Magie der Bäume: Der Schlehdorn

Schlehdornfrucht

Der Schlehdorn oder die Schlehe ist eine Pflanze, der man so ziemlich überall begegnen kann. Das starke Gewächs, auch unter den Namen Schwarzdorn, Schlehendorn, Heckendorn oder Deutsche Akazie bekannt, zeigt sich vor allem als Hecke.

Da es zu den Rosengewächsen gehört, ist der Schlehdorn auch ziemlich wehrhaft. Lange und spitze Dornen schützen die Früchte, die man erst nach dem ersten Frost verwerten sollte; man kann sie natürlich auch im Eisfach "frosten", bevor man Marmelade oder den beliebten Likör daraus macht.

Tatsächlich haben sich die Menschen oft die Wehrhaftigkeit des Schlehdorn "geliehen", indem sie ihn als natürlichen Zaun für ihr Hausvieh und ihre Gärten pflanzten. Vor bösen Einflüssen, sprich Dämonen und übelwollenden Hexen, sollte er wohl auch schützen, wie man in den alten Zeiten glaubte, in denen Hecken mehr waren als natürliche Abgrenzungen. Ganz nebenbei bilden Schlehen sehr verzweigte Wurzeln und eignen sich gut für Hangbefestigungen. Ihre Verbreitung besorgen vor allem die Vögel, die die Samen der Beeren auf natürliche Weise "mit auf die Reise nehmen". Auch für viele Falterarten ist der Schlehdorn sehr wichtig.

Aber der Schlehenbaum hat noch andere Nutzungsmöglichkeiten aufgezeigt. Man gewann - vor allem im Mittelalter - Tinte aus der Rinde. In späteren Zeiten wurden die Blätter auch als Tabakersatz geraucht.

In den Mythen ist die Schlehe ein dunkles Gewächs, das mit Tod, Krieg und schwerem Schicksal in Verbindung gebracht wurde. Aus dem Holz wurden magische Gegenstände gefertigt, wohl um Unheil abzuwenden oder vielleicht auch das Schicksal zu beschwichtigen, aber auch um Schaden zu verursachen. Bei den Kelten galt der Schlehenbaum als schwarzmagische Pflanze. Er soll Wesen anziehen, die von Sterblichen nicht gesehen werden und die nicht immer wohlmeinend sind.

Nach anderen Überlieferungen steht die Schlehe am Grenzpunkt der Welten und gewährt Einsichten über die Übergänge, die uns Menschen nicht vermeidbar sind, so wie Geburt und Tod. Er steht nicht als Wächter zwischen den Welten, sondern eher als Führer.

Schlehdornfrucht

© "Baummagie: Der Schlehdorn" - ein Textbeitrag von . Bildnachweis: Abbildung der Schlehdornfrüchte pixabay.com, CC0 (Public Domain Lizenz)

Weitere Beiträge Bäume und Pflanzen: Linden | Apfelbaum | Birken | Buchen | Eiben

Lesen Sie auch den Buchtipp: Der Hund muss weg

Sagen und Legenden. Wir suchen neue Autoren bei Pressenet. Info: Autor werden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie den Beitrag auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Hinweis: Bücher von Pressenet gibt es im Buchhandel

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt