchern
Wer jetzt noch nicht genug hat, findet mehr unter Literatur oder Leseproben sowie Kunst & Kultur

Sitemap Impressum Datenschutz RSS Feed

Hinweis: Diese Webseite kann Werbeanzeigen und Werbeeinblendungen oder eingebundene Links von Diensten und Inhalten Dritter enthalten. Beachten Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.
Top