Buchtipp für Kinder: Piet und Polly - Die Piratenkinder

Geschichten und Bilder von Barbara Zimmermann und Yana Walther

Kinderbuch: Piet und Polly - Die Piratenkinder

Die Geschwister Piet und Polly lebten mit dem Pirat Hektor, der Kochmamsell Esmeralda und den Matrosen Jan und Bolle auf einem Piratenschiff und segelten mit ihrer kleinen Mannschaft über die Weltmeere. Zum Glück war der Bug ihres Piratenschiffs mit Gold und Edelsteinen gefüllt, so litten sie keine Not. Ihr Schiff war mittelgroß und trug stolz einen Drachenkopf als Galionsfigur.

Der Pirat Hektor war schon sehr alt und trug einen dünnen langen geflochtenen grauen Zopf und eine Augenklappe. Bis zum Ende seines Lebens wollte er auf dem Schiff bleiben. In seiner Nähe war meist der Papagei Rudi. Der konnte sprechen und krächzte oft: "Land in Sicht, Land in Sicht!" oder "Mann über Bord, Mann über Bord!"

Mit an Bord waren auch die Zwillingsbrüder Jan und Bolle. Man konnte sie kaum voneinander unterscheiden. Damit sie nicht immer verwechselt wurden, hatte Jan sich einen Anker auf seinen linken Unterarm tätowieren lassen.

Piet fühlte sich schon als kleiner Captain, obwohl er erst zehn Jahre alt war und bestimmte die Seerouten mit. Er trug gerne Piratenkopftücher und eine Kette mit Totenkopfanhänger um den Hals, die sein Vater ihm geschenkt hatte. Er wollte unbedingt durch den gefährlichen Höllenschlund zur Insel Makama segeln, um sich auf Schatzsuche zu begeben. Auf seiner Schatzkarte, die sein Vater von dem alten Captain Cook bekommen hatte, stand geschrieben: "Wo die Glühwürmchen glühen berühre den Stein, schon wird der Schatz der deine sein!"

Polly, sechs Jahre alt, lag am liebsten in ihrer roten Hängematte, die ihr Hektor aus Schiffstau geknüpft hatte, und Esmeralda kümmerte sich wie eine richtige Mutter um Piet und Polly, da deren Eltern auf einem anderen Schiff über die Meere fuhren. Esmeralda war kugelrund und die beste Köchin der Welt. Sie trug dicke blonde Locken auf den Kopf und eine Himmelfahrtsnase zierte ihr Gesicht.

Sie alle begegnen den Säbelzahntigern. Aber wer ist Joey, und wie gefährlich ist der wilde Mann? Gibt es auch freundliche Seeungeheuer? Mehr wird aber hier nicht verraten!

Das Piratenabenteuer "Piet und Polly: Die Piratenkinder" wird in sechs Kapiteln kindgerecht erzählt. Viele Tiere, etwas Fantasy, ein Piratenleben auf dem Meer und überraschende Wendungen halten die Spannung. Zauberhaft illustriert wurde das Buch von der jungen Yana Walther. Die Geschichten sind für Kinder ab ca. fünf Jahren geeignet.

Piet und Polly: Die Piratenkinder ist als E-Book, Taschenbuch sowie als gebundene Ausgabe erhältlich - ganz neu nun auch als Hörbuch, gelesen von Andreas Hackel

Auf Wunsch einiger Kinder ist eine Fortsetzung in Arbeit: "Piet und Polly - Die Dracheninsel". Wir warten gespannt auf dieses Buch von © Barbara Zimmermann, der wir herzlich für diese Buchvorstellung und die Abbildung des Buchcovers danken

Lesen Sie auch unsere Rezension Der Biophilia-Effekt

Wir suchen stets neue Autorinnen und Autoren für Kinderbücher

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt